Skip to main content

Fahrrad Beleuchtung Vergleich: Alle Radlampen aus meinen Tests im Vergleich

Sicher durch die Nacht – Fahrradbeleuchtung Test

Nachtfahrten sind etwas sehr Schönes! Die Atmosphäre ist komplett anderes als am Tag und meistens ist es auch angenehm kühl beim Fahren. Doch es gibt ein Problem. Es gibt unter den Radbeleuchtungen viele Billigprodukte. Wenn auf einmal das Licht ausgeht und man in der Nacht komplett alleine mit seinem Rad im Wald steht, schlägt die Stimmung komplett um. Damit dir das Nicht passiert, musst du wissen, worauf es beim Kauf der richtigen Beleuchtung ankommt. Wie lange hält der Akku? Ist die Lampe zuverlässig? Das sind zum Beispiel 2 Faktoren, welche ich in meinem Fahrradbeleuchtungs Test genau unter die Lupe genommen habe.

1234
ModellLezyne Micro Drive 500 XL FrontIxon Core TestBüchel Sky ValleyLezyne Power Pro 80 Fahrradbeleuchtung
Preis

64,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

82,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

98,81 € 98,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Leuchtdauer35 Stunden15 Stunden15 Stunden12 Stunden
WitterungsbeständigkeitSpritzwassergeschütztAuch für Regenfahrten geeignetSpritzwasserfest (nach IP44)Wasserdicht IPX7
BefestigungEinfacher MechanismusEinfacher MechanismusEinfacher MechanismusEinfacher Mechanismus
HerstellerLezyneBusch & MüllerBüchelLezyne
Kurzfazit

Gutes Produkt, allerdings sollte die Halterung noch optimiert werden.

Sehr gutes Produkt. Doch die Leuchtdauer kann noch optimiert werden.

Der Testsieger im Radbeleuchtungs Test

Sehr gut! Nur das Design könnte anspruchsvoller sein!

Preis

64,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

82,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

98,81 € 98,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenzum ShopTest lesenzum ShopTest lesenDetailsTest lesenzum Shop

Fahrrad Beleuchtungen kaufen

Fahrradlampe kaufenDoch warum habe ich extra eine große Unterseite zum Thema Fahrrad Beleuchtungen kaufen erstellt? Was hat das für einen Sinn? Ich habe das gemacht, weil mir in meinem Freundeskreis folgendes Verhalten aufgefallen ist. Denn die meisten Leute machen sich überhaupt keine Gedanken darüber, welches Modell sie kaufen. Sie nehmen oft das erste Modell welches sie in irgendeinem Onlineshop finden. Doch das sie mit genau diesem Modell die richtige Entscheidung getroffen haben ist eher unwahrscheinlich. Mein Fahrrad Beleuchtung Vergleich soll dem Ganzen ein Ende bereiten. Denn sobald du diesen Text komplett durchgelesen hast weißt du Haargenau welche Modelle sich für dich eignen könnten oder eben nicht. Denn du musst du vor dem Kauf eines Lichtes für dein Fahrrad  eine Sache bewusst machen. Viele Modelle eignen sich nicht für jeden Einsatzzweck! Und genau deswegen sollte deine Entscheidung, welches Fahrradlicht du wählst wohl überdacht sein!

Auf eine Radlampe muss man sich verlassen können!

Niemand mag es, bei Finsternis wieder nach Hause fahren zu müssen.
Damit dir das nicht auch passiert, solltest du Folgende Faktoren beim Kauf deiner Radlampe beachten.

Welche Faktoren spielen eine große Rolle?

Gut, also fangen wir mal an! Zuerst muss ich dir erklären, dass Fahrradlicht nicht gleich Fahrradlicht ist. Denn jedes Modell unterscheidet sich von den anderen in gewissen Faktoren. Und diese können sehr vielseitig sein. Wenn ich wollen würde könnte ich hier hunderte verschiedene Punkte aufzählen, doch das würde uns in erster Linie nur einiges an Zeit kosten. Und genau deswegen habe ich mich dazu entschieden nur auf die wichtigsten Faktoren, die das meiste an der Nutzererfahrung ausmachen zu erwähnen. Doch damit du dir unter diesen Faktoren etwas vorstellen kannst habe ich diese nochmal extra in seperate Unterkategorien unterteilt, welche sinnvoll geordnet sind. Deswegen wird es langsam an der Zeit nicht so lange um den heißen Brei zu reden sondern einfach ein bisschen konkret zu werden. Worauf kommt es jetzt also bei einer guten Fahrradbeleuchtung wirklich an?

Die Halterung

Fahrrad Beleuchtung VergleichBei diesem Punkt handelt es sich um den Aspekt, welcher wirklich am meisten unterschätzt wird. Nämlich die Halterung! Es gibt vor Allem bei den Halterungen für Licht diese in sehr vielen unterschiedlichen Stufen der Qualität. Diese Qualität entscheidet über den Gesamteindruck eines Fahrradlichtes. Warum das so ist? Das liegt in erster Linie einfach daran, dass einem die beste Beleuchtung absolut rein gar nix bringt, wenn diese auf bisschen schnelleren Fahrten immer herunterfällt, beziehungsweise immer wieder verrutscht. Und leider bin ich in den letzten Jahren immer mal wieder auf Modelle gestoßen, auf die halt eben das genau zugetroffen ist. Um zu vermeiden, dass du ebenfalls so ein Modell kaufst empfehle ich es dir auf jeden Fall auf die Modelle in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich zurückzugreifen. Doch wichtig zu wissen ist allerdings, dass es bei einer Fahrradbeleuchtung mehrere Faktoren gibt die wichtig zu beachten gibt. Nur wenn alle diese Faktoren erfüllt werden ist es möglich, dass man mit der Halterung zufrieden ist. Welche Faktoren das sind? Das erfährst du jetzt im Folgenden.

Die Halterung macht einiges aus

Eine gute Beleuchtung steht und „fällt“ mit der richtigen Halterung
Eine hochwertige Halterung sollte weder verrutschen, noch auf eine andere Weise negativ auffallen.

 

die Montage

Die Montage ist bei jedem Zubehör für den Radsport ein wichtiger Aspekt. Besonders Anfänger interessieren sich dafür. Warum genau diese? Die Antwort liegt im Grunde genommen auf der Hand. Denn als Neuling im Fahhradsport, hat man wahrscheinlich noch nie eine Lampe am Fahrrad befestigt. Wenn man jetzt ein komplizierte Halterung kauft kann die Montage teilweise Ewigkeiten dauern. Doch das seltsame ist, dass mir meine Erfahrung gezeigt hat, das die Modelle mit einer simplen Halterung welche man innerhalb von einer Minute selbst als Anfänger befestigen kann qualitativ die hochwertigsten sind (auf diesen Punkt werde ich allerdings gleich im Folgenden noch ein bisschen genauer eingehen). Die meisten Modelle welche ich dir auf meiner Webseite vorstelle sind wirklich sehr einfach und simpel zu montieren. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst empfehle ich dir einfach mal meine Testberichte von den Einzelnen Produkten durchzulesen. Denn dort gehe ich immer auch ebenfalls sehr explizit auf die Montage ein. Als Zusammenfassung kann ich dir folgendes sagen. Die Halterung ist bei jeder Fahrradbeleuchtung ein wichtiger Aspekt. In der Regel hat mir meine Erfahrung allerdings gezeigt, dass je simpler diese ist umso besser ist das Produkt!

Die Montage der Halterung

Die einfachsten Halterungen sind oft die Besten
Besonders Anfänger freuen sich über eine leicht zu montierende Halterung.

Die Qualität

Du willst dir Geld sparen, bei der Wahl deiner Radlampe? Dann empfehle ich dir direkt auf die Qualität Wert zu legen. Denn wenn du eine Halterung hast, welche aus einem hochwertigen Material gefertigt, und ordentlich verarbeitet wurde, wirst du lange Freude an dieser haben. Lieber kauft man sich einmal eine Lampe mit einer guten Halterung, als sich jedes Jahr ein neues Modell kaufen zu müssen. Die Qualität der Halterung, kannst du in meinen konkreten Produkttest beurteilen.

Qualität der Halterung

Achte bei der Auswahl deines Modelles auf die Qualität der Halterung.
Lieber kauft man sich einmal ein ordentliches Modell, als sich jedes Jahr ein Neues anlegen zu müssen!

 

der Praxistest

Man kann so sehr auf verschiedene Faktoren achten wie man will. Man wird es jedoch trotzdem nicht schaffen nur anhand von Produktbildern und Beschreibungstexten zu beurteilen ob ein Modell etwas hermacht oder etwa nicht. Und genau das ist auch der ursprüngliche Sinn dieser Webseite, welche ich ins Leben gerufen habe. Denn ich habe bereits schon sehr viele unterschiedliche Modelle testen können. Und ich stelle dir alle Testberichte in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich kostenlos zu Verfügung. Wenn du dich also für ein konkretes Modell interessierst lese auf jeden Fall meinen ausführlichen Testbericht. Denn ich gehe hier auf sehr viele unterschiedliche Faktoren ein. Auch beschriebe ich in meinen meisten Testberichten den ersten Eindruck welchen ich von einem bestimmten Produkt hatte. Denn wird es dir leichter fallen, dich in meine Situation als „Ahnungsloser Kunde“ hineinzuversetzen. Die Texte in meinen Testberichten sind überigens sehr neutral geschrieben, denn darauf habe ich wirklich einen sehr großen Wert gelegt. Sprich ich erwähne die Vorteile eines Produktes, wenn mir aber etwas nicht so gut gefallen hat, habe ich das natürlich ebenfalls erwähnt. Denn es handelt sich hier bei mir um eine Typische Testseite, bei der jedes Produkte einfach in den Himmel gelobt wird, obwohl man eigentlich gar nicht dahinter steht. Also mein Profitipp ist es meine Testberichte durchzulesen, wenn du dich für ein Modell interessierst. Denn so kannst du am besten beurteilen, ob eine gewisse Fahrradhalterung für dich in Frage kommt, oder nicht.

Das hast du von meinen Testberichten

Man muss die Lampen selber teste, um deren Qualität beurteilen zu können.
Meine Testberichte bieten dir ein ausführliches Review.
1234
Busch & Müller Frontlicht IXON IQ, 192QM - 1 sehr Lichtstark Garmin Varia UT 800 Fahrradlampe mit Lenkerhalterung, 800 Lumen Lichtleistung, geringem Helligkeitsverlust über die gesamte Akkulaufzeit und 5 verschiedenen Licht-Modi - 1
ModellKC FireAURA 40 USBIXON IQGarmin Varia UT 800
Bewertung
Preis

27,99 € 44,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 36,99 € 49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 64,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesen - DetailsTest lesenDetailsTest lesen - DetailsTest lesen - Details

Der Akku

Der Akku! Bei diesem Aspekt handelt es sich um einen der wichtigsten Punkt in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich. Der Grund hierfür ist ziemlich einfach zu erklären. Denn auch das beste Fahrradlicht bringt einem absolut gar nichts, wenn dieses nur eine Brenndauer von gerade mal einer halben Stunde hat. Doch abgehen von der Brenndauer gibt es auch noch weitere Punkte welche bei dem Akkus von Fahrradbeleuchtungen sehr wichtig sind. Und genau deshalb habe ich „Akku“ in verschiedene Unterpunkte unterteilt. Denn nur so ist es möglich für dich einen sehr guten Überblick über das Große und Ganze zu behalten. Doch was lässt sich noch allgemein dazu sagen, bevor ich konkret auf die Unterpunkte eingehe? Es ist so, dass der Akku die Schwachstelle von vielen Produkten ist. Seltsamer weiße haben selbst viele hochpreisige keinen besonders ergiebigen Akku. Und das ist der Grund warum es sich auf jeden Fall lohnt bei diesem Punkt genauer hinzusehen. Doch auf was muss man jetzt bei Akku einer Fahrradbeleuchtung achten? Darauf gehe ich jetzt im Folgenden ein!

Das A und O!

Die beste Radlampe nützt einem Nichts, wenn der Akku qualitativ minderwertig ist.
Neben der Laufzeit gibt es noch andere wichtige Faktoren.

die Aufladezeit

Fahrrad BeleuchtungDieser Punkt ist natürlich den meisten von euch ziemlich klar gewesen. Denn kein Radsportler hat sonderlich Bock, dass man seine Fahhradlampe 10 Stunden irgendwo aufladen muss, bis diese endlich wieder voll aufgeladen ist. Und 10 Stunden ist leider kein von mir selbst erfundener Wert. Denn ich selber bin tatsächlich auf eine Fahrradbeleuchtung (aus dem niedrigpreisigen Bereich) welche wirklich solche Aufladezeiten hatte. Doch das ist zum Glück eher die Ausnahme. Die Frage ist dann jedoch natürlich wie lang eine Lampe aller höchstens zum Aufladen brauchen darf. Doch leider kann man diese Frage nicht konkret beantworten. Denn die Antwort hängt natürlich sehr stark von der Beleuchtung ab. Es gibt nämlich Beleuchtungen, welche bis zu Zehn Stunden am Stück brennen können. Das diese ein bisschen länger zum Aufladen brauchen, als Modelle welche eine Laufdauer von 3 Stunden haben, sollte Jedem klar sein. Wenn du dich für ein konkretes Modell aus meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich besonders ansprechend findest, empfehle ich dir auf jeden Fall den jeweiligen Testbericht durchzulesen. Denn bei den meisten Modelle gehe ich auf das Thema „Akku“ und meine Eindrücke von diesem explizit ein. Zum Abschluss kann ich jedoch sagen, dass ich die besten Erfahrungen mit Akkus gemacht habe, welche eine Aufladedauer von ca. 5-6 Stunden haben.

Kurze Aufladezeiten für mehr Komfort

Die Aufladezeit hängt sehr stark von der Laufzeit des Akkus ab.
Ich habe allerdings die besten Erfahrungen mit Modellen gemacht, welche 5-6 Stunden zum Aufladen benötigen.

die Laufzeit

Auch die Laufzeit des Akkus spielt auf jeden Fall eine wesentliche Rolle. Denn ich habe Folgende Situation auch schon einmal erlebt und wünsche keinem von euch, das Gleiche zu erleben. Denn ich habe zu meinen Testzwecken einmal ein günstigeres Modell auf meinen Nachtfahrten getestet. Ich habe dieses Modell einen Tag vorher bereits schon ein bissen angetestet. Diese Fahrt hat jedoch nur eine Stunde gedauert. Naiv wie ich war, habe entschlossen den Akku nicht über Nacht aufzuladen „da es sich eh nicht lohnt“. Am nächsten Tag habe ich festgestellt, dass das ein Fehler war. Warum? Denn mitten in der Nachtfahrt ist mir der Akku leer gegangen und ich musste in kompletter Dunkelheit eine halbe Stunde lang nach Hause fahren. Sehr ärgerlich. Doch wie lange sollte jetzt eine Fahrradbeleuchtung mit vollem Akku ungefähr durchhalten bis sie erlischt. Das hängt natürlich auch zu einem großen Teil davon ab auf welcher Stufe man eigentlich (Helligkeitsstufe) fährt. Ich bin persönlich der Meinung, dass ein ordentliches Modell auf einer guten Lichtstufe (so, dass man noch alles erkennen kann, es aber nicht heller als nötig ist) mindestens eine Leuchtdauer von 4-5 Stunden haben sollte.

Wie lange soll der Akku durchhalten?

Die Akkulaufzeit ist einer der wichtigsten Faktoren.
Auf einer mittleren Helligkeitsstufe sollte die Lampe zwischen 4 und 5 Stunden durchhalten.

 

Akkuverlust

Fahrradlicht TestAuch der Akkuverlust spielt in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich eine sehr wichtige Rolle. Denn es handelt sich hierbei um eine Kennzahl, welche sehr viel aussagt über die Qualität. Akkuverlust hat insgesamt zwei unterschiedliche Arten. Bei der ersten Art handelt es sich um den generellen Akkuverlust.

Dieser tritt oft bei eher günstigeren Modellen ein. Denn dort ist es oft so, dass die Akkulaufzeit am Anfang noch erstaunlich hoch ist. Mit der Zeit kommt es allerdings dazu, dass nach jedem Aufladen des Akkus die Laufzeit kürzer wird. Das ist ein eindeutiges Zeichen von minderwertiger Qualität. Alle Modellen, bei denen mir dieses Phonemen aufgefallen ist habe ich direkt von meiner Webseite verbannt!

Außerdem gibt es eine weitere Art des Akkuverlustest. Diese ist zwar um einiges undramatischer,als die gerade eben vorgestellte Variante, dennoch kann auch das auf Dauer ziemlich nervig werden. Denn manche Beleuchtungen haben folgende Eigenschaft. Der Akku wird bis zur Hälfte nur sehr langsam entladen und ab dann ist der Akku leere, ehe man sich versieht. Warum ich das persönlich als extrem störend empfinde? Weil das die Planung, wann am am besten wieder Aufladen sollte ziemlich durcheinander bringt. Das ist natürlich kein Weltuntergang für einen Akku, solange die Gesammtleuchtdauer stimmt, dennoch habe ich das in meinen Testberichten erwähnt, wenn mir sowas aufgefallen ist!

Diese 2 Aspekte werden oft nicht beachtet!

Auch nach mehrmaligen Aufladen, darf die Akkulaufzeit nicht kürzer werden.
Der Akku soll sich gleichmäßig Entladen. Nur so ist eine sinnvolle Planung möglich.

Das Licht

Jetzt kommen wir zu dem wichtigsten Punkt in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich. Denn nun zeige ich dir, wie du eigentlich ein gutes Licht erkennst. Und obwohl es die meisten denken ist Licht nicht gleich Licht!  Denn es gibt viele unterschiedlich Varianten welche sich in einige Faktoren unterscheiden. Und hier gibt es wirklich fast schon zu viele Faktoren. Wenn ich diese Alle aufzählen würde, würdest du Wahrscheinlich Ewigkeiten an diesem Text hier lesen. Und genau das ist der Grund, warum ich mich dazu entschieden haben hier nur die wichtigsten 4 Aspekte zu „beleuchten“. Wenn diese vier Faktoren stimmen kann es sich bei dem jeweiligen Modell schon mal gar nicht um eine schlechte Beleuchtung haben. Natürlich spielen die Punkte „Halterung“ und „Akku“ ebenfalls eine sehr wichtige Rolle bei der Auswahl des Fahrradlichtes (auf diese beiden Faktoren bin ich ja bereits schon eingegangen).

Doch es ist Fakt, dass das eigentliche Licht bei einer Fahrradbeleuchtung mit Abstand der Hauptpunkt ist, der meine Bewertung in meinen Testberichten ausgemacht hat. Und genau deswegen konnten auch Lichter, welche nur eine mittelmäßige Halterung und einen mittelmäßig guten Akku haben, jedoch mit mit ihrer Lampe überzeugen konnten, eine Bewertung über 3 Sterne erzielen. Doch nun wird es langsam Zeit mal ein bisschen konkret zu werden. Worauf kommt es jetzt also bei einem zuverlässigen Fahrradlicht an? Darauf gehe ich jetzt im Folgenden ein. Wie du vielleicht schnell feststellen wirst, habe ich die Faktoren nach ihrer Wichtigkeit sortiert. Doch ich muss ehrlich gestehen, dass die beiden ersten Faktoren nahezu gleich auf sind in ihrer Relevanz, denn wenn nur einer von diesen Stimmt, dann kann man mit dem Fahrradlicht nicht wirklich großartig was anfangen.

1234
Sigma Beleuchtung Sportster/Mono Rl K Set, Black, 18250 - 1 Lupine Wilma X7 Stirnlampe schwarz 2018 Stirn-lampe - 1 Lightster Frontlampe von Sigma Garmin Varia UT 800 Fahrradlampe mit Lenkerhalterung, 800 Lumen Lichtleistung, geringem Helligkeitsverlust über die gesamte Akkulaufzeit und 5 verschiedenen Licht-Modi - 1
ModellSigma Beleuchtung SportsterLupine Wilma X7 StirnlampeSigma Lightster BeleuchtungGarmin Varia UT 800
Bewertung
Preis

52,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 27,90 € 34,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesen - DetailsTest lesenDetailsTest lesen - DetailsTest lesen - Details

Die Lichtstärke

Dieser Punkt ist einer der wichtigsten, wie ich ja bereits in dem „Prolog“ erwähnt habe. Doch was macht meiner Meinung nach eine gute Lichtstärke aus?  Das ist für dich auf jeden Fall wichtig zu wissen, denn nur so kannst du am besten beurteilen, wie meine Modelle in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich bewertet wurden. Der Hauptaspekt bei dem Thema „die Lichtstärke bei Beleuchtungen für das Fahrrad“ ist eher praktisch orientiert. Wie du vielleicht schon in meinen Testberichten  gesehen hast, beschreibe ich dir bei jedem Modell, wie viel ich eigentlich in der Nacht sehen konnte und wie schwierig / leicht mir hier die Orientierung gefallen ist. Je nachdem habe ich die Beleuchtungsstärke bewertet. Denn ich persönlich sehe hier nur wenig Sinn verschiedene Zahlen miteinander zu vergleichen, welche nur den wenigsten von euch irgendetwas sagen werden! Außerdem sind diese Kennzahlen nur bis zu einem gewissen Grad aussagekräftig. Hierbei ist Lumen eines der besten Beispiele. Es stimmt zwar, dass man mit diesem Wert einigermaßen grob einschätzen kann, wie hell ein Licht leuchten kann, allerdings kann man unter Lumen, anders als bei Meter oder Zentimeter sich nur sehr schwer etwas wirklich konkretes vorstellen. Deswegen sind meine Testberichte lieber etwas praxisbezogener als bei den meisten anderen.

Schwer zu vergleichen!

Unter Lumen kann man sich nur schwer etwas konkretes vorstellen.
Deswegen beschreibe ich in meinen Testberichten einfach, wie viel ich sehen konnte.

 

Der Abstrahlwinkel

Fahrradbeleuchtung LichtDieser Faktor wird seltsamerweise von dem Großteil der Käufer von Fahrradbeleuchtungen komplett übersehen. Das ist meiner Meinung nach ein fataler Fehler. Denn es handelt sich hierbei schließlich um einen der wichtigsten Faktoren überhaupt. Und wenn man diesen missachtet , kann man mit ein bisschen Pech ein Produkt bekommen, welches sich absolut gar nicht für seinen Einsatzzweck eignet. Bei diesem Faktor handelt es sich um den Abstrahlwinkel. Denn nicht nur die Lichtstärke allein zählt, sondern auch der Bereich welcher ausgeleuchtet wird. Und das genau ist vom Abstrahlwinkel abhängig. An dieser Stelle möchte ich dir kurz ein etwas überspitztes Beispiel aufführen, welches dir zeigt was ich meine. Und zwar ist dieses Beispiel eine Frage an dich. Ist ein Laserpointer eine gute Fahrradbeleuchtung? Nein natürlich nicht! Der Laserpointer ist zwar extrem Hell, doch leuchtet nur einen extrem kleinen Bereich aus. Und genau das ist bei vielen Fahrradleuchten im übertragenen Sinne leider ebenfalls der Fall.

Denn ich habe selber schon oft Fahrradlichter getestet, dessen Abstrahlwinkel einfach viel zu klein war. Sprich, das Licht war zwar hell genug aber der ausgeleuchtete Bereich einfach viel zu schmal. Doch genau das ist eben das wichtige bei den Nachtfahrten. Die Strecke muss nämlich ausreichend Beleuchtet sein. Denn ansonsten kann es sehr leicht dazu kommen, dass man potentielle Hindernisse in der Nacht übersieht. Dies können bei Fahrten durch den Wald beispielsweise Rehe oder sonstige Waldbewohner sein. Und genau aus diesem Grund habe ich in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich nur Produkte aufgenommen, bei denen ich in meinem Testbericht diesen Aspekt explizit erwähne.

Was gilt es beim Abstrahlwinkel zu beachten?

Der Abstrahlwinkel ist leider bei vielen Produkten ein großes Problem.
Ist der Winkel zu schmal können seitliche Hindernisse unter Umständen erst zu spät gesehen werden.

Die Art des Lichtes

Natürlich spielt auch die Art des Lichtes in meinen Testberichten immer eine recht große Rolle. Doch was meine ich überhaupt mit „der Art des Lichtes“? Das erkläre ich dir jetzt im folgenden. Denn wie du bestimmt schon festgestellt hast, haben Fahrradbeleuchtungen mehr als nur eine einzige Leuchtstärke. In der Regel kann man auch schlussfolgern, dass es sich bei Modellen mit nur einer Leuchtstufe um eher qualitativ minderwertige Fahrradbeleuchtungen handelt. Von diesen würde ich also persönlich eher abraten. Doch auch zwischen den Modellen mit mehreren Lichtmodi gibt es deutliche Unterschiede. Und damit meine ich nicht nur die Anzahl der unterschiedlichen Stufen. Denn anders als die meisten denken bedarf es hier gar nicht mal so vieler. Meiner Meinung nach reichen 3 Stufen völlig aus. Viel wichtiger ist es allerdings wie diese Stufen eigentlich gewählt sind. Auch das war ein wichtiger Aspekt in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich.

Denn optimal ist es, wenn das Licht so skaliert ist, dass die mittlere Stufe so gewählt ist, dass man bei Nacht alles Wichtige erkennen kann, Nichts aber „übertrieben“ beleuchtet wird. „Das ist doch eigentlich logisch“ kann man sich jetzt vielleicht denken. Doch wenn du schon mehrere Fahrradbeleuchtungen ausprobiert hast, wirst du feststellen, dass das nicht allen Herstellern gut gelingt. Ich selber habe bereits schon etliche Modelle getestet, bei der die höchste Stufe gerade so noch ausgereicht hat um sich in der Nacht orientieren zu können, die mittlere allerdings schon so schwach geleuchtet hat, dass man die Beleuchtung gleich ausschalten hätte können.

Was lässt sich über die Lichtstufen sagen?

Man braucht nicht unbedingt viele Lichtstufen.
Allerdings sollten diese sinnvoll gesetzt sein.

Verhalten bei niedrigem Akkustand

Fahrradlicht TestsiegerUnd jeder der schon mal eine eher schlechtere Fahrradbeleuchtung benutzt hat, weiß genau was ich mit diesem Punkt meine! Denn bei vielen Herstellern wird angegeben, dass die Lampe „diese“ bestimmte Zeit lang hält. Und das mag vielleicht auch stimmen, allerdings habe ich öfter gemerkt, dass viele Fahrradbeleuchtungen sehr unzuverlässig werden bei einem niedrigen Akkustand. Natürlich wirst du in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich auch über diesen Faktor informiert! Doch was stört mich jetzt eigentlich genau daran? Es ist doch eigentlich gar nicht mal so schlimm und völlig normal, dass eine Beleuchtung sich bei niedrigem Akkustand bisschen seltsam zu verhalten anfängt. Da muss ich den Leuten auf jeden Fall zustimmen, allerdings ist es Alles andere als normal, dass dieser Effekt schon eintritt obwohl noch ein viertel des Akkus ungefähr übrig ist. Und das ist leider bei nicht gerade wenigen Modellen in der eher günstigeren Preisklasse der Fall. Bei einer qualitativen Verarbeitung sollte das natürlich nicht vorkommen und tut es in aller Regel auch nicht. Doch wie merkt man diese „Unzuverlässigkeit“ von der gerade rede? In der Regel gibt es hiervon insgesamt zwei verschiedene Formen in der diese Auftritt. Die eine ist, dass die Lampe sehr stark zu Flimmern anfängt. Die andere ist, dass die Lampe sich 1-2 mal in der Minute für ein paar Sekunden ausschaltet. Was natürlich ebenfalls nicht gerade erstrebenswert ist.

Woran erkennt man eine unzuverlässige Lampe

Der Akku der Lampe entlädt sich extrem schnell.
Bereits schon beim letzten 1/4 des Akkus fängt die Beleuchtung bereits zu Flimmern an.

Welche verschiedenen Arten von Fahrrad Beleuchtungen gibt es?

Hierbei handelt es sich um eine der meist gestelltesten Fragen, welche ich von meinen Lesern bekommen habe. Im Grunde genommen ist die Frage, welche Arten von Fahrradbeleuchtungen es Alles gibt gar nicht mal so schwer zu beantworten. Denn es gibt grob zusammengefasst eigentlich nur 3 Große Unterarten von Beleuchtungen. Auf alle diese gehe ich natürlich explizit in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich ein. Doch welche von diesen drei Arten brauchst du eigentlich?

Im Grunde benötigst du eigentlich immer eine Rückleuchte. Wenn du noch keine hast würde ich mir ziemlich schnell eine anlegen. Denn zwar verbessert eine Rückleuchte nicht deine Sicht, aber dafür deine Sichtbarkeit! Und das ist vor Allem im Straßenverkehr niemals schlecht!

Bei der der Entscheidung ob sich jetzt eine Fahrradlampe oder eine Helmleuchte für dich lohnt ist deine eigene Meinung gefragt. Mit welchen von diesen beiden Lichtern ich die besseren Erfahrungen gemacht habe in meinen letzten 11 Jahren? Das verrate ich dir jetzt im Folgenden.

Die 3 großen Unterarten

Die 3 Arten: Frontleuchten / Helmleuchten / Rückleuchten
Ich rate dir auf jeden Fall dazu, dir neben der eigentlichen Radbeleuchtung auch eine Rückleuchte anzulegen.

Frontleuchte

Bei der Frontleuchte handelt es sich um die beliebteste Art der Beleuchtung. Doch was ist eine Frontleuchte überhaupt? Dieses Licht hat bestimmt jeder von euch schon mal gesehen auf einem Fahrrad. Denn es ist sozusagen der klassiger unter den Lichtern für den Radsport. Mit einer Halterung kann man die Leuchte ganz bequem und ohne großen Zeitaufwand befestigen. Befestigt wird die Leuchte hierbei entweder Am Lenker (die häufigste Variante) oder am Rahmen des Fahrrades. Preislich können die Frontleuchten sehr stark von Modell zu Modell variieren. Allerdings hat mir meine Erfahrung gezeigt, dass man schon die ersten günstigen Modelle, welche auch Qualitativ auf einem sehr guten Level sind bereits schon für ca. 50€ zu haben sind. Schau dich doch einfach mal ein bisschen in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich um. Denn dort findest du sicherlich ebenfalls eine Frontleuchte, welche du ansprechend finden wirst!

Vorteile einer Frontleuchte

Schnelle Montage
Teilweise sehr günstige Preise (auch für gute Modelle).

 

1234
Sigma Beleuchtung Sportster/Mono Rl K Set, Black, 18250 - 1 Lupine Wilma X7 Stirnlampe schwarz 2018 Stirn-lampe - 1 Lightster Frontlampe von Sigma Garmin Varia UT 800 Fahrradlampe mit Lenkerhalterung, 800 Lumen Lichtleistung, geringem Helligkeitsverlust über die gesamte Akkulaufzeit und 5 verschiedenen Licht-Modi - 1
ModellSigma Beleuchtung SportsterLupine Wilma X7 StirnlampeSigma Lightster BeleuchtungGarmin Varia UT 800
Bewertung
Preis

52,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 27,90 € 34,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesen - DetailsTest lesenDetailsTest lesen - DetailsTest lesen - Details

Stirnlampe

Ebenfalls auch Stirnlampen sind in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich zu finden. Es handelt sich meiner Meinung nach um das beste Zubehör, welches man sich für Nachtfahrten anlegen kann. Doch warum ist die Stirnlampe eigentlich mein persönlicher Favorit? Das hat folgenden Grund! Denn diese Form der Beleuchtung hat einen großen Vorteil gegenüber den anderen Versionen. Denn hier ist man in keiner weiße vom Abstrahlwinkel abhängig. Welchen Einfluss dieser Faktor hat, habe ich dir ja bereits schon erklärt! Bei einer Helmlampe ist dieser Faktor dynamisch, weil ja logischerweise immer der Bereich ausgeleuchtet wird, welchen man sich gerade anschaut. Das macht das Orientieren in der Nacht um einiges einfacher.

Bei der Stirnlampe gibt es aber natürlich ebenfalls auch andere Faktoren zu beachten, als bei einer typischen Frontleuchte. Ein Faktor ist beispielsweise die Montage. Natürlich spielt in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich die Montage bei den normalen Lichtern die Montage eine wichtige Rolle, doch die Befestigung von Stirnlampen läuft logischerweise komplett anderes an als der normalen Frontleuchte. Außerdem spielt logischerweise auch die Wärmeentwicklung der Lampe eine größere Rolle als bei der klassischen Beleuchtung. Der Grund sollte jedem klar sein, denn hier trägt man die Lampe auf dem Kopf beziehungsweise auf dem Helm. Genau deswegen muss man hier ganz genau hinschauen, wie es mit der Sicherheit aussieht. Allerdings ist in meinen Testberichten bisher nur eine einzige Stirnlampe zu warm geworden. Davon das diese allerdings eine Verbrennung verursachen hätte können war die Temperatur allerdings noch weit entfernt.

Vorteile einer Stirnlampe

Keine Abhängigkeit vom Abstrahlwinkel
Ausleuchtung entspricht immer der Blickrichtung.

 

Lupine Wilma X7 Stirnlampe

459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails

Die Rückleuchte

Wie ich bereits erwähnt habe ist natürlich ebenfalls auch die Rückleuchte eine sehr wichtige Art der Beleuchtung. Grundsätzlich kann man ohne Ausnahme jedem empfehlen sich so ein Modell anzulegen. Außerdem ist das nicht abhängig davon ob man jetzt  sich für die Frontleuchte oder der Helmlampe entschieden hat um Nachtfahrten machen zu können.  Denn der Sinn einer  Rückleuchte ist ja logischerweise nicht, dass man seine Sicht erhört sondern seine Sichtbarkeit. Und wie ich bereits vorhin schon erwähnt habe ist sehen und gesehen werden das A und O im Straßenverkehr. Allerdings hat mir meine Erfahrung der letzten 11 Jahren gezeigt, dass es sich auf jeden Fall lohnt die Rückleuchte separat zu kaufen. Denn die meisten Hersteller wissen ganz genau, dass sich die meisten Kunden die „Lichsets“ vor Allem nur wegen der Frontleuchte kaufen. Diese hat dann auch eine recht gute Qualität. Bei der Rückleuchte schaut es schon ein bisschen anders aus. Hier wird nämlich gerne mal ein bisschen unsauberer gearbeitet. Und genau das war der Grund, warum es mir wichtig war auch separate Rückleuchten in meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich vorzustellen. Diese besten Modelle zeige ich dir übrigens jetzt.

Vorteile eine Rückleuchte

Eine Rückleuchte erhöht zwar nicht die Sicht, aber die Sichtbarkeit.
Für die eigene Sicherheit im Straßenverkehr ist die Rückleuchte das A und O.

 

1234
ModellLezyne Micro Drive 500 XL FrontIxon Core TestBüchel Sky ValleyLezyne Power Pro 80 Fahrradbeleuchtung
Preis

64,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

82,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

98,81 € 98,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Leuchtdauer35 Stunden15 Stunden15 Stunden12 Stunden
WitterungsbeständigkeitSpritzwassergeschütztAuch für Regenfahrten geeignetSpritzwasserfest (nach IP44)Wasserdicht IPX7
BefestigungEinfacher MechanismusEinfacher MechanismusEinfacher MechanismusEinfacher Mechanismus
HerstellerLezyneBusch & MüllerBüchelLezyne
Kurzfazit

Gutes Produkt, allerdings sollte die Halterung noch optimiert werden.

Sehr gutes Produkt. Doch die Leuchtdauer kann noch optimiert werden.

Der Testsieger im Radbeleuchtungs Test

Sehr gut! Nur das Design könnte anspruchsvoller sein!

Preis

64,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

82,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

98,81 € 98,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenzum ShopTest lesenzum ShopTest lesenDetailsTest lesenzum Shop

Mein Fazit

Zum Schluss möchte ich dir noch mein Fazit vorstellen. Wie du bestimmt schon der Länge dieses Artikels festgestellt hat, ist die richtige Fahrradbeleuchtung zu kaufen keine so leichte Aufgabe wie eigentlich jeder denkt. Denn wie du sehr schön an meinem Fahrrad Beleuchtung Vergleich sehen kannst gibt es sehr viele unterschiedliche Modelle, welche Alle ihre Vor- aber auch Nachteile haben. Wenn du allerdings diesen Artikel sorgfältig gelesen hast kann man davon ausgehen, dass du jetzt wohl in der Lage bist zu beurteilen, ob jetzt ein bestimmtes Modell was hermacht oder eben nicht.



Büchel Sky Valley

98,81 € 98,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails
Lupine Wilma X7 Stirnlampe

459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails
Lezyne Power Pro 80 Fahrradbeleuchtung

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenzum Shop
I-264PH Lava 500

50,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenzum Shop
IXON Core plus IXXI

53,85 € 82,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails
Knog Dot Beleuchtung

32,08 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails
AURA 40 USB

ab 36,99 € 49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails
Büchel Batterieleuchtenset

32,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails
Ixon Core Test

82,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenzum Shop
Lezyne Micro Drive 500 XL Front

64,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenzum Shop