Skip to main content

Lezyne Power Pro 80 Fahrradbeleuchtung

Hersteller
Produktart
Leuchtdauer12 Stunden
WitterungsbeständigkeitWasserdicht IPX7
BefestigungEinfacher Mechanismus
HerstellerLezyne
Kurzfazit

Sehr gut! Nur das Design könnte anspruchsvoller sein!


Lezyne Power Pro 80 Testbericht

Wie ich sehe möchtest du dich über die Lezyne Power Pro 80 Radbeleuchtung informieren. Sehr gut, dass du vor dem Kauf dieses Modelles recherchierst! Denn unter den Beleuchtungen in meinem Fahrrad Beleuchtung Test gab es einige Modelle, welche mich enttäuscht haben. War der Power Pro 80 darunter dabei, oder konnte mich die Radlampe von Lezyne sogar positiv überraschen?

Der erste Eindruck

Der erste Eindruck zählt! Dies gilt ebenfalls auch für Radsportprodukte. Ich war schon ziemlich gespannt auf dieses Modell, da es im Internet zum Power Pro nicht alt so viele Kundenbewertungen gibt.

Vor 3 Wochen ist dann das Paket angekommen. Die Beleuchtung war in einer kleinen, optisch ansprechenden Schachtel verstaut. Bei Aufmachen von dieser fiel mein Blick zuerst auf die eigentliche Frontleuchte. Diese sieht zwar sehr hochwertig verarbeitet aus, aber im Vergleich zu anderen Modellen recht „langweilig“. Ich hätte mir beim Design was „pepigeres“ gewünscht. Aber naja, es kommt ja vor Allem auf die Funktion der Beleuchtung an.

Positiv aufgefallen ist mir hingegen die Anleitung. Obwohl man diese, aufgrund der leichten Montage der Lampe nicht unbedingt benötig, ist sich hier Mühe gegeben worden. Mehrere kleine Bilder erklären die Bedienung der Lampe.

Auch das Aufladekabel ist im Set enthalten. Dieses schaut ebenfalls hochwertig und robust aus. Leider sparen viele andere Hersteller bei diesem Punkt und packen minderwertige Ladekäbel zu den Beleuchtungen.

Der erste Kontakt mit dem Produkt

Das Set macht einen qualitativen Eindruck auf mich.
Doch optisch hätte man aus der Beleuchtung mehr rausholen können.

Die Montage

Als nächstes habe ich mich mit der Montage des Power Pro 80 beschäftigt. Bei diesem Aspekt hat sich das Produkt einen fetten Pluspunkt sichern können. Wie auch du an den Bildern bereits erkennen kannst, wird die Lampe durch einen simplen Mechanismus am Rad befestigt. Dementsprechend nimmt das Befestigen der Lampe von Lezye lediglich Sekunden in Anspruch.

Nun ist die Lampe am Lenker befestigt. Doch das reicht in meinem Leyne Power Pro 80 Test noch nicht aus, um mich zu überzeugen. Denn das Produkt muss natürlich auch gut halten. Nach mehreren Fahrten mit diesem Licht kann ich bestätigen, dass die Lampe dieses Kriterium erfüllt.

Der Härtetest war ein Radausflug in Wald, welchen ich letzte Woche mit ein paar Freunden gemacht habe. Dieser war zwar am Tag, doch ich habe zu Testzwecken die Lampe trotzdem am Lenker gelassen. Selbst nach 5 Stunden reiner Fahrzeit ist die Lampe nicht verrutscht, oder leicht nach vorne gekippt, wie es oft bei Billigmodellen der Fall ist.

Hier hat das Modell abstauben können!

Durch den einfachen Mechanismus ist die Montage eine Fahrt von wenigen Sekunden.
Trotz holpriger Fahrten verrutscht die Lampe nicht!

Das Licht

Das Licht und seine Eigenschaften war in meinem Lezyne Power Pro Testbericht der wichtigste Faktor. Da man beim Licht nicht einfach sagen kann „das Licht ist gut“ oder „das Licht ist schlecht“ habe ich das Ganze in insgesamt 3 Punkte unterteilt, welche ich nun gezielt „beleuchten“ werde.

Technische Infos

Lezyne Power Pro 80 TestErst einmal gibt es ein paar technische Infos. Selbst, wenn du mit einigen dieser Infos nicht so viel anfangen kannst, ist es sinnvoll einigermaßen darüber bescheid zu wissen. Die Lampe wird mit einem gewöhnlichen  Lithium-Ionen-Akku betrieben. Mit einer Leuchtdauer von 14 Stunden, spielt dieser Akku in der Championsleague unter den Radbeleuchtungen mit. Zwar sind die 14 Stunden an der untersten Lichtstufe bemessen, jedoch hat die Frontleuchte in meinem Test, auch auf der mittleren Lichtstufe über 10 Stunden lang durchgehalten.

Das Modell ist auch für Regenfahrten gut geeignet, da es wasserdicht ist (IPX7). Das Gehäuse besteht aus einem CNC-gefrästem Aluminium und macht einen hochwertigen Eindruck auf mich. Natürlich der Lezyne Power Pro eine StVZO-Zulassung, womit du ohne Probleme zu bekommen am normalen Staßenverkehr teilnehmen darfst.

Die Lichtstufen

Das Modell hat insgesamt drei unterschiedliche Lichtstufen. Eine Stufe mit 15, eine mit 25 und eine mit 80 Lux. Die Helligkeit ist gut gewählt, wie ich im Praxistest herausgefunden habe. Die 15 Lux Stufe ist bestens für Dämmerungsfahrten geeignet. Sprich, man sieht zwar noch was, aber dennoch möchte man auf Nummer sicher gehen und greift auf die erste Helligkeitsstufe zurück.

Die 25 Lux Stufe habe ich am meisten benutzt. Zwar ist das Licht hier deutlich heller, als bei der untersten Stufe, verbraucht aber nicht alt so viel Akku. Das Licht reicht aus um selbst bei Nacht im Wald eine Orientierung zu haben.

Die 80 Lux Stufe wurde von mir bisher lediglich 3-4 ausprobiert. Zwar ist das Licht auch hier ebenfalls deutlich Heller, als die Stufen darunter, doch es wird recht viel Akku verbraucht. Warum hätte ich also diese Stufe öfters benutzten sollen, wenn die 25 Lux locker ausreichen? Dennoch ist das Vorhandensein der Dritten Helligkeitsstufe sinnvoll, da man beispielsweise bei Nebel ein recht starkes Licht benötigt, um mögliche Hindernisse frühzeitig erkennen zu können

Der Abstrahlwinkel

Der Abstrahlwinkel ist der am häufig unterschätzte Faktor bei Radbeleuchtungen. Vor Allem die Billigprodukte sind oft viel zu schmal eingestellt. Doch auch bei teuren Modellen, habe ich bereits den ein oder anderen „Ausreißer“ entlarven könne. Bei dem Power Pro 80 brauchst du dir allerdings keine Sorgen zu machen. Das Licht ist breit genug eingestellt, so das eventuelle Hindernisse und Gefahren schon von der Weite gesichtet werden können. Das gab natürlich auch einen weiteren Pluspunkt in meinem Testbericht.

Zusammenfassung des Lichttestes

In Allen drei Faktoren hat das Produkt punkten können,
Der Lezyne Power Pro hat 3 unterschiedliche Lichtstufen.

Das abschließende Fazit

Was halte ich nun vom Power Pro 80 des Herstellers Lezyne? Das Testen dieser Beleuchtung hat mir Spaß gemacht, da es sich um ein gutes Produkt handelt. Besonders gut gefallen hat mir die kinderleichte Montage, welche auch von einem 5-Jährigen bewerkstelligt werden kann. Dementsprechend dauert diese nur ein paar Sekunden. Aber auch das Licht an sich hat mir überzeugen können. Das Design ist für meinen Geschmack zwar bisschen zu langweilig, aber ansonsten hatte ich Nichts auszusetzen.

Leuchtdauer12 Stunden
WitterungsbeständigkeitWasserdicht IPX7
BefestigungEinfacher Mechanismus
HerstellerLezyne
Kurzfazit

Sehr gut! Nur das Design könnte anspruchsvoller sein!

Preisverlauf


 

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2019 08:29