Skip to main content

Fahrrad Multitool Kettennieter – was gibt es zu beachten?

Zum Reparieren oder zum Kürzen einer Fahrradkette benötigst du einen Fahrrad Multitool Kettennieter. Er ist auch unter dem Begriff Kettennietdrücker bekannt. Mit diesem Tool kannst du den Nietstift von einem Kettenglied entfernen. Damit ist es dir möglich, die Kette zu öffnen, die Glieder wieder zu vernieten und die Kette zu schließen. Warum du unbedingt einen Kettennieter brauchst und welche Vor- und Nachteile er mit sich bringt, er kläre ich dir im folgenden Artikel.

Warum du einen Kettennieter brauchst

Wenn du viel mit dem Rad unterwegs bist und auch längere Touren machst, brauchst du auf jeden Fall dieses Werkzeug. Es gibt das Tool als Einzelstück. Am besten aber ist ein Multitool, in dem ein Kettennieter in der Regel mit enthalten ist. Auf diese Weise kannst du nicht nur deine Kette im Bedarfsfall reparieren, sondern auch andere Reparaturen durchführen.

Die heutigen Ketten sind sehr modern. Sie halten viel aus und sie reißen lange nicht mehr so oft, wie dies nicht bei älteren Ketten der Fall war. Dennoch kann es vorkommen, dass ein Kettenglied an deiner Kette mal steif ist. Dies macht sich bemerkbar, wenn deine Kette immer einen kleinen Sprung macht. Außerdem klackert sie immer an der gleichen Stelle.

Du kannst zwar zunächst versuchen, dieses Problem durch die Reinigung der Ketten zu beheben. Bringt dir dies aber nicht den gewünschten Erfolg, hilft dir nur noch ein Tausch des Kettenglieds. Für diesen Tausch brauchst du zwar keine speziellen Kenntnisse, aber unbedingt ein neues Kettenglied und natürlich den Kettennieter.

Vorteile von einem Kettennietdrücker

  • Mit diesem Werkzeug hast du die Unabhängigkeit, deine Fahrradkette selbst zu kürzen oder zu verlängern.
  • Das Tool ist ideal für dich, wenn du lange Touren machst. Es ist nicht überall gleich eine Werkstatt in der Nähe und mit dem richtigen Werkzeug bist du auf der sicheren Seite.

Funktionen vom Kettennietdrückerfahrradmultitoolkettennieter

Ein Kettennieter erfüllt verschiedene Funktionen, welche dir beim Kürzen, Verlängern oder Reparieren der Kette helfen. Die Bauteile und Funktionen möchte ich dir kurz vorstellen:

  • Das Werkzeug enthält eine Stellschraube. Diese ist wichtig für die Sicherung der Kette.
  • Mit der Kettensicherung verhindert das Tool ein Verkanten der Fahrradkette und hält sie während der Reparatur fest. Du musst darauf achten, dass die Kettensicherung immer korrekt an der Kette ausgerichtet ist und vor allem fest anliegt.
  • Die Führungsschiene sorgt dafür, dass die Kette während der Arbeiten immer korrekt positioniert ist.
  • Den Kettenniet entfernst du durch Drehen des Hebels am Werkzeug. Achte darauf, dass die Drehung im Uhrzeigersinn erfolgt.

Begriff etwas irreführend

Einen Kettennietdrücker nennt man im englischsprachigen Raum auch Chain Tool. Hier bei uns sind Begriffe wie Kettennietwerkzeug und Kettennieter am gebräuchlichsten. Doch der Begriff Kettennietwerkzeug ist auch etwas irreführend. Mit diesem Tool verschiebst du in erster Linie nur den Kettenbolzen deiner Fahrradkette. Mit dem klassischen Nieten, wie du es vielleicht von anderen Aufgaben kennst, hat dies aber rein gar nichts zu tun. Deshalb ist der Begriff Kettennietdrücker auch der, welches am besten zu der Funktion des Tools passt.

Es gibt unterschiedliche Kettennietdrücker

Von diesem Werkzeug gibt es verschiedene Ausführungen zu kaufen. Sie unterscheiden sich sowohl vom Preis als auch von der Beschaffenheit. Du bekommst kleine Kettennieter, welche dir eine schnelle Reparatur erlauben. Oftmals findest du sie in einem Multitool, welches Werkzeuge für viele Arten von Reparaturen Verwendung findet.

Solch ein Multitool empfehle ich dir vor allem dann, wenn du viel mit dem Rad unterwegs bist und längere Touren machst. Du kannst den Kettennietdrücker aber selbstverständlich als Einzelwerkzeug kaufen. Bei der Wahl musst du aber unbedingt darauf achten, dass er auch zu deiner Kette passt. Welche Größe deine Kette hat, erkennst du an der Zahl der Ritzel hinten an deinem Rad. Findest du dort beispielsweise 7 Ritzel, so hast du eine 7-Gang-Kette und dafür brauchst du das passende Werkzeug.

Achte auf eine gute Handhabung

Vor allem beim Preis kannst du schnell deutliche Unterschiede feststellen. Die günstigen Werkzeuge für die Kette machen zwar eine schnelle Reparatur möglich. Doch in der Handhabung stellst du schnell fest, dass sich hochwertige Kettennieter als deutlich besser erweisen. Außerdem besitzen sie einen Nietstift, welchen du auswechseln kannst. Es gibt auch Tools, die eine Einstellung zum Spreizen vom Kettenbolzen haben.

Diese Einstellung kommt immer dann zum Einsatz, wenn du einen Kettenbolzen eingenietet hast. Um die Kette zu schließen, ist der Kettenbolzen mit der Spreizeinstellung noch zu bearbeiten. Dies hat den Vorteil, dass der Bolzen nicht herausgedrückt wird. Stattdessen drückst du ihn gegen eine gemusterte Fläche. Diese hat in der Regel die Form eines Kreuzes. Auf diese Weise spreizt sich das Material des Bolzens am Ende und weitet sich leicht aus. Damit sicherst du das Glied noch besser. Überdies kann der Kettenbolzen dann nicht so leicht herausrutschen.

So nutzt du einen Kettennieter

Bevor ich dir erkläre, wie du einen Kettennieter nutzen sollst, will ich dir noch einen guten Ratschlag geben. Bitte versuche nie, deine Fahrradkette mit einer Zange oder gar einem Hammer zu öffnen. Immer nur den Kettennietdrücker verwenden. Gehst du mit einem ungeeigneten Werkzeug an die Kette, beschädigst du diese oder das Fahrrad ist nicht mehr fahrtüchtig.

Fahrradkette öffnen

Im ersten Schritt einer Reparatur an deiner Fahrradkette musst du diese öffnen. Zunächst aber solltest du überprüfen, ob die Kette einen Verschluss oder ein Kettenschloss besitzt. Zum Öffnen der Kette legst du die Kette in den Kettennietdrücker. Welches Kettenglied du dafür einlegst, ist zunächst nicht von Wichtigkeit. Anschließend musst du die Flügelschraube am Werkzeug festziehen.

Nach der Durchführung dieses Arbeitsschrittes spürst du einen leichten Widerstand. Nun musst du leicht und mit Gefühl weiterdrehen. Solange bis du feststellst, dass der Bolzen vom Werkzeug einen Druck auf die Niete ausübt. Ich empfehle dir, das mit Gefühl zu machen, denn wenn du zu fest drehst, drückst sich die Niete ganz aus der Kette heraus. Das musst du vermeiden. Beim späteren Verschließen der Kette treten sonst erhebliche Probleme auf. Im nächsten Schritt öffnest du nun die Fahrradkette.

Fahrradkette verschließen

Um die Kette wieder zu verschließen, gehst du in ähnlicher Weise vor. Allerdings muss ich dich auch hier darauf hinweisen, das spezielle Werkzeug dafür zu benutzen. Hammer und Zange haben auch hier keinen Platz. Eine Fahrradkette ist ein sehr sensibles Teil. Schon leichte Beschädigungen können dazu führen, dass du die Kette komplett austauschen musst. Überdies kostet eine Kette bei einem hochwertigen Fahrrad einiges und ist nicht gerade als günstig zu bezeichnen.

Zum Schließen gehst du nun in der umgekehrten Reihenfolge wie beim Öffnen vor. Dies dürfte für dich kein großes Problem darstellen. Schwierigkeiten bekommst du nur, wenn du die Niete beim Öffnen vollständig gelöst hast. Das Kettenglied, welches du vorgespitzt hast, drückst du nun wieder in das Kettenglied hinein.

Treten weitere Probleme auf, dann empfehle ich dir, die Kette komplett vom Kettenrad zu nehmen. Dadurch kannst du verhindern, dass die Kette keine Spannung mehr hat. Alternativ ist es auch möglich, das Hinterrad ganz herauszunehmen. Auf diese Weise ist die Kette komplett spannungsfrei.

Mehrfach reparierte Kette ersetzenfahrrad kettennieter

Bist du auf einer längeren Tour unterwegs und es tritt der Fall ein, dass du die Kette mehrfach reparieren musst, habe ich einen guten Ratschlag für dich. In dem Moment, wo du wieder zu Hause bist, musst du diese Kette durch eine neue ersetzen. Für diese Maßnahmen gibt es einige gute Gründe. Auf einer Tour kannst du mit einem Kettennieter meistens nur die Kette um das kaputte Glied kürzen.

Nicht immer bist du in der Lage, ein Glied zu ersetzen. Kürzt du deine Kette um ein Glied, stehen dir nicht mehr alle Gänge an deinem Fahrrad zur Verfügung. Dies liegt daran, dass die Kettenspannung immer höher steigt, je schräger deine Kette aufliegt. Außerdem zeigen sich bei Ketten, mit denen du schon einige Kilometer herunter gespult hast, ganz normale Abnutzungserscheinungen. Diese treten neben Stellen wie an der Kette auch am gesamten Antriebsstrang, also auch an der Kassette und den Kettenblättern auf.

Setzt du in die Kette ein neues Glied ein, so passt dieses nicht mehr richtig zu dem Antriebsstrang an deinem Rad. Es ist durchaus möglich, dass die Kette an der Stelle, an der du das neue Glied eingesetzt hast, richtig durchrutscht. Je höher die Belastung, desto größer ist hier die Wahrscheinlichkeit. Das Einnieten eines neuen Gliedes macht deshalb in der Regel nur dann Sinn, wenn es sich um eine neuere Kette handelt. Ist dies nicht der Fall, ist ein Ersetzen der Kette für dich die beste Option. Somit ist ein Fahrrad-Multitool-Kettennieter eine ideale Ergänzung deines bisherigen Werkzeuges.

 

 

 



Ähnliche Beiträge

Wie Radsport Training vor einem Wettkampf aussehen sollte

radsporttraining vor wettkampf

Ich habe bereits einiges über Grundlagen im Radsport Training geschrieben. Über das Training nach Puls beispielsweise. Über GA1 und GA2 bzw. das Grundlagen Training. Auch über das Training nach Watt oder das Training im Winter sind einige Beiträge von mir verfasst worden. Wer schon länger hier mitliest und gleichsam trainiert, wird sobald den einen oder […]

Training Grundlagenausdauer im Radsport – was gibt es zu beachten?

training grundlagenausdauer radsport

Insbesondere für dich als Einsteiger ist dieser Beitrag von besonderer Brisanz. Der Grund: Ich werde dir hier einiges über das sogenannte Grundlagenausdauertraining für Radsport beibringen. Das Grundlagenausdauertraining ist entsprechend dem Namen die für alle möglichen anderen aufbauenden Trainingsarten notwendige Grundlage. Trotzdem sehe ich immer wieder Anfänger, die sich abstrampeln und nach einigen Wochen zwar fitter […]

Fahrrad zentrieren – welches Werkzeug eignet sich besonders?

fahrrad zentrieren werkzeug

Wenn du mit deinem Fahrrad häufig bei Wind und Wetter unterwegs bist, dann sind die Bauteile einer erhöhten Belastung ausgesetzt. Kommt dann noch ein Stein ins Rad, können die Laufräder einen sogenannten Achter bekommen. Mit dem passenden Werkzeug kannst du dein Fahrrad allerdings wieder fit machen. Wie du dein Fahrrad mit Werkzeug richtig zentrieren kannst, […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *