Skip to main content

Fahrradträger für das Auto

Willkommen zu diesem Artikel. Wie du vielleicht weißt habe ich bereits eine Kategorienseite angelegt, welche sich mit Fahrradträgern jeglicher Art auseinandersetzt. Doch vielen Leuten war dieser kurzer Überblick zu wenig. Deswegen gehe ich hier nochmal konkret auf die Fahrradhalterungen für das Auto ein.

Meine 4 Favoriten

1234
ModellThule EuroPower 915Thule FreeRide TestAtera Strada Sport M 3Eufab 12010LAS
Preis

479,00 € 559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,49 € 66,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

359,59 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 326,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
ArtHeckträgerDachträgerHeckträgerHeckträger
Wie viele Fahrräder?2132
Schnellkupplung
Gewicht22Kg.3.85Kg.17.9Kg.18Kg.
Preis

479,00 € 559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,49 € 66,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

359,59 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 326,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails

Welche Arten gibt es?

Fahrradträger AutoAuch zwischen den Trägern für das Auto gibt es teilweise große Unterschiede. Der größte Unterschied ist die Modellart des Trägers. Hier gibt es nämlich zwei Stück. Auf der einen Seite den Heckträger und auf der anderen den Dachträger.  Im Folgenden werde ich kurz auf beide Arten kurz eingehen und dir auch verraten, welche Art ich persönlich bevorzuge. Wenn dir auffällt, dass du dich über eine dieser Beiden Arten näher informieren willst, klicke auf den farbig markierten Link um auf die passende Detailseite zu kommen.

Der Dachträger

Bestimmt hast auch du schon öfters mal ein Auto gesehen auf dessen Dach Fahrräder befestigt waren. Bei dem klassischen Dachträger handelt es sich nämlich um eine sehr weit verbreitete Art der Fahrradhalterung. Der Dachträger hat zwar einige Vorteile gegenüber dem Heckträger, aber in manchen anderen Hinsichten ist der Heckträger deutlich überlegen.

Ein Vorteil ist auf jeden Fall, dass bei dieser Art der Halterung der Kofferraum des Autos nicht von den Fahrrädern blockiert wird. Zwar gibt es Heckträger bei denen man die Fahrräder „umklappen“ kann um den Kofferraum dennoch öffnen zu können, allerdings sind Modelle mit so einem Mechanismus in der Regel recht teuer.

Der Nachteil bei den Dachträgern ist in meinen Augen die Stabilität. Denn bei den meisten Modellen ist es so, dass die Räder bei schnelleren Geschwindigkeiten (vor Allem auf der Autobahn, wenn zusätzlich noch ein starker Gegenwind weht) zum Ruckeln und zum Wackeln anfangen. Zwar ist dies nicht Ungewöhnliches, da die Räder immer noch fixiert sind, dennoch habe ich bei so manchem Dachträger schon hin und wieder mal ein mulmiges Gefühl im Magen bekommen.

Der Heckträger

Zwar ist der Dachträger sehr beliebt, doch man stellt schnell fest, dass der Heckträger immer noch öfter gekauft wird. Bei dem Heckträger handelt es sich außerdem um meinem persönlichen Favoriten. Denn ich habe innerhalb der letzten 11 Jahren, in denen ich aktiv den Radsport betreibe einige Erfahrungen  sammeln können. Im Großen und Ganzen konnten mich hierbei die klassischen Heckträger am meisten überzeugen.

Zu einem habe ich hier, im Gegensatz zu den Dachträger beim Fahren ein „sicheres“ Gefühl. Das liegt einfach daran, dass sich hier die Fahrräder im Windschatten befinden und deshalb auch nicht zum Wackeln anfangen. Außerdem fällt auf, dass bei den Heckträgern die Montage um einiges unkomplizierter ist. Dies gilt vor Allem für die Modelle, welche eine Schnellkupplung besitzen.

Passt dieses Modell überhaupt zu meinem Auto?

Oft werde ich von meinen Lesern gefragt ob dieses konkrete Modell auch wirklich am Auto XY montierbar ist. Diese Frage lässt sich in der Regel recht leicht beantworten. Denn Heckträger sind an nahezu jedem Auto, welches eine Kupplungskugel hat zu montieren. Bei Dachträgern sieht das Ganze jedoch ganz anders aus, da die Form und Maße der Autodächer, je nach Marke und Modell anders sein kann. Doch beim Hersteller Thule gibt es eine sehr elegante Lösung für dieses Problem. Denn es gibt hier eine spezielle Kaufhilfe.

Unter diesem Link kannst du die Webseite erreichen. Hier kannst ganz einfach feststellen, ob das jeweilige Modell auch wirklich zu deinem Auto passt. Und wie? Du musst einfach nur dein Wunschmodell anklicken und dann das die genaue Bezeichnung deines Auto eintippen. Im Anschluss analysiert die Seite dann, ob die Kombination „akzeptiert“ wird. Ein sehr praktisches kostenlosen Tool, welches auch ich bereits schon einige male verwendet habe.

Fazit zu meinem Testbericht

Bei der Auswahl des richtigen Fahrradträgers für das Auto gibt es tatsächlich einiges mehr zu beachten, als die meisten vielleicht denken. Der entschiedenste Faktor ist hier allerdings für welche Art des Fahrradträgers man wählt. Hier gibt es bei Autos vor Allem 2 große Gruppen. Zu einem der Heckträger und zu anderem der Dachträger. Wenn du dich zu diesen Arten der Träger genauer informieren willst bist du hier genau richtig. Denn ich habe zu dieser Thematik explizite Artikel verfasst. Diese kannst du lesen indem zu einfach nach oben scrollst und auf den farblich markierten Link klickst.

1234
ModellThule EuroPower 915Thule FreeRide TestAtera Strada Sport M 3Eufab 12010LAS
Preis

479,00 € 559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,49 € 66,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

359,59 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 326,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
ArtHeckträgerDachträgerHeckträgerHeckträger
Wie viele Fahrräder?2132
Schnellkupplung
Gewicht22Kg.3.85Kg.17.9Kg.18Kg.
Preis

479,00 € 559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,49 € 66,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

359,59 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 326,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails