Skip to main content

Atera Fahrradträger Test – Übersicht

Willkommen zu diesem Artikel. Hier geht es um meinen Atera Fahrradträger Test. Wie ich bereits in dem allgemeinen Artikel über Fahrradträger erwähnt habe, handelt es sich bei der Marke Atera um einen sehr etablierten Hersteller. Ich zeige dir hier meine Lieblingsmodelle von Atera und gebe dir im Anschluss noch weitere wissenswerte Infos. Viel Spaß beim Informieren!

Meine 3 Top Modelle

123
ModellAtera 022601Atera Strada E-Bike MAtera Strada Sport M 3
Preis

489,00 € 533,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

333,00 € 397,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

359,59 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
ArtHeckträgerHeckträgerHeckträger
Wie viele Fahrräder?323
Schnellkupplung
Gewicht14.5Kg.14.9Kg.17.9Kg.
Preis

489,00 € 533,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

333,00 € 397,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

359,59 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails

Das ist Atera!

In diesem Testbericht möchte ich natürlich auch ein paar allgemeine Worte zu diesem Hersteller verlieren. Was ist eigentlich Atera? Bei Atera handelt es sich um einen äußerst beliebten Hersteller, welcher vor Allem unter den Radsportfans weit verbreitet ist. Der Grund hierfür ist ganz simpel. Dieser Hersteller hat sich auf die Produktion von Fahrradträgern und dem dazugehörigen Zubehör spezialisiert. Oder anderes ausgedrückt – die Marke hat ein überschaubares Sortiment an Produkten. Dafür kommen die Produkte umso besser bei ihren Kunden an!

Das ist mir aufgefallen!

Ich habe von Atera bisher schon einige Produkte getestet. Wenn man von einer ganz bestimmten Marke mehrere Produkte benutzt hat fällt auf, was diese miteinander gemeinsam haben. So konnte ich mir in den letzten Jahren einen recht guten „Überblick“ über Atera verschaffen. Im Folgenden gehe ich darauf ein, was mit an den Produkten bisher so aufgefallen ist.

Der Preis

Atera Fahrradträger TestWas kann ich über diesen Hersteller hinsichtlich des Preises sagen? Hier musste ich feststellen, dass es sich doch um einen recht hochpreisigen Hersteller handelt. Doch meine ich mit hochpreisig gleichzeitig überteuert? Nein, das sicherlich nicht. Mit Hochpreisig meine ich einfach nur, dass der Preis höher als bei den meisten anderen Modellen mit gleich vielen „Fahrradplätzen“ auf dem Träger ist. Wenn jedoch die Verarbeitung und die Qualität der Grund für den etwas angehobenen Preis ist, ist das meiner Meinung nach auch völlig gerechtfertigt. Dies gilt vor Allem für Fahrradträger die man sich in der Regel nur einmal kauft. Die Heckträger von Atera kosten im Schnitt zwischen 250 und 500 Euro.

Das Design

Natürlich spiel in meinem Atera Fahrradträger Test auch das Design eine Rolle. Hier ist mir vor Allem aufgefallen, dass Atera nur ein einziges Design hat. Was ich damit meine? Wenn man sich beispielsweise die Fahrradträger von Thule anschaut, stellt man fest das jeder Träger ein bisschen anders ausschaut. Bei Atera hingegen schaut jeder Träger gleich aus und unterscheidet sich vor Allem in der Anzahl der Fahrradplätze und dem Gewicht. Dies ist in meinen Augen allerdings kein negativer Punkt, da dieses eine Design ziemlich gut gelungen ist und da man meistens eh nur einen Radträger Zuhause hat ist es auch nicht nötig im Sortiment möglichst viel „Abwechslung“ zu bieten.

Die Qualität

Was ist mir eigentlich bei der Qualität der Heckträger, welche ich bisher selber getestet habe aufgefallen? Natürlich hat mich diese überzeugt! Denn nicht umsonst habe ich eine eigene Kategorienseite auf dieser Webseite angelegt um auf diesen Hersteller konkret eingehen zu können. Neben der zuverlässigen Stabilität ist mir noch eine Sache besonders aufgefallen bei Atera. Und zwar die Umklappmechanismus. Dieser Funktioniert bei den oben gezeigten Heckträgern um einiges flüssiger als bei den meisten Produkten der Konkurrenz. Dies ist in meinen Augen einer der größten Vorteile bei diesem Hersteller.

Mein Fazit

Meiner Meinung nach handelt es sich bei Atera um einen sehr zuverlässigen Hersteller. Zwar ist dieser sicherlich nicht billig, allerdings spiegelt sich der Preis auch in der Qualität der Produkte wieder. Vor Allem der Umklappmechanismus, der zum Öffnen des Kofferraumes benötigt wird gefällt mir ausgesprochen gut!