Skip to main content

Fahrradcomputer mit Kabel

Heute möchte ich auf eine Ganz besondere Art des Fahrradcomputers eingehen. Nämlich die Fahrradcomputer mir Kabel. Ich berichte dir auf dieser Seite von meinen Erfahrungen mit diesen, gebe dir ein eine gute Übersicht über die Vor- und Nachteile und zeige dir außerdem welche Modelle mit Kabel mich ziemlich gut überzeugen haben können. Also dann, viel Spaß beim Informieren und gute Fahrt!

12
VDO M4.1 WR Fahrradcomputer 2017 Tacho - 1
ModellSigma BC 9.16VDO M4.1 WR Fahrradtacho
Preis

ab 19,99 € 32,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 47,99 € 52,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Gewicht (gr.)68 gr.-
Preis

ab 19,99 € 32,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 47,99 € 52,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetails

Generelles

Wie ich bereits erwähnt habe, habe ich bereits ziemlich viele Fahrradcomputer getestet. Die meisten haben zwar in der Regel Kabellos funktioniert, doch bei dieser Anzahl waren natürlich dennoch einige mit Kabel dabei. Hier sind mir bei diesen Modellen mit Kabel mehrere Dinge aufgefallen. Sowohl negativ als auch positiv. Die folgende Liste wird dir helfen zu entscheiden, ob sich ein Modell mit Kabel oder ohne Kabel besser für deinen Einsatzzweck eignet.

Radcomputer mit Kabel

Neben den Modellen mit GPS habe ich auch mit zahlreichen Modellen mit Kabel Erfahrungen sammeln können.
Im Folgenden werden dir sowohl die Nachteile als auch Vorteile dieser Fahrradcomputer vorgestellt.

Vorteile

Fahrradcomputer mit Kabel haben auch einige Vorteile! Diese Modelle gelten in der Regel als „Anfängercomputer„. Meiner Meinung nach stimmt im Grunde genommen zwar dieses Klischee,doch das muss nicht automatisch etwas schlechtes heißen? In meiner Liste fange ich zuerst mit den positiven Aspekten über diese spezielle Art der Fahrradassistenten an.

Günstiger als andere Modelle

Ein großer Vorteil ist natürlich der Preis. Bei fast allen Fahrradcomputern, welche ich bereits getestet habe waren die Modelle mit Kabel oft um einiges günstiger, als die Modelle welche keines haben. Jetzt mag sich der ein oder Andere Fragen warum das eigentlich so ist. Der Grund hierfür ist eigentlich ziemlich simpel. Es liegt einfach daran,dass das Kabel die einfachste und unkomplizierteste Möglichkeit ist die Daten vom Sensor auf den eigentlich Fahrradcomputer zu übertragen. Bei den anderen Modellen werden die Werte über Funk übertragen, oder errechnen sich aus den getrackten GPS Daten.

Das bedeutet wiederum, dass in dem Fahrradcomputer mit Kabel um einiges weniger Technik verbaut ist als in dem Modell ohne! Und das macht sich natürlich auch im Endpreis beim Käufer bemerkbar. Genau wegen diesem recht geringen Preis werden die Fahrradcomputer mit Kabel oft als „Anfängercomputer“ bezeichnet.

Mit einem Modell mit Kabel sparst du dir Geld

Ein Radcomputer mit Kabel kostet in der Regel weniger als ein GPS Modell.
Die Modelle mit Kabel reichen für die Anfänger in der Regel aus.

Weniger potentielle Problemstellen

Diesen Aspekt habe ich gerade eben schon zu einem Teil angesprochen. Nämlich habe ich erklärt, dass der geringere Preis der Fahrradcomputer mit Kabel dadurch kommt, dass in diesen weniger Technik verbaut ist. Das hat allerdings auch noch einen anderen Vorteil.

Und Zwar ist es so, dass je weniger Technik in einem Produkt verbaut ist umso weniger Probleme können auftreten. Das ist auch logisch, denn bei den „komplexen Fahrradcomputer“ kann ja immer etwas nicht stimmen. Das kann beispielsweise sein, dass das Funksignal zwischen Fahrradcomputer und Sensor abreißt oder, dass das GPS Signal vom schlechten bewölkten Wetter negativ beeinflusst wird. Bei den Modellen mit Kabel braucht man sich hierbei über so etwas überhaupt keine Gedanken zu machen.

Weniger Probleme

Modelle mit Kabel sind oft sehr simpel.
Aufgrund dereinfachen Technik ist diese natürlich auch nicht so anfällig für Probleme.

Nachteile

Natürlich hat auch ein Modell mit Kabel seine Nachteile. Auf diese gehe ich jetzt genauer ein. Es hört sich jetzt vielleicht etwas hart an, aber meiner Meinung nach überwiegen bei der Version mit Kabel die Nachteile die Vorteile. Dennoch ist ein Fahrradcomputer mit Kabel ideal um sich in das Hobby Radsport vernünftig einarbeiten zu können.

Komplizierte Montage

Zu einem wäre hier die Montage. Diese ist bei Modellen welche mit dem Fahrrad „verkabelt“ werden müssen  natürlich deutlich Zeitaufwendiger als bei einem Modell mit GPS Sensor beispielsweise.

Die Montage ist zwar für mich nicht schwierig, dass liegt vielleicht jedoch daran, dass ich auf diesem Gebiet schon sehr viel Erfahrung habe. Denn ich habe mir sagen lassen, dass sich viele Anfänger bei der Montage eines Modelles mit Kabel schwierig tuen. Oft ist man hier auf eine detaillierte Anleitung angewiesen.

Der Computer muss verkabelt werden.

Anders als bei einem Fahrradcomputer mit GPS, ist hier die Montage ein bisschen aufwendiger.
So mancher Anfänger tut sich mit der Montage ein bisschen schwer.

 

Wechsel des Fahrrades

Radcpmputer mit Verkabelung

Meine Rennräder. Bei einem Fahrradcomputer mit Kabel ist eine „Ummontage“ zeitaufwendig.

Ich bin ja schon mehrere Jahre im Radsport tätig. Mittlerweile besitze ich sogar mehrere Fahrräder. Welches ich benutzte ist von der Strecke und deren Eigenschaften abhängig, die ich an diesem Tag befahren will. Sprich es kann vorkommen, dass an einem Tag das erste Fahrrad  am anderen Tag das zweite verwende.

In dieser Situation ist natürlich so ein Fahrradcomputer sehr unpraktisch, denn es kostet dann hochgerechnet ziemlich viel Zeit, dass Modell mit Kabel zuerst wieder abmontieren und dann wieder auf das andere Fahrrad montieren zu müssen.

 

 

Das Problem für Erfahrene Radsportler

Erfahrene Radsportler haben nicht selten mehrere Rennräder.
Bei einem Fahrradwechsel kostet ein Ab- und wieder Aufmontieren des Computers einiges an Zeit.

Mein Fazit

Im Großen und Ganzen kann ich folgendes Fazit zu den Fahrradassistenten mit Kabel ziehen. Bei diesen Modellen handelt es sich um Fahrradcomputer, welche vor Allem für die Anfänger gut geeignet sind. Allerdings wird bei der Montage oft ein bisschen Handwerkliches Geschick benötigt. Dafür sind die Modelle recht günstig und es kann daran nicht viel „nicht funktionieren“. Außerdem sind die Modelle mit Kabel oft sehr genau.

12
VDO M4.1 WR Fahrradcomputer 2017 Tacho - 1
ModellSigma BC 9.16VDO M4.1 WR Fahrradtacho
Preis

ab 19,99 € 32,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 47,99 € 52,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Gewicht (gr.)68 gr.-
Preis

ab 19,99 € 32,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 47,99 € 52,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetails