Skip to main content

Welcher Fahrradträger passt zu meinem Auto? Wichtige Informationen

Wenn du von Herzen ein ambitionierter Radfahrer bist, möchtest du sicher auch gerade im Urlaub nicht auf dein eigenes Rad verzichten. Zwar gibt es vielerorts die Möglichkeit ein Rad zu leihen, doch ist das natürlich niemals mit dem eigenen Fahrrad zu vergleichen. Also muss ein Fahrradträger her und das wirft die Frage auf: welcher Fahrradträger passt zu meinem Auto? Eine Antwort auf diese Frage findest du hier.

Warum nicht einfach einen Fahrradträger mieten?

Wie oben erwähnt, möchtest du sicher am liebsten dein eigenes Rad mit in Urlaub nehmen und nicht im Urlaubsort eins mieten.

Ganz abgesehen davon schlagen solche Mieten oftmals auch mit nicht ganz unerheblichen Kosten zu Buche. Nicht selten kostet so ein Leihfahrrad bis zu 20 Euro am Tag. Kritisch wird das spätestens dann, wenn du für deine 3- oder 4-köpfige Familie ein Rad leihen musst. Die dann entstehenden Kosten sind schon recht stattlich.

Dasselbe Kostenproblem kommt auf dich zu, wenn du dir für den Urlaub einen Fahrradträger mieten möchtest. Gewiss, gibt es dafür im Internet viele Angebote. Dachboxen, Anhängerkupplungen, Heckträger … was das Herz begehrt. Viele dieser Fahrradträger werden dir sogar zugeschickt und nach Nutzung wieder abgeholt.

Du weißt allerdings nie, was du da bekommst und ob es dann auch funktioniert. Bei Terminverzögerungen stehst du bei Urlaubsantritt ohne Fahrradträger da. Und wenn du ohnehin Räder oft auf Tour mitnimmst, benötigst du den Fahrradträger das ganze Jahr über. Ein Kauf ist daher sicherlich die bessere Option für dich.

Aufgrund der oben genannten Gründe ist es also am besten, du nimmst deine eigenen Räder auf dem eigenen Fahrradträger mit in den Urlaub. Aber egal, ob du mieten oder kaufen möchtest: Du musst herausfinden, welches der passende Fahrradträger für dein Auto ist. Nur damit ist ein sicherer Transport möglich.

Dabei möchte ich dir mit dem folgenden Artikel gerne helfen. Da stelle ich dir alle Punkte vor, die du bei der Auswahl beachten musst.

1234
ModellEufab Poker-F TestThule EuroPower 915Atera Strada Sport M 3Thule 940000
Preis

259,00 € 319,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

429,00 € 559,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

408,44 € 433,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

284,90 € 570,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Bewertung
ArtHeckträgerHeckträgerHeckträgerHeckträger
Wie viele Fahrräder?2232
Schnellkupplung
Gewicht18Kg.22Kg.17.9Kg.36Kg.
Preis

259,00 € 319,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

429,00 € 559,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

408,44 € 433,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

284,90 € 570,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails

Der richtige Fahrradträger für das AutoWelcher Fahrradträger passt zu meinem Auto

„Welcher Fahrradträger passt zu meinem Auto?“ Diese Frage lässt sich nicht ohne Weiteres beantworten, da es hier viele unterschiedliche Kriterien gibt, die es zu beachten gilt.

Aber keine Sorge, die wichtigsten Informationen findest du häufig in deinen Autopapieren und natürlich geben dir ebenfalls die Informationen des Herstellers Auskunft über die Kompatibilität bezogen auf den Fahrradträger und den PKW.

Wenn du dir aber aufgrund der gefundenen Informationen nicht sicher bist, gibt dir auf jeden Fall der Hersteller des Autos die entsprechenden Auskünfte, welcher Fahrradträger für dein Fahrzeug zugelassen ist.

Übrigens gilt das Gleiche für die Fahrräder, denn nicht jeder Fahrräderträger passt auch automatisch zu jedem Fahrrad.

Die Wahl des passenden Fahrradträgers

Dennoch ist die Wahl des passenden Fahrradträgers für dein Auto kein Hexenwerk. Wichtig ist zunächst einmal, dass du einige wichtige Information über die auf dem Markt zur Verfügung stehenden unterschiedlichen Varianten von Fahrradträgern erhältst. So kannst du besser filtern, welche Fahrradträger für dich und dein Auto der passende ist.

Diese Auswahl an Modellen steht dir zur Verfügung

Insgesamt hast du die Qual der Wahl zwischen 5 unterschiedlichen Varianten:

  • dem klassischen Dach Fahrradträger,
  • dem Heck Fahrradträger (in der Ausführung als Heckenklappenträger und als Fahrradträger für die Anhängerkupplung),
  • dem Deichselfahrradträger
  • und dem Innenraum Fahrradträger.

Gleich hier wirst du schnell festlegen können, welches Modell überhaupt infrage kommt oder gleich aufgrund der Bauart deines Autos durchfällt.

Der Deichsel Fahrradträger

Zwar stellt diese Variante eine besonders komfortable und auch sehr sichere Art des Transports deiner Fahrräder dar, doch kommt sie selbstverständlich nur dann in Betracht, wenn du mit einem Anhänger in den Urlaub fahren möchtest. In diesem Fall wird es sich wohl meistens um einen Wohnwagen handeln.

Hierfür stellt der Handel entsprechende Deichsel Fahrradträger zur Verfügung. Das bedeutet, dass deine Räder auf der Deichsel des Wohnwagens befestigt werden. In der Regel hast du deswegen aber noch immer Zugang zu deinem Deichselkasten. Letztlich musst du hier nur die Stützlast deiner Anhängerkupplung beachten, da die Montage des eigentlichen Fahrradträgers ja auf der Deichsel stattfindet.

Der Innenraum Fahrradträger

Welcher Fahrradträger passt zu deinem Auto am besten?

Diese Variante von Fahrradträger passt nur dann zu deinem Auto, wenn du über ein großes Auto verfügst, also über einen großen Kombi, einen SUV oder über einen Van. Falls das so ist, bringt der Innenraum einige Vorteile mit sich, denn deine Räder sind zum einen vor Wind und Wetter geschützt, zum anderen beeinträchtigt diese Art des Transports in keiner Weise die Fahreigenschaften deines Autos.

Nachteilig ist aber, dass dieses System sehr viel Platz in Anspruch nimmt und du so auf deinen Kofferraum und manchmal sogar auf deine Rücksitze verzichten musst. Außerdem ist es notwendig, dass du das Vorderrad abmontierst. Für einen Ausflug oder eine Urlaubsfahrt mit der Familie ist diese Variante dann eher ungeeignet.

Der Dachfahrradträger

Lange Zeit stellte der Dachfahrradträger die einzige legitime Möglichkeit dar, überhaupt ein Fahrrad zu transportieren, da die Gesetzgebung einen Transport vor oder hinter dem Fahrzeug ausschloss. Das ist auch einer der Gründe, warum der Dach Fahrradträger noch heute zu den Klassikern gehört. Ein anderer Grund ist aber auch, dass dieses System die günstigere Variante an Fahrradträgern markiert.

Voraussetzungen für die Nutzung

Eigentlich passt der Dach Fahrradträger an beinahe jedes Auto. Hier ist die Voraussetzung, damit dieser Fahrradträger auch für dein Auto passt, dass es über eine Dachreling verfügt. Hier ist es egal, ob es sich um eine normale oder integrierte Dachreling handelt. Ob dieser Fahrradträger zu deinem Auto passt, hängt aber auch von der zulässigen Dachlast deines Autos ab.

Probleme bei einem Van oder SUV

Ein weiterer Punkt ist die Gesamthöhe deines Autos. Wenn du bereits über einen großen Van oder SUV verfügst, dann hast du bei dieser Variante allerdings gleich zwei Probleme. Zum einen bedeutet es für dich einen enormen Kraftaufwand, die Fahrräder auf dein ohnehin schon sehr hohes Dach zu wuchten, zum anderen darfst du eine Gesamthöhe von 4 m keinesfalls überschreiten.

Vorteile

Der Vorteil eines Dach Fahrradträgers liegt zum einen bei den eher günstigen Anschaffungskosten und zum anderen darin, dass je nach zulässiger Dachlast ein Transport von bis zu 4 Rädern möglich ist. Außerdem wird deine Sicht durch die Heckscheibe nicht beeinträchtigt.

Nachteile

Aber du solltest natürlich auch um die Nachteile dieses Systems wissen. Als Erstes hast du durch deinen hohen Dachaufbau einen deutlich höheren Luftwiderstand. Das wiederrum führt zu einem ebenfalls deutlich erhöhten Kraftstoffverbrauch. Laut Messungen des ADAC kann sich dieser bis zu 35 % erhöhen.

Auch die Seitenwindempfindlichkeit nimmt drastisch zu. Daher solltest du mit einem solchen Aufbau auch keinesfalls schneller als 120 km/h fahren. Eine Empfehlung hierzu findest du aber auch in den Herstellerpapieren.

Insgesamt musst du durch den veränderten Schwerpunkt deines Fahrzeugs mit stark veränderten Fahreigenschaften rechnen. Und zu guter Letzt ist der günstige Anschaffungspreis sicher ein schlagendes Argument, doch musst du auch die Mühe beim Be- und Entladen deiner Fahrräder mit einkalkulieren.

Der Heckklappenträger

Montiert wird der Heckklappenträger an der Heckklappe deines Autos. Ob dieser Fahrradträger aber zu deinem Auto passt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zu allererst solltest du über ein Fahrzeug mit Steil- oder Fließheck verfügen. Für ein Stufenheck sind diese Fahrradträger normalerweise nicht geeignet, es sei denn, du schaust dich nach einer Sonderanfertigung um.

Befestigt wird der Fahrradträger mit Haken und Spanngurten. Um deine Heckklappe und den Lack zu schützen, ist dieses System mit Gummipuffern ausgestattet. Der Heckklappenträger bringt zwei Vorteile mit. Zum einen ist der Luftwiderstand sehr viel geringer als beispielsweise beim Dachträger, und die Be- und Entladung ist hier nicht so beschwerlich.

Nachteile des Heckklappenträgers

Allerdings gibt es auch hier Nachteile, denn die Scharniere deiner Kofferraumklappe werden durch das zusätzliche Gewicht stark belastet. Außerdem kannst du deinen Kofferraum nicht mehr öffnen, sobald der Fahrradträger beladen ist. Hinzu kommt, dass du eine deutlich eingeschränkte Sicht durch deine Heckscheibe hast.

Ob dieser Fahrradträger zu deinem Auto passt, hängt hier wirklich von unterschiedlichen Faktoren ab. Fährst du beispielsweise ein neueres Auto, so kann die Montage eines solchen Fahrradträgers schwierig bis unmöglich werden. Inzwischen ist das Spaltmaß deutlich kleiner, daher kann es problematisch werden, den Heckträger ausreichend sicher und stabil einzuhängen.

Hier ist unbedingt zu empfehlen, einen Heckklappenträger, der speziell für dein Fahrzeug konzipiert ist, zu wählen. Denn auch wenn der Heckklappenträger ein bestimmtes Gewicht tragen kann, so heißt das noch lange nicht, dass auch deine Heckklappe für dieses Gewicht geeignet ist.

Der Fahrradträger für die Anhängerkupplungfahrradträger auto

Ob dieser Fahrradträger zu deinem Auto passt, hängt einzig und allein davon ab, ob du über eine Anhängerkupplung verfügst.

Falls das aber so sein sollte, dann hast du die Möglichkeit, unter einer großen Zahl dieser Fahrradträger deine Auswahl zu treffen. Hier handelt es sich um Universalträger. Das liegt daran, weil es eine DIN-Norm für Anhängerkupplungen gibt, die europaweit gilt. Ergo: Jeder auf dem Markt befindliche Fahrradträger für die Anhängerkupplung passt entsprechend auch zu deinem Auto.

Diese Variante bietet sehr viele Vorteile

Dieses System gehört zu den sichersten und komfortabelsten Systemen überhaupt. Allerdings ist dieses System auch kostspieliger. Hier musst du einzig und allein darauf achten, dass du bei der Beladung deines Fahrradträgers die zulässige Stützlast nicht überschreitest.

Diese Systeme sind extrem leicht und einfach zu montieren. Das Be- und Entladen ist ebenfalls problemlos möglich. Je nach Fahrzeug wird dir auch die Sicht nach hinten nicht versperrt. Besonders schön ist aber auch, dass du dank eines Abklappmechanismus jederzeit, auch bei beladenem Fahrradträger, deinen Kofferraum öffnen kannst.

Zudem verfügen diese Systeme auch über eine Diebstahlsicherung, sodass weder deine Fahrräder noch dein Fahrradträger selbst Gefahr laufen, in unbefugte Hände zu gelangen.

Aber auch hier musst du auf Grund des verlagerten Schwerpunkts deines Fahrzeuges darauf achten, dass sich dessen Fahreigenschaften ebenfalls verändern. Darum ist auch hier eine Höchstgeschwindigkeit von 120km/h aus Sicherheitsgründen einzuhalten

1234
ModellEufab Poker-F TestThule EuroPower 915Atera Strada Sport M 3Thule 940000
Preis

259,00 € 319,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

429,00 € 559,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

408,44 € 433,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

284,90 € 570,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Bewertung
ArtHeckträgerHeckträgerHeckträgerHeckträger
Wie viele Fahrräder?2232
Schnellkupplung
Gewicht18Kg.22Kg.17.9Kg.36Kg.
Preis

259,00 € 319,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

429,00 € 559,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

408,44 € 433,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

284,90 € 570,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails


Ähnliche Beiträge

Welches Fahrradschloss zum Rennrad passt

Fahrradschlösser im Test

Ich bin ja sehr oft auf langen Strecken unterwegs und da ist auch mal eine Pause angesagt. Oder – soweit es die Pedalplatten zulassen – möchte man sich einmal kurz vom Rad entfernen. In beiden Fällen macht es Sinn ein Fahrradschloss dabei zu haben. Aber welches Fahrradschloss eignet sich am besten für eine Rennradtour bei […]

Edge® 1030 Plus und Edge® 130 Plus | Neuerungen

Garmin Edge 1030 Plus und Garmin Edge 130 Plus

Bisher war der Garmin Edge 1030 mein absoluter Favorit unter allen Radcomputern, die ich bisher getestet habe. Dementsprechend bin ich schon sehr gespannt auf den Edge® 1030 Plus, welchen Garmin vor kurzem angekündigt hat. Doch auch der Nachfolger vom Edge 130, der Edge® 130 Plus, wird in Kürze erscheinen. Garmin hat sowohl über den Edge […]

Rennräder für Einsteiger: Wie finde ich mich zurecht?

Rennrad

Das richtige Rennrad zu finden ist nicht einfach, wenn man mit dem Radsport bisher noch nichts zu tun hatte. Ich habe jahrelang Radsport Trainingsgruppen für Unternehmer betreut und hier auch vielen Einsteigern in den Rennrad Sport geholfen. Die richtige Ausstattung ist hier sicherlich der erste Schritt in den Radsport. Entsprechend hier meine Tipps für Deinen […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *