Skip to main content

Tacx Heimtrainer Galaxia Rollentrainer

249,00 € 285,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 1. Dezember 2021 20:47
Preisverlauf
Hersteller
Produktart,
ArtFrei
Gangschaltungnein
LautstärkeMittelmäßig
Gewichtca. 8,2 Kg
HerstellerTacx
KurzfazitGuter und simpler Rollentrainer

 Tacx T1100 Test

Der Tacx T1100 im Test

Wenn du meinen Blog verfolgst weißt du, dass ich im Winter gerne mit Rollentrainern meine Trainingseinheiten absolviere. In diesem Testbericht stelle ich dir einen absoluten Klassiger unter den freien Rollentrainern, nämlich den Tacx T1100, vor. Es handelt sich hierbei um eine Weiterentwicklung des „Antaren Trainers“, welche bereits seit dem Jahr 2011 auf dem Markt ist.

Ich habe mich für dieses Modell entschieden, weil ich öfters gesehen habe, wie sich einige Profisportler vor/nach ihren Wettkämpfen mit dem Tacx T1100 auf/abwärmen. Doch natürlich ist das hier gezeigte Übungsgerät nicht nur für ein „Cooling Down“, sondern auch für ein Intensives Home-Workout zu gebrauchen.

In meinem Review berichte ich dir von meinem ersten Eindruck des Rollentrainers, verrate dir wo seine Schwächen und Stärken liegen und am Ende beziehe ich Stellung dazu, ob der Preis des Produktes gerechtfertigt ist.

Der erste Eindruck – bereits hier die ersten Pluspunkte in meinem Tacx T1100 Test?

Mit einem Gewicht von gerade einmal 8,2 Kilogramm war ich über die Leichtigkeit des angekommenen Paketes sehr überrascht. Doch einen anderen Aspekt fand ich ehrlich gesagt eher ernüchternd. Anders als bei vielen anderen Rollentrainern wird dieses Trainingsutensil in einem „zerlegten“ Zustand geliefert. Dementsprechend muss man den Tacx T1100 erstmal zusammenbauen. Die Anleitung ist übersichtlich, könnte allerdings ein bisschen ausführlicher sein. Dennoch habe ich es geschafft den Radtrainer nach ca. 7 bis 8 Minuten, komplett aufgebaut, in meinem Wohnzimmer stehen zu haben.

Erstmal aufgebaut macht das Produkt jedoch einen guten Eindruck auf mich. Der Rollentrainer hat ein schlichtes aber trotzdem modernes Design. Ebenfalls gefällt mir der faltbare Rahmen. Das Trainingsgerät ist schnell zusammengefaltet und kann anschließend irgendwo, bis zur nächsten Trainingseinheit, verstaut werden. Dies ist natürlich vor Allem bei kleinen Wohnungen sehr praktisch.

Training mit dem Tacx T1100 – wie fühlt es sich an?

Die Hauptaufgabe vom Tacx T1100 Test ist es über den Trainingskomfort zu berichten. Ein Rollentrainer sollte sowohl die Lockerheit der Muskulatur fördern, als auch ihre Geschwindigkeitsbelatung. Ein gutes Rollentraining verfolgt das Ziel zu einem runderen Tritt (gar nicht mal so selbstverständlich wie man Anfangs vermutet), einer besseren Koordination und einer höheren Durchschnittsgeschwindigkeit zu verhelfen. Nun kommen als erstes die Vorteile, welche mir beim Rollentrainer von Tacx in meiner 3 wöchigen Testphase aufgefallen sind.

Vorteile – so macht das Trainieren richtig Spaß!

Tacx Trainingsrolle Galaxia

Welche Vorteile hat der Tacx T1100 Rollentrainer zu bieten?

Bereits ab der ersten „Testfahrt“ mit dem Trainingsgerät ist mir aufgefallen, wie flüssig die Rollen laufen. Es fühlt sich so an, als würde man auf einer perfekt asphaltieren  Straße radeln. Ein Traum für jeden Radsportler! Es ist ein freier Bewegungsablauf problemlos möglich.

In der Werbung wird dutzende male das „patentierte Schwingsystem“ hervorgehoben. Doch was kann man darunter überhaupt verstehen? Im Rollentrainer ist sozusagen eine kleine „Wippe“ eingebaut. Somit werden die kinetischen Kräfte, welche auf den Rollentrainer wirken, gleichmäßiger verteilt. Was das bringt?

Nunja, dadurch, dass sich so bei einer Beschleunigung die Rollen vorwärts bewegen und bei einem Abbremsen rückläufig, passt sich der Rollentrainer automatisch an das Fahrverhalten des Trainierenden an. So wird auch das Üben von Sprinteinheiten problemlos möglich. Ohne dem Schwingsystem könnte es leicht dazu kommen, dass der Radfahrer bei einer plötzlichen Beschleunigung schnell aus dem Gleichgewicht gerät.

Ebenfalls erwähnenswert sind die konisch geformten Rollen. Dies bedeutet, dass die Rollen zur Mitte hin ein bisschen schmaler werden. Dadurch fällt es dem Radfahrer leichter das Gleichgewicht zu halten, da das Rad automatisch in die Mitte „rutscht“.  Falls du dich mit dem Trainieren auf dem Rollentrainer dennoch ein bisschen schwer tust kann ich dir empfehlen, bei den ersten Übungseinheiten in einem Türrahmen zu trainieren, da du dich so im Notfall ein bisschen mit deinen Armen ausbalancieren kannst.

Zudem ist es sinnvoll zu wissen, dass du beim T1100 keine extra Reifen benötigst. Selbst mit 29“ MTB kommt das Modell klar.

Der Tacx T1100 – ein sehr simples Gerät

Nun folgen die „Nachteile“ des Rollentrainers. Wenn du dir allerdings der folgenden Dinge bewusst bist und du nicht glaubst, dass dich diese stören, kannst du beim Kauf dieses Modelles nahezu gar Nichts falsch machen.

Ein möglicher Kritikpunkt des Modelles könnte sein, dass der Tacx T1100 simpel gehalten ist. Während andere Modelle die verschiedensten „elektronischen“-Features beinhalten, handelt es sich bei dem hier vorgestellten Produkt eher um einen „Basic-Radtrainer“.

Was mir allerdings tatsächlich ein bisschen abgeht ist die Magnetbremse. Zwar ist auch ein Bremsen über das Rad an sich möglich, doch aufgrund der Modelle, welche ich die letzten Monate gefahren bin, ist dies für mich ziemlich „ungewohnt geworden.

Ähnlich verhält es sich mit der Tatsache, dass der Widerstand des Rollentrainers nicht verändert werden kann und man so das Ganze über seine Schaltung regeln muss. Aber naja, mit ein bisschen Übung ist auch das kein Problem mehr.

Das „patentierte Schwingsystem“ habe ich bereits positiv hervorgehoben. Doch es gibt hier auch einen kleinen Nachteil. Dieser wäre, dass durch das Auf- und Abschwingen der Rollentrainer manchmal ein bisschen lauter ist, als er ohne das System wäre. Dennoch überwiegen bei diesem Wippsystem eindeutig die Vorteile.

Tacx T1100 Test – sollte man den Rollentrainer kaufen?

Diese Frage lässt sich nicht so leicht beantworten. Warum? Es kommt immer darauf an was man haben möchte. Wenn du nach einem Top-Modernen Rollentrainer suchst, der jegliche „Spielereien“ beinhaltet, wird dir der Tacx T1100 höchstwahrscheinlich nicht reichen.

Wenn du jedoch einen schlichten freien Rollentrainer suchst, welcher mit einem Top Fahrgefühl punkten kann, ist dieses Produkt perfekt für dich. Tatsächlich muss man an dieser Stelle anmerken, dass das eingebaute Schwingsystem nicht nur eine kluge Vermarktungstechnik ist, sondern auch deutlich merkbare Vorteile mit sich bringt.

Alles in Allem war ich mir dem Tacx sehr zufrieden. Zwar ist mir die Magnetbremse ein bisschen abgegangen, doch abgesehen davon hat das Produkt einen durchgehend positiven Eindruck bei mir hinterlassen.

ArtFrei
Gangschaltungnein
LautstärkeMittelmäßig
Gewichtca. 8,2 Kg
HerstellerTacx
KurzfazitGuter und simpler Rollentrainer

Preisverlauf


249,00 € 285,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 1. Dezember 2021 20:47

249,00 € 285,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 1. Dezember 2021 20:47