Skip to main content
Fahrradhalterung Handy test

Welches Handy Fahrradhalterung kann im Test am meisten überzeugen?

Fahrradhalterung Handy – bei welchem Produkt ist dein Handy sicher aufgehoben? 

Viele Radfahrer wollen sich nicht gleich von Anfang an einen teuren Radcomputer anlegen. Zwar sind die elektronischen Radassistenten sehr genau und vor allem die Garmin Radcomputer haben viele umfangreiche Trainingsfunktionen, doch für die Neulinge im Radsport dürfte auch die Verwendung einer Rad-App, am Anfang zumindest, völlig ausreichend sein. 

Doch die Wahl deiner Handy Fahrradhalterung solltest du mit Bedacht treffen. Schließlich hängt das Wohl und die Unversehrtheit deines Smartphones von dieser Entscheidung ab. In meinem heutigen Handy Fahrradhalterung Test zeige ich dir, welche Erfahrungen ich in der Vergangenheit mit bestimmten Modellen, habe sammeln können. 

12345
ModellGrefay Fahrrad HandyhalterungENONEO Fahrrad Handyhalterung aus AluminiumSMINNO CESAcruise universelle HandyhalterungLeepiya Universal-Handyhalterung mit LadefunktionWasserdichte Fahrrad Handyhalterung
Preis

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

48,66 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerGrefayENONEOSMINNO CESAcruiseLeepiyaBAONUOR
MaterialEdelstahlAluminiumKunststoffABS-KunststoffKunststoff
Wasserdicht?
Ladefunktion
Kurzfazit

Vor Allem die Stabilität kann mich überzeugen

Einfaches und simples Produkt.

Viele Funktionen, doch das Design ist gewöhnungsbedürftig

Schönes Produkt, doch recht hochpreisig

Perfekt für Stadtfahrten geeignet

Preis

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

48,66 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsDetails - DetailsDetailsDetails

Radhalterung für dein Smartphone – Woran erkennt man eine zuverlässige Halterung? 

Egal ab ob du mit dem Mountainbike oder auf dem Rennrad unterwegs bist – die Fahrt ist für dein Handy immer eine potentielle Gefahr. Genau aus diesem Grund sollte man die Halterungen bereits vor dem Kauf miteinander vergleichen und abwägen, welches Modell für einen am besten geeignet ist. 

Doch ist nun der Testsieger in meinem Vergleich automatisch die beste Fahrradhaltung für dich? Leider kann man das nicht so pauschal sagen. Für meine persönlichen Anforderungen war der Platz 1 die beste Handyhalterung. Doch man kann nicht zu 100% sagen, dass für deinen Einsatzzweck diese Halterung ebenfalls das beste Modell ist. Doch genau hierbei soll dir dieser Artikel helfen!

Der folgende Testbericht zeigt dir, welche „besonderen“ Unterkategorien es bei Handyhalterungen gibt und welche für deinen bestimmten Anwendungsbereich am besten geeignet sind. 

Sichere Fahrten bei Regen – Wasserdichte Fahrrad Handyhalterungen ?

Fahrradhalterung Handy Wasserdicht

Überlege ob du eine wasserdichte Handyhalterung für das Rad benötigst.

Wenn du dich auch bei Regen nicht von deinem neuem Hobby abbringen lässt, würde ich dir empfehlen, auf eine wasserdichte Fahrradhalterung zurückzugreifen. Es kann zwar sein, dass dein Handy „wasserabweisend“ oder sogar „wasserdicht ist“, dennoch kann es auch hier durchaus sinnvoll sein sich für ein wasserdichtes Modell zu entscheiden.

Der Grund hierfür ist relativ simpel. „Wasseranbweisende“ Handys sind für den Zweck bestimmt, dass man diese bei Regen schell aus der Tasche ziehen und kurz benutzten kann, aber eher weniger für dauerhafte Aussetzung von Regen. 

Aber auch bei wasserdichten Smartphones ist es nicht schlecht eine wasserdichte Halterung zu kaufen. Bei diesen speziellen Halterungen ist das Handy meistens komplett von einer dünnen Plastikülle umgeben. Dadurch, dass das Display trocken bleibt, lässt sich das Handy leicht bedienen. 

Vielleicht hast auch du selber bereits die Erfahrung gemacht, dass der Touchscreen bereits schon bei ein bisschen Nässe nicht mehr so gut funktioniert oder nur verzögert reagiert. Dieser Effekt lässt sich durch eine vollständige Umhüllung des Handys verhindern.  

Für längere Fahren sehr gut geeignet –  Halterungen mit Ladefunktion 

Fahrradhalterung Handy Ladefunktion

Vor Allem beim längeren Fahrten, kann eine Handyhalterung mit Ladefunktion durchaus Sinn machen.

Wenn du dein Handy als Fahrradcomputer-Ersatz benutzt, kann es sehr gut sein, dass der Akku recht schnell ausgepowert ist. Dies hängt damit zusammen, dass du bei fast allen Radsport-Apps dein GPS aktivieren musst, damit du diese in vollem Umfang nutzten kannst. 

Und wie du bereits aus eigener Erfahrung bereits schon weißt, verbraucht diese Funktion sehr viel Akku. Genau aus diesem Grund kann ich dir, wenn du Radtouren planst, welche eine Länge von über 2 Stunden haben, nur ans Herz legen, auf eine Handyhalterung mit Ladefunktion zurückzugreifen. 

Bei vielen größeren Smartphone Halterungen bei dem Handy hat man sogar noch Platz, um eine Powerbank verstauen und direkt mit dem Handy verbinden zu können. So kann man mit seinem Smartphone ein mehrer Stunden langes Training absolvieren. 

Voraussetzung hierfür ist, dass dein Handy einen guten Akku besitzt und noch einen einwandfreien Zustand vorzuweisen hat.  Bereits ein kleiner Defekt, wie ein kleiner Wackelkontakt, kann dir hier einen Strich durch die Rechnung machen. 

Welches Material sorgt für beste Stabilität? 

Was für Material nun für die Handyhalterung am Handy am besten geeignet ist, ist natürlich Geschmackssache. Denn jedes Material hat seine eigenen Vor-, aber auch Nachteile. Im Folgenden gehe ich auf die 3 wichtigsten Materialien, nämlich Silikon, Aluminium und ganz normalen Kunststoff ein und zeige dir meinen persönlichen Favoriten. 

Handy Fahrradhalterung Silikon

Eine Handyhalterung aus Silikon hat eine gummiähnliche Konsistenz und wir häufig über das Handy gespannt. 

Generell ist natürlich der günstige Preis ein Vorteil, gegenüber den anderen Materialien. Auch die Tatsache, dass Silikon leicht dehnbar ist, sorgt dafür, dass man eine Silikonhalterung für unterschiedliche Handymodelle verwenden kann, da die Halterung nicht auf den Millimeter genau passen muss. 

Doch auch Nachteile haben die Produkte aus Silikon. So sind diese beispielsweise bei weitem nicht so stabil wie die Modelle aus Aluminium oder Kunststoff. Dementsprechend bieten Sie dem Handy im Ernstfall (der Sturz) deutlich weniger Schutz. Zudem gibt es nur sehr wenige Produkte aus Silikon, welche das Aufladen des Smartphones, während der Fahrt unterstützten. 

BAONUOR Handyhalterung aus Silikon

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Halterungen aus Aluminium 

Auf dem Markt für Radzubehör, befinden sich etliche Modelle aus Aluminium. Auch ich habe in diesem Handy Fahrradhalterung Test einige dieser Produkte ein wenig genauer unter die Lupe genommen. 

Doch zuerst schauen wir uns mal die Nachteile des Materials an. Zu einem währe dies, dass man auf kein „schwazes Schaf“ hereinfallen darf. Vor Allem viele Billigprodukte aus China, welche bereits für unter 10€ zu erwerben sind, bieten dir nicht wirklich einen sonderlichen Mehrwert. Was bringt dir schon eine billige Halterung, wenn Sie nur eine minderwertige Stabilität hat und bereits nach den ersten paar Wochen zum rosten beginnt. 

Zudem fällt auf, dass die Modelle aus Aluminium nur sehr selten wasserdicht sind. Ich persönlich habe bisher nur 3-4 Modelle gesehen, welche aus Aluminium bestehen, aber durch einen speziellen Kunststoff das Handy vor Nässe oder Regen schützen. 

Doch Aluminium hat auch einige Vorteile vorzuweisen. So beispielsweise können Aluminium-Handyhalterungen mit einer hoher Stabilität punkten. Auch das Laden des Smartphones, während dem dem Fahren“ ist durch die spezielle Konstruktion bei den meisten Modellen ohne weiteres möglich. 

Ich persönlich habe mit einigen Halterungen aus diesem Material positive Erfahrungen sammeln können. Dennoch empfehle ich die Benutzung der meisten Aluminium-Halterungen nur bei trockenen Wetterverhältnissen. 

ENONEO Fahrrad Handyhalterung aus Aluminium

14,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Mein Favorit – Kunststoff Halterungen 

Meine Favoriten sind auf jeden Fall die Halterungen aus Kunststoff. Doch einen kleinen Nachteil gibt es auch hier – genauso wie bei den Halterungen aus Aluminium muss man auch aufpassen, nicht auf ein vermeidliches Schnäppchen hereinzufallen, welches sich im Nachhinein als reines Billigmodell entpuppt. 

Die positive Nachreicht ist allerdings, dass bereits die ersten professionellen und zuverlässigen Produkte  ab einem Preis von ca. 15-20€ zu haben sind. 

Bei einer guten Verarbeitung hat die Hülle auch eine dementsprechend gute Stabilität, welche deinem Handy auch genügend Sicherheit bieten kann. Ebenfalls sehr praktisch ist es, dass man bei vielen Produkten durch Schrauben die Größe der Halterung anpassen kann, wodurch man die Smartphone Halterung auch recht universell, für viele unterschiedliche Handymodelle, verwenden kann. 

Auch bei der Wasserdichtigkeit können die Kunststoff Modelle recht gut abschneiden. Bei den meisten Halterungen, welche ich bisher getestet habe, wird dein Handy durch eine spezielle Folie oder eine dünne Plexiglasscheibe vor Feuchtigkeit geschützt.

Wasserdichte Fahrrad Handyhalterung

16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Halterungen 

Handyhalterung Fahrrad montage

Je einfacher die Montage deiner Handyhalterung ist, umso besser.

Zudem unterscheiden sich die Handyhalterungen für das Fahrrad auch noch in einem weiteren wichtigen Merkmal. Die Rede ist von der Montage der Halterung. Hier gibt es insgesamt 4 verschiedenen Variationen. Welche ich von diesen bevorzuge und warum, verrate ich dir jetzt. 

Befestigung über Klickfix 

Diese Befestigung kennst du wahrscheinlich bereits schon diversen Satteltaschen. Bei Klickfix handelt es sich um einen Mechanismus, welcher einem ermöglicht die Halterung innerhalb von wenigen Sekunden am Rad zu montieren. Auch ich bin ein „Fan“ dieser Montagemethode. Doch es gibt natürlich auch einen Haken an dieser Geschichte. 

Vor Allem bei den billigeren Produkten gibt es einige „Klickfix“-Imitate. Diese schauen zwar sehr ähnlich aus, können aber sowohl in Ihrer Stabilität als auch Sicherheit, bei weitem nicht mit dem Original mithalten. 

Ein Klettverschluss? 

Ich persönlich halte Nichts von dieser Art des Verschlusses. Aufgrund von äußeren Einflüssen, gepaart mit häufiger Benutzung, nutzt sich der Klettverschluss nach und nach ab. In Folge dessen, hat dieser immer weniger Haftung. 

Im Schlimmsten Fall könnte hier also das Handy nach einer gewissen Zeit, zusammen mit der Halterung, vom Rad lösen und auf den Boden landen. Und wenn es ganz schlecht läuft gehen dir so auf einen Schlag mehrere Hundert Euro verloren. Mir persönlich ist hier das Risiko einfach zu groß. 

Die Befestigung über einen Magneten 

Bei der Magnet-Version verhält es sich so ähnlich wie bei der Klickfix-Befestigung. Es gibt viele Modelle mit Magnethalterungen, welche wunderbar und ohne Probleme funktionieren. Allerdings gibt es auch in diesem Bereich einige Schwarze Schafe – Die Rede ist von Produkten, welche den hochwertigen Modellen zwar optisch sehr ähneln, allerdings nur eine mangelhafte Qualität vorweisen können. 

Die Befestigung über ein Gestell zum Festschrauben

Wenn es um Handyhalterungen für das Fahrrad geht, bleibe ich lieber beim Klassiker. Zwar braucht man für  die Montage bei solchen Modellen, aufgrund des Festschraubens, ein paar Sekunden länger, doch das ist es mir auf jeden Fall wert! Denn lieber investiere ich hier ein bisschen mehr Zeit und kann mir dafür sicher sein,  dass die Halterung auch wirklich fest sitzt und ich nicht um mein Handy bangen muss. 

Welche Rolle spielt das Handy? – kurzer Faktencheck

Spielt es eine große Rolle, ob du ein iPhone besitzt oder ein Samsung oder Huawei Smartphone? Natürlich tut es das! 

Jeder Hersteller hat nämlich seine eigenen Abmessungen. Dadurch muss auch deine Handyhalterung die richtige Größe haben. Bitte komme aber nicht auf die Idee, die Halterung, welche für ein ähnlich großes Smartphone, welches du besitzt, zu verwenden. Denn das Motto „die 3 Millimeter hin oder her sind jetzt auch egal“ kann fatale Folgen haben. 

Kaufe dir deswegen nur Modelle welche für dein Handymodell bestimmt sind. Doch es gibt hier leider das Problem, dass es für manche Handys kaum Halterungen gibt. 

Die gute Nachricht jedoch, dass es auch viele verstellbare Halterungen gibt, bei denen du das Modell auf die individuelle Größe deines Smartphones einstellen kannst. Ein weiterer Vorteil solcher Modelle ist natürlich auch, dass wenn du dein Handy wechselst, nicht zwangsweise eine neue Radhalterung erwerben musst. 

SMINNO CESAcruise universelle Handyhalterung

48,66 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
- Details

Fahrrad Halterung zum selber bauen – ist das eine gute Idee? 

So mancher ist bereits auf die Idee gekommen sich seine Handyhalterung für das Rennrad einfach selber zu bauen. Dies hört sich im ersten Moment nach einer coolen Idee an, doch ich würde hier sehr vorsichtig sein. 

Warum? Nunja, wie ich bereits im vorherigen Absatz erklärt habe, spielt bei einer Handyhalterung für das Rad, jeder Millimeter eine Rolle, um die Sicherheit unseres alltäglichen elektronisches Begleiters zu gewährleisten. Viel Platz für eventuelle Ungenauigkeiten bleibt hier also nicht. 

Zudem muss man natürlich auch erwähnen, dass eine selber gebaute Halterung optisch nicht gerade ein „Hingucker“ ist. In Anbetracht dessen, dass man eine gute Halterung bereits für wenige Euro bekommt, lohnt sich der Aufwand meiner Meinung nicht sonderlicht.

Wenn du dennoch einfach nicht die Finger davon lassen kannst, habe ich dir hier ein YouTube Video herausgesucht, welches zeigt, wie du dir eine einfache Handyhalterung selber bauen kannst.

Das Fazit in meinem Handy Fahrradhalterung Test 

Wie ich dir in meinem kleinen Handy Fahrradhalterung Test gezeigt habe, gibt es etliche unterschiedliche Radhalterungen. Ich hoffe, dass dir dieser Artikel einen guten Einblick in die Thematik gegeben hat und du nun darüber bescheid weißt, woran du eine qualitative Halterung erkennst. 

Am Ende dieses Testberichtes möchte ich noch ein wichtiges Thema ansprechen. Ist das Benutzten des Handys am Rad überhaupt erlaubt? Hier handelt es sich um eine rechtliche Grauzone. Laut Definition müssen beide Hände frei für den Lenker sein. Ist dies nicht der Fall kann ein Bußgeld in Höhe von 55€ folgen. Allerdings würde eine Handyhalterung dafür sorgen, dass man seine beiden Hände zum Lenken benutzten kann. Dementsprechend spricht meiner Meinung Nichts dagegen, die Halterung als Navi auch in der Stadt zu benutzten. Dennoch sollte dich das Handy auf keinen Fall vom Straßenverkehr ablenken. 

12345
ModellGrefay Fahrrad HandyhalterungENONEO Fahrrad Handyhalterung aus AluminiumSMINNO CESAcruise universelle HandyhalterungLeepiya Universal-Handyhalterung mit LadefunktionWasserdichte Fahrrad Handyhalterung
Preis

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

48,66 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerGrefayENONEOSMINNO CESAcruiseLeepiyaBAONUOR
MaterialEdelstahlAluminiumKunststoffABS-KunststoffKunststoff
Wasserdicht?
Ladefunktion
Kurzfazit

Vor Allem die Stabilität kann mich überzeugen

Einfaches und simples Produkt.

Viele Funktionen, doch das Design ist gewöhnungsbedürftig

Schönes Produkt, doch recht hochpreisig

Perfekt für Stadtfahrten geeignet

Preis

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

48,66 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsDetails - DetailsDetailsDetails