Skip to main content

I-264PH Lava 500

Produktart
Leuchtdauer40 Stunden
WitterungsbeständigkeitWasserfest
BefestigungHelmlampe
HerstellerInfini
Kurzfazit

Sehr gute Helmlampe, doch die Befestigung kann noch verbessert werden.


I-264PH Lava 500 Testbericht

Du willst sichere und entspannte Nachtfahrten haben? Die Wahl der richtigen Radbeleuchtung ist hierbei ein entscheidender Faktor. Viele Leute greifen auf eine Helmlampe zurück, da hier der Lichtkegel immer der Blickrichtung entspricht. So können seitliche Hindernisse um einiges schneller erkannt werden. Außerdem fällt einem die Orientierung mit einer Helmleuchte um einiges einfacher, als bei einer „konventionellen“ Frontleuchte. In dem heutigen Testbericht gehe ich darauf ein ob ich den „I-264PH Lava 500“ für Nachtfahrten empfehlen kann oder eben nicht.

Meine Erwartungen / der erste Eindruck

 I-264PH Lava 500 TestWelche Erwartungen hatte ich an dieses Produkt? Aufgrund dessen, dass es über den I-264PH Lava 500 nahezu keine Testberichte oder Kundenbewertungen im Internet gibt, war es schwer für mich die Helmleuchte einschätzten zu können. Der günstige Preis und die vom Hersteller angegebene Leuchtdauer hat mich allerdings dazu veranlasst dieses Produkt für euch ein wenig genauer unter die Lupe zu nehmen.

Nach vier Tagen Lieferdauer ist, dann die Helmleuchte bei mir Zuhause angetroffen. Die eigentliche Leuchte machte einen qualitativ hochwertigen Eindruck auf mich. Positiv überraschen konnte mich zudem auch das geringe Gewicht der Lampe (meine Küchenwaage zeigte mit gerade einmal 99 Gramm an). Auch die Montagematerialien schauen professionell aus.

Die Frage ist jedoch, ob sich dieser rundum positive erste Eindruck auch im weiteren Verlauf meines Testberichtes bestätigen konnte …

Die Montage

Ich selber habe bisher größtenteils nur mit Lenkerbeleuchtungen Erfahrungen gemacht. Genau deshalb war auch für mich die Montage dieser Helmleuchte etwas Neues. Mit Hilfe der beigelegten Anleitung ging das Montieren allerdings recht schnell und einfach. Hier braucht man sich also wirklich keine Sorgen zu machen.

Wie schaut es jedoch mit der Stabilität der Haltung aus? Ich habe im I-264PH Lava 500 Test feststellen müssen. dass diese ist zwar gut, allerdings noch verbesserungswürdig ist. Auf normalen Straßenfahrten ergibt sich keinerlei Problem. Wenn die zu befahrenen Strecken jedoch mal ein bisschen holpriger werden, kommt es vor, dass Halterung leicht zum Wackeln anfängt. Mit Hilfe eines Kabelbinders kann man diesen Makel allerdings mühelos beseitigen.

Der Akku

Auch der Akku der I-264PH Lava 500 Helmlampe wurde im Praxistest explizit getestet. Im Internet gibt der Hersteller eine Leuchtdauer von 40 Stunden an. Diese bezieht sich allerdings auf den Blinkmodus. Verständlicherweise hatte ich keine Lust für meinen Testbericht ca. 40 Stunden im Blinkmodus zu fahren. Auf der mittleren Stufe (welche für meine Nachtfahrten völlig ausreichend war) hat die Lampe allerdings mit 9,75 Stunden länger durchgehalten, als die von „Infini“ angegebenen 9 Stunden. Top!

Neben der Akkulaufzeit spielt natürlich auch die benötigte Zeit für das Aufladen eine wesentliche Rolle. Im Schnitt habe ich für einen Ladevorgang ca. 6-7 Stunden gebraucht. Diese Zeit ist für die Leuchtdauer der Lampe angemessen. Zwar kenne ich Lampen, deren Akku schneller aufgeladen werden kann, allerdings sind 6-7 Stunden in meinen Augen schnell genug. Ein Aufladen über Nacht ist also Problemlos möglich.

Das Licht

Der erste Eindruck, die Montage und der Akku sind zwar wichtige Faktoren in meinem I-264PH Lava 500 Test, allerdings macht das Lichtbild der Lampe den größten Teil der Gesamtbewertung aus. Wie du schon vielleicht bei anderen Fahrradlampen gesehen hast bewerte ich das Lichtbild einer Lampe nach 3 verschiedenen Kriterien.

Technische Infos

Jeder sollte beim Kauf einer Helmlampe grob über die Technischen Infos bescheid wissen. Aus diesem Grund habe ich dir hier eine kleine Stichpunktliste herausgeschrieben, welche die wichtigsten Aspekte beinhaltet.

  • aufladbarer Lithium- Iionen-Polymer Akku
  • mit USB Ladebuchse
  • Batterie-Indikator
  • Aluminium Lampengehäuse

Lichtstufen

Insgesamt gibt es bei der I-264PH Lava 500 Helmleuchte vier unterschiedliche Lichtmodi. Einer von diesen ist das Blinklicht. Diesen Lichtmodus habe ich so gut wie nie benutzt, dennoch ist das Vorhandensein von diesem ein positiver Punkt. Mit dem Blinkmodus kann man nämlich Andere im Notfall auf sich aufmerksam machen.

Auf dem untersten „normalen“ Lichtmodus, strahlt die Lampe nur ein recht schwaches Licht aus. Diese Lichtstufe eignet sich eher für Dämmerungsfahrten als für wirkliche „Nachtfahrten“. Die mittlere Lichtstufe hingegen habe ich am häufigsten genutzt. Wie ich bereits schon unter dem Punkt „Akku“  erwähnte, hält die Lampe in diesem Modus zwischen 9 und 10 Stunden durch. Das hier vorhandene Licht reicht für normale Nachtfahrten locker aus. Die höchste Lichtstufe ist sehr hell, weswegen ich den Gebrauch dieser Lichtstufe nur für Nachtfahrten durch dichte Wälder empfehle, da die Lampe in diesem Modus recht viel Strom verbraucht.

Zusammenfasend kann ich sagen, dass die Lichtstufen sinnvoll verteilt sind. Für nahezu jede Fahrstrecke gibt es den passenden Lichtmodus. Die Helmlampe hat sich also auch hier einen wichtigen Pluspunkt sichern können.

 Der Abstrahlwinkel

Bei einer Helmlampe entspricht die Ausrichtung des Lichtkegels immer der Blickrichtung. Das ist sehr praktisch! Allerdings muss man auch bei dieser Art von Fahrradbeleuchtung auf den Abstrahlwinkel achten. Denn leider kommt es auch bei Helmlampen vor, dass dieser viel zu schmal eingestellt ist. Bei der hier vorgestellten Lampe für den Helm, ist dies allerdings nicht der Fall. Der Winkel ist gut gewählt, wodurch auch das seitliche Sichtfeld ausreichend beleuchtet wird.

Das Fazit im I-264PH Lava 500 Test

Würde ich das Modell empfehlen? Hat sich mein investiertes Geld gelohnt? Stimmt das Preis Leistungsverhältnis? Diese Fragen werde ich jetzt im Fazit beantworten.

Zu ersten Frage – ja, die Helmleuchte konnte mich von sich überzeugen! Zwar ist es natürlich negativ aufgefallen, dass ich mit einem Kabelbinder die Halterung fixieren musste, allerdings konnte mich der Rest überzeugen. Im Anbetracht der langen Akkulaufzeit und des guten Lichtbildes kann ich hier eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Ich habe die Helmlampe für ca. 50€ gekauft. Es handelt sich also um eine Beleuchtung im mittleren Preisbereich. Für dieses Geld wird einem eine zuverlässige und robuste Helmlampe geboten. Dementsprechend konnte mich das Preis -Leistungsverhältnis ebenfalls überzeugen.

 

Leuchtdauer40 Stunden
WitterungsbeständigkeitWasserfest
BefestigungHelmlampe
HerstellerInfini
Kurzfazit

Sehr gute Helmlampe, doch die Befestigung kann noch verbessert werden.


 

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2019 06:29