Skip to main content

KED Radhelme Test – Sicherheit im Radsport 

Bei KED handelt es sich um ein Unternehmen, welches sich auf Sport und Schutzartikel spezialisiert hat. Vor Allem die Radhelme des Herstellers sind sehr beliebt, da Sie eine hohe Sicherheit haben und zudem auch nach langer Benutzung kaum Gebrauchsspuren zeigen. Unter anderem wegen diesen beiden Eigenschaften, werden verkauft KED jährlich zwischen 1 und 1,5 Millionen Produkte. 

Damit teilt sich KED mit den Marken Abus und Uvex die Marktspitze in dieser Sportnische. Doch was unterscheidet die Radhelme dieses Herstellers von den Produkten der Konkurrenz? Lohnt sich der Erwerb von einem KED Helm überhaupt und welches Modell ist für welchen Einsatzzweck am besten geeignet? Das und vieles mehr verrate ich dir jetzt in meinem KED Radhelm Test! [Lesezeit: 3 Minuten] 

Fahrradhelm KED Test

Welches Modell kann im KED Fahrradhelm Test in der Praxis überzeugen?

Was macht die KED Radhelme so besonders? 

Hinsichtlich welcher Aspekte kann sich KED von anderen Herstellern abheben? Zu einem mit der besonderen Bauweise der Radhelme und zum anderen durch die patentierte „Quicksafe und Quickstopp“ Funktion. Im Folgenden verrate ich dir, was es mit beidem auf sich hat.  

Besondere Bauweise von KED 

Bei einem gängigen Helm wird meistens in der Produktion eine Inmold Bauweise angewendet. Bei den KED Helmen hingegen wird bei vielen Artikeln auf eine Maxshell-Oberfläche zurückgegriffen, bei welcher die EPS-Innenschale kaltverschweißt wird. Zudem gibt es eine Verbindungsmatrix zwischen Außen- und Innenschale des Helms. 

Das Ganze hört sich vielleicht ein bisschen technisch an. Wichtig ist jedoch nur, dass du weißt, was der Vorteil der gerade beschriebenen Bauweise ist. Durch die Maxshell Oberfläche wird der Helm elastischer. Dadurch kann bei einem Aufprall die Energie besser umgeleitet werden. Dies sorgt wiederum für eine erhöhte Sicherheit für den Helmträger.

Quicksafe und Quickstopp

Das man die meisten Radhelme in ihrer Größe verstellen kann ist dir bereits schon bekannt. Durch die Quicksafe und die Quickstopp Funktion der KED Helme kann die Größe jedoch um einiges schneller eingestellt werden. Zudem hat man hier mehr Anpassungsmöglichkeiten, da der Kopfring nicht nur in der Länge sondern auch in der Breite verstellt werden kann. 

Über ein kleines Rädchen kann man die Größe noch feinjustierten. Bei manchen Modellen ist, in gerade erwähntem Rädchen, auch noch eine LED Leuchte eingebaut. Darauf gehe ich allerdings später noch einmal genauer ein. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass die Führung des Gurtes in den Helm integriert ist. Dies sorgt beim Radfahrer für einen optimalen Sitz. 

Besonderheiten KED im Überblick

Durch die spezielle Bauweise sind die Helme elastischer.
Das Einstellen der Größe geht mit „Quicksafe / Quickstopp“ sehr schnell und einfach.

 

Ein Blick auf die Features der KED Produkte

Es gibt unzählige unterschiedliche KED Helme. Und gefühlt hat jedes Modell seine komplett eigene Kombination von Features und Gadgets. Um dir einen Überblick zu verschaffen gehe ich kurz auf die 5 wichtigsten Zusatzfunktionen genauer ein. 

Praktisches Helmschild / Visier

Vor Allem bei Radfahrten in Offroad Gebieten oder auf selten genutzten Feldwegen kann es vorkommen, dass Schmutz und kleine Steine durch die Luft fliegen. In dieser Situation wirst du sehr dankbar für ein Helmschild oder ein Visier sein. Das Gadget ist jedoch nicht bei jedem KED-Helm integriert. Hast du aber ein Visier-Modell ist dieses in der Regel umklappbar oder abmontierbar. So stört dich dieses nicht, wenn du es nicht benötigst. 

Professionelles K-Vision-Visier

Das gerade vorgestellte Visier dient vor Allem dem Zweck den Radfahrer zu schützten. Die Hauptaufgabe eines K-Vision-Visieres ist jedoch eine andere. Solch ein Visier besteht aus einem speziellen thermoplastischen Kunststoff. Dieser bietet Rennradfahrer bei wechselten Lichtverhältnissen die beste Sicht. Ein positiver Nebeneffekt ist zudem, dass das Visier die UV-Strahlung reduziert. 

Deutliches LED – Blinklicht 

Der Sinn eines Helmes ist es im Falle eines Unfalles  gefährliche Verletzungen zu vermeiden. Noch besser wäre es allerdings, wenn der Helm den Unfall sogar verhindern könnte. Aus diesem Grund ist in einigen KED Helmen eine LED Leuchte eingebaut. Wie vorhin bereits erwähnt befindet sich diese meistens in dem Drehrädchen, mit welchem du die Größe deines Helmes ändern kannst. Es gibt allerdings auch Modelle, welche auf der Rückseite sogar mehrere Leuchten in einer Reihe montiert haben. So kannst du bei Nebel, oder in der Nacht leichter von anderen Verkehrsteilnehmer gesehen werden. 

Komfortables Rastersteckschloss

Über 90% der Helme verfügen über einen gewöhnlichen Klickverschluss. Viele Produkte der Marke KED verwenden allerdings ein Rastersteckschloss. Dieses kann genauso schnell und einfach geöffnet werden, wie die übliche Variante. Der Vorteil ist hier jedoch, dass sich solch ein Verschluss während der Fahrt nicht lockert. Auch Kinder kommen mit der Bedienung eines solchen Schlosses ohne Probleme klar. 

Angenehmes Belüftungssystem mit Insektennetz 

Wenn man sich die KED Helme anschaut fallen einem die Belüftungsschlitze auf. Diese sind so dezent, dass  Sie der Optik des Designs nicht schaden. Dennoch ist das Belüftungssystem sehr effektiv. Dies liegt daran, dass auch im Inneren vieler Helme Luftkanäle integriert sind. Das zusätzliche Insektennetz schützt den Radfahrer davor, Bienen oder Wespen in den Helm fliegen. 

Die Features des KED Helme

KED Helme haben eine Vielzahl an unterschiedlichen Features.
Je nach Sportart (Offroad- Rennradfahren) sind andere Gadgets wichtiger.

 

Große Auswahl an unterschiedlichen Modellen

KED hat eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Vor Allem die Kinderhelme des Herstellers werden in unzähligen Design-Varianten angeboten, doch auch bei dem Sortiment an Helmen für Männer gibt es eine Menge Auswahl.. Auf der einen Seite ist dies natürlich ein Vorteil, da man sich so genau den Helm aussuchen kann, welcher für einen persönlich am besten geeignet ist. Andererseits sind viele potentielle Kunden mit dem Umfang des Sortiments überfordert. Doch genau hierbei soll dir mein KED Fahrradhelm Test weiterhelfen. 

KED Kopfschutz

Ein Kopfschutz von KED kann viele unterschiede Features haben

Welche Produktlinie von KED ist für dich am besten geeignet? 

Wie gerade besprochen haben viele Radfahrer das Problem, dass Sie sich von dem riesigen Sortiment einfach „erschlagen“  fühlen. Um die Auswahl ein wenig einzuschränken habe ich mich dazu entschlossen auf die einzelnen Produktlinien von KED genauer einzugehen um die Produkte, welche für dich in Frage kommen ein wenig einzugrenzen. 

Trailon – der Standard Helm 

Trailon greift auf die vorhin erklärte Maxshell Technologie zurück weswegen dieser Helm besonders elastisch ist. Durch die Quicksafe und Quickstopp Funktion kannst du den Helm innerhalb von wenigen Sekunden auf die gewünschte Größe bringen. Auch ein abnehmbarer Helmschirm ist hier vorhanden. 

Fahrradhelm Trailon

34,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Risco – der Helm für Skater

Dir geht es um Sicherheit bei regelmäßigen Stürzen? Dann könnte der Risco Helm genau das Richtige für dich sein. Durch den sehr tiefen Hinterkopfbereich kann dein Kopf Ideal geschützt werden. Das integrierte Kinnpolster sorgt zusätzlich noch dafür, dass du bei einem Stutz vom Board so wenig Schmerzen wie möglich hast. 

KED Risco

67,59 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
- Details

Wayron race – für hohe Geschwindigkeiten 

Wie der Name bereits zeigt, ist dieser Helm sehr gut für Rennradsportler geeignet. Dies liegt zu einem an der sehr hohen Aerodynamik und auch an dem leichten Gewicht. Der Wayron Race wiegt nämlich nicht einmal 300 Gramm. Für einen Helm mit so einem hohen Sicherheitsstandart ist das eine überragende Leistung. 

KED Wayron Race Helm

76,54 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Certus Pro – der Allrounderhelm 

Du fährst mit dem Rad zum einkaufen, machst aber auch die ein oder andere entspannte Radtour mit deiner Familie? Wenn ja, kann ich dir den Cetus Pro ans Herz legen. Wie bei den anderen Helmen hat KED auch hier auf die MaxShell-Bauweise zurückgegriffen. Eine Besonderheit an diesem Helm ist das Doppel LED Blinklicht. Dadurch wirst du von anderen Verkehrsteilnehmern bereits von Weitem gesehen. 

KED Certus Pro

65,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Meggy – der Schutz für die Kinder 

KED Meggy Helme gibt es in vielen Varianten. Vor Allem in Punkto Design gibt es einige Unterschiede. Die Gemeinsamkeit ist jedoch, dass jedes Modell dieser Produktreihe für Kinder gedacht ist. Die meisten Meggy-Versionen verfügen über einen Kinn- und Unterkantenschutz, damit sich dein Nachwuchs beim Radfahren nicht verletzen kann. 

Meggy KED Fahrradhelm Kind

Hier siehst du meinen Sohn, wie er gerade seinen Meggy Fahrradhelm (Modell: Reptile) ausprobiert.

KED Meggy Reptile

39,03 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Paganini Visor – für Mountainbiker 

Die KED Helme dieser Produktreihe sind für Mountainbiker konzipiert worden. Durch das Kinnpolster, dem Dynamischen Design und den Luftlöchern wird dem Sportler trotz einer hohen Sicherheit ein sehr guter Tragekomfort geboten. Momentan kann dieser Helm in 4 unterschiedlichen Designvarianten erworben werden. 

KED Paganini Visor

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Welche Produktreihe für welchen Zweck?

Trailon: Ein Basic-Helm für Hobby Radsportler.

Rico: Perfekt zum Skateboardfahren geeignet.
Wayron Race: Sehr gut für professionelle Rennrad-sportler.
Cetus Pro: Der Allrounder für jeden Einsatzzweck.
Meggy: Der KED Helm für Kinder.
Paganini Visor: Ideal geeignet für professionelle Mountainbiker.

 

Wie finde ich bei KED Helmen die richtige Größe?

Nur ein Helm in der richtigen Größe kann dir den optimalen Schutz bieten. Doch wie findet man heraus, welcher Kopfschutz passt? An dieser Stelle habe ich dir eine kleine Checkliste erstellt, welche die wichtigsten Faktoren bei der Auswahl der Helmgröße aufzählt. 

1. Messe deinen Kopfumfang 

Maßband 1 cm über den Augenbrauen anlegen und einmal um den Kopf herumwickeln. Addiere zum gemessenen Wert noch einen 1cm hinzu

 

2. Schaue nach, welche Größe dir empfohlen wirdM = 52 bis 58 cm
L = 55 bis 62 cm
XS = 44 bis 49 cm
S = 46 bis 51 cm
S/M = 49 bis 55 cm
M = 52 bis 58 cm
3. Setze den Helm auf und ziehe diesen nach vorne und nach hintenHierbei sollte deine Stirn Falten schlagen

 

4. Ziehe den geschlossenen Helm nach obenHier sollte nun ein Abstand zwischen Helm und Kopf entstehen. Allerdings darf dieser die Größe von einer Fingerbreite nicht überschreiten

 

 

Sind Punkt Nummer 3 und 4 erfüllt hat dein Fahrradhelm den perfekten Sitz. Doch was machst du, wenn dein gemessener Kopfumfang genau zwischen zwei Größenwerten ist? In diesem Fall rate ich dir dazu dich für den größeren Helm zu entscheiden. 

Der wichtigste Faktor!

Nur ein Helm in der richtigen Größe schützt dich wirklich zuverlässig.
Verlasse dich nicht nur auf die empfohlene Größe sondern kontrolliere den Sitz deines Helmes mit den Punkten 3 und 4 der Checkliste.

Die am häufigst gestellten Fragen zu KED Fahrradhelmen

Hast du noch Fragen zu den KED Helmen? Vielleicht hilft dir dieses FAQ mit den gängigsten Fragen zu diesem Thema weiter. Falls dein Anliegen nicht dabei sein sollte, hinterlasse gerne einen Kommentar mit deiner Frage. So hilft du auch den zukünftigen Lesern dieses Beitrages deutlich weiter! 

„Wie lange läuft die Garantie bei KED Helmen?“ 

In der Regel gibt es bei KED Helmen eine 2 jährige Garantie. Natürlich deckt diese nur Materialfehler ab. Normale Abnutzungserscheinungen werden nicht als Mangel gewertet. Dies ist hier genauso geregelt, wie bei nahezu fast jedem anderen Hersteller 

„Welche Siegel sollte ein guter Helm vorweisen können?“ 

Bei einem Helm handelt es sich um ein Sicherheitsprodukt. Dementsprechend sollte man hier besonders auf Prüfsiegel und Zertifikate achten. Ein Radhelm sollte sowohl über ein TÜV-, ein MPA- als auch ein CE-Gütesiegel verfügen. Jeder Helm von KED welchen ich bisher getestet habe, hat diese Qualifikationen gehabt. 

„Wie lange halten die Batterien?“ 

Die meisten KED Helme verfügen über eine LED Beleuchtung. Diese wird über Batterien mit Strom versorgt. Doch wie lange halten diese bei einer regelmäßigen Benutzung? Wenn man etlichen Forenbeiträgen und Berichten trauen kann, liegt die Lebensdauer einer Batterie bei ca. einem Jahr. 

„Wie wechsle ich die Batterien meines KED Helmes?“ 

Ist das Wechseln der Batterien eines KED Helms kompliziert? Aus eigener Erfahrung kann ich dies verneinen. Das einzige was man für einen Batteriewechsel benötigt ist ein handelsüblicher Schlitzschraubenzieher. Einfach die Abdeckung entfernen, Batterien austauschen und wieder zuschrauben. Das ist im Normalfall ein Zeitaufwand von gerade einmal 1-2 Minuten. 

„Wie wird ein KED Helm gereinigt?“ 

Vor Allem nach Offroad Touren muss der Helm selbstverständlich gereinigt werden. Ich würde hierbei allerdings auf aggressive Reinigungsmittel verzichten. Ein Tuch oder einen Lappen leicht anzufeuchten und im Anschluss den Helm mit ein wenig Seife zu reinigen reicht völlig aus. 

„Wie lange hält ein KED Helm?“ 

Jeder Helm hat eine bestimmte Dauer, wie lange er höchstens benutzt werden sollte. KED Helme haben eine empfohlene Haltbarkeitzeit von ca. 5 Jahren. Nach diesem Zeitraum sollte man den Helm austauschen, da es theoretisch sein könnte, dass die Materialien spröde werden. Falls du mit einem Helm jedoch schon mal einen Unfall gehabt hast, solltest du diesen unbedingt wechseln. Zwar kann der Helm noch unbeschädigt aussehen, doch beim Aufprall könnten sich unter Umständen Risse im Inneren des Kopfschutzes gebildet haben. Dies gilt nicht nur KED- , sondern für alle Helme. 

Was willst du noch wissen?

Das FAQ beantwortet die gängigsten Fragen.
Falls es noch Unklarheiten geben sollte, kannst du jederzeit eine Frage in den Kommentaren stellen.

 

Mein Fazit zu KED Helmen 

Bei den Produkten von KED handelt es sich um qualitativ hochwertige Helme. Trotz der hohen Sicherheit kann der Hersteller mit Tragekomfort punkten. Wenn du dich dazu entscheiden solltest ein Produkt dieses Herstellers zu kaufen, rate ich dir den Kauf Online abzuwickeln. Hier hast du die größte Auswahl und kannst dir ziemlich sicher sein, dass du einen „frischen Helm“ bekommst (denke an die Lebenszeit der KED Helme von 5 Jahren). 

Quellenangaben / weiterführende Informationen:

Seite des Herstellers
Genaue Erklärung der besonderen Bauweise
YouTube Kanal des Herstellers
Bedienungsanleitung der Helme