Skip to main content

Fahrradtasche Test

Willkommen zu meinem Fahrradtaschen Test. In den letzten 11 Jahren, in denen ich aktiv den Radsport ausführe haben sich natürlich einige Taschen bei mir Zuhause angesammelt. In diesem Artikel möchte ich ausführlich darüber berichten mit welche verschieden Arten von Taschen es gibt, mit welchen Modellen ich die besten Erfahrungen gemacht habe und was eine hochwertige Fahrradtasche eigentlich ausmacht. Viel Spaß beim Finden eines geeigneten Modelles!

Die besten 4 Modelle

1234
ModellVelcro-Design FahrradtascheDocooler 3L BiketascheOrtlieb Back-Roller Plus (2 Stück)Vaude Aqua Back
Preis

13,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

15,99 € 17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,46 € 70,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
MaterialPolyesterPVCCordura-GewebePlanenmaterial
WitterungsbeständigWasserdichtWasserdichtWasserdichtWasserdicht
BefestigungKlicksystemSchlaufeAufhängesystemAufhängsystem
Gewicht148Gr.270Gr.1600Gr.970Gr.
Volumen0.3L.3L.40L.12L.
HerstellerKelltyDocoolerOrtliebVaude
Kurzfazit

Konnte mit Zuverlässigkeit überzeugen

Gutes Modell. Preis- Leistungsverhältnis ist Top!

Sehr gute Tasche. Mein persönlicher Testsieger

Die Montage ist sehr leicht! Großer Pluspunkt.

Preis

13,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

15,99 € 17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,46 € 70,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesen - DetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails

Warum überhaupt eine Fahrradtasche?

Fahrradtasche TestIch habe dir gerade eben meine persönlichen Favoriten gezeigt. Bevor ich dir jetzt die Unterschiedlichen Taschenarten zeige möchte ich darauf eingehen warum man eigentlich eine Fahrradtasche haben sollte. Zwar bedeutet eine Fahrradtasche zusätzliches Gewicht, doch ich persönlich habe dennoch immer eine dabei!

Zu einem liegt das einfach daran, dass jeder Radsportler gewisse Sachen immer dabei haben sollte. Da man beim Radsport in der Regel recht enge Hosen trägt ist es sehr unangenehm in den Hosentaschen etwas zu verstauen. Eine kleine extra Tasche am Fahrrad ist hingegen sehr praktisch und lohnt sich auf jeden Fall!

Vor Allem wenn man alleine ist, sollte man immer ein Toolkit dabei haben um im Fall einer Panne sein Rad reparieren zu können und sein Handy um im Notfall Jemanden erreichen zu können. Alleine deswegen schon lohnt sich das Anlegen einer kleinen Fahrradtasche.

Bei größeren Modellen nehme ich auf meinen Fahrten auch gerne mal eine Powerbox mit, da ich damit meinen Fahrradcomputer wieder ideal aufladen kann, falls ich mal vergessen haben sollte diesen in der Nacht anzustecken.

Welche Taschen gibt es überhaupt?

Wie ich bereits schon erwähnt habe kann man unter dem Begriff „Fahrradtasche“ unterschiedliche Produkte verstehen. Ich habe in den letzten 11 Jahren wirklich gerne mal die „Taschenart“ gewechselt weil ich einfach herumexperimentieren wollte, was mir jetzt eigentlich am besten gefällt. Im Folgenden stelle ich dir die 3 gängigsten Arten vor und verrate dir was mein persönlicher Favorit ist und warum überhaupt!

Lenkertasche

Eine sehr gängige Taschenart ist die sogenannte Lenkertasche. Wie man sich bereits denken kann wird diese am Lenker befestigt. Dies sorgt für Vor- aber auch für ein paar Nachteile. Ein Beispiel für einen großen Vorteil ist, dass man bei der Lenkertasche die Gegenstände, welche man darin versaut hat, mit Abstand am leichtesten erreichen kann.

Allerdings hat die typische Lenkertasche meiner Ansicht auch einen Punkt, welcher mich stört. Es ist nämlich so, dass bei vielen Lenkertaschen diese so befestigt werden müssen, dass am Lenker kein Platz mehr für die Montage einer Halterung für einen Fahrradcomputer zu finden ist (dies gilt für viele aber nicht für Alle Modelle). An dieser Stelle muss jeder für sich selber entscheiden, was einem wichtiger ist. In meinem Fall nehme ich lieber in Kauf, dass ich für das Herausnehmen der Gegenstände ein bisschen länger brauche, dafür aber einen Fahrradcomputer montieren kann.

Satteltasche

FahrradtascheDie Satteltasche! Hierbei handelt es sich um meinen Favoriten in meinem „Fahrradtasche Test“. Dafür gibt es natürlich auch einige konkrete Gründe. Doch zuerst möchte ich auf den meiner Meinung nach einzigen negativen Punkt einer Satteltasche eingehen. Es handelt sich hierbei um die Art der Fahrradtasche bei der das Entnehmen der Gegenstände am „aufwendigsten“ ist, da man hier bei den meisten Modellen nicht nur stehen bleiben, sondern ebenfalls auch vom Rad absteigen muss. Meiner Meinung nach ist das allerdings nicht wirklich ein großer Nachteil.

Denn man muss sich einfach nur mal überlegen, wann man überhaupt etwas aus der Tasche entnehmen muss. Dies ist nur im Fall einer Panne um sein Toolkit herausnehmen zu können und zum anderen dann, wenn man technisches Zubehör wie beispielsweise ein Ladekabel für den Fahrradcomputer benötigt. Diese beiden Situationen kommen in der Regel jedoch so selten vor, dass die paar Sekunden die man bei einer Satteltasche länger braucht um diese zu öffnen kaum etwas ausmachen.

Preislich liegen die Stattel- und die Lenkertasche ziemlich nah beieinander. Allerdings muss man erwähnen, dass eine Satteltasche in der Regel größer ist als die Lenkertasche. Es gibt sogar Taschen mit einem Volumen von über 20 Litern, welche unter dem Sattel befestigt werden können. Bei einer Lenkertasche würde so eine Größe nicht nur seltsam aussehen sondern ebenfalls auch extrem unhandlich werden.

Gepäckträgertaschen

Ebenfalls sehr verbreitet sind die Gepäckträgertaschen. Vielleicht wundert sich jetzt der ein oder andere warum auch dieser Punkt in meinem Ranking zu finden ist. Man hat doch in der Regel beim Radsport keine Gepäckträgertasche dabei? Dies stimmt zwar, doch viele meiner Leser wollten einfach auch über Art der Tasche informiert werden. Und da ich selber auch einige Erfahrungen mit diesen Taschen gesammelt habe, habe ich eine extra Unterseite zum Thema Gepäckträgertaschen erstellt.

Der Vorteil einer Gepäckträgertasche ist recht leicht ersichtlich. Das Volumen! So eine Tasche bietet sehr viel Platz für Alle möglichen Gegenstände. Vor Allem Camper, welche mit dem Rad von einem Campingplatz zum anderen Campingplatz „umherziehen“ greifen in der Regel auf diese Art der Tasche oft zurück.

Der Nachteil dieser Taschenart ist zum einen das Gewicht und außerdem leidet auch die Windschnittigkeit des Fahrrades darunter. Doch wie ich gerade eben schon erwähnt habe greifen in der Regel keine Leute, auf solch eine Tasche zurück welche den nächsten Wettkampf gewinnen wollen, sondern eher Radfahrer welche einen mehrtägigen Fahrradausflug unternehmen.

Welche Hersteller kann ich empfehlen?

Oft werde ich auch gefragt welcher Hersteller ich eigentlich empfehlen kann. Denn wie bei nahezu jedem Produkt gibt es auch unter den Fahrradtaschen eine große Auswahl an unterschiedlichen Herstellern und Marken. Darunter gibt sehr viele Unbekannte von denen bisher kaum Irgendjemand etwas gehört hat aber auch sehr große Marken, welche sich im Laufe der Zeit einen sehr guten Ruf aufbauen konnten sind hier vertreten. In meinem Fahrradtasche Test ist mir aufgefallen, dass mich vor Allem zwei Hersteller sehr gut überzeugen konnten. Bei diesen handelt es sich um Vaude und Ortlieb. Im Folgenden gehe ich kurz auf beide Hersteller ein.

Vaude

Vaude FahrradtascheBei Vaude handelt es sich um eine Marke von der auch du sicherlich schon etwas gehört hast. Vaude ist nämlich ein ziemlich verbreiteter Hersteller, welcher nicht nur wegen seinen Fahrradtaschen sondern auch wegen vielen anderen Produkten einen sehr guten Ruf hat. Wenn man sagen muss worauf sich Vaude eigentlich spezialisiert muss man weit ausholen. Denn von Schuhen, über Isomatten bis hin zu Fahrradtaschen findet man nahezu jedes Produkt in der Kategorie Kleidung und kleines Zubehör für das Campen. Besonders die Stabilität des Materials konnte mich an den Fahrradtaschen von Vaude überzeugen.

Ortlieb

Auch die Ortlieb Taschen zählen mitunter zu meinen absoluten Lieblingen. Zwar sind die Ortlieb Fahrradtaschen nicht so bekannt, wie die Modelle von Vaude, aber das liegt vor Allem einfach nur daran, dass Ortlieb sich nur auf Taschen und Rucksäcke spezialisiert und Vaude eine breiter gefächerte Palette an Produkten hat. Doch wenn du dir die Modelle dieses Herstellers anschaust wirst du wahrscheinlich feststellen, dass du schon öfters so eine Tasche gesehen hast. Warum?

Die Taschen dieses Herstellers haben nämlich ein sehr typisches Aussehen. Das Motto des Designs dieser Marke ist „Kompakt und funktional!“. Und genau das ist das was bei den meisten Käufern so gut ankommt. Wenn du dir die Bewertungen der Ortlieb Taschen bei Amazon, aber auch bei vielen anderen Herstellern anschaust wirst du feststellen, die Kunden nahezu immer sehr überzeugt von den Produkten sind.

Wasserdichte Modelle

In meinem „Fahrradtasche Test“ haben mich einige meiner Leser gefragt, ob man eigentlich ein wasserdichtes Modell benötigt oder nicht. Meiner Meinung nach ist es natürlich sehr praktisch eine wasserdichte Fahrradtasche zu besitzen. Denn im Fall, dass es mal wirklich im Laufe der Fahrradtour stark zu regnen anfangen sollte ist es natürlich gut zu wissen, dass die elektronischen Geräte (Fahrradcomputer, Fahrradlichter und co.) gut geschützt sind. Allerdings ist es so, dass viele Fahrradtaschen bereits schon von Grund auf wasserdicht sind. Deswegen beträgt auch der Unterschied zwischen Wasserdichten und „Wasserdurlässigen“ Versionen nur wenige Euro.

Das Fazit zu meinem Testbericht

Was kann ich jetzt am Ende von meinem Fahrradtaschen Test sagen? Mit ist im Laufe der Jahre aufgefallen, dass sicherlich nicht jede Fahrradtasche auch für deinen individuellen Einsatzzweckgeeignet ist. Worauf musst du nun achten? Im Grunde genommen ist dies sehr einfach! Der wichtigste Faktor sollte sein die richtige Art der Fahrradtasche auszuwählen. Das ist nämlich schon bereits die halbe Niete. Wenn du dir nochmal die verschiedenen Arten anschaust wirst du bei jeder Kategorie einen farblich markierten Link finden, welcher dich zu der jeweiligen Unterseite führen wird wo du konkret erfährst worauf du bei dieser speziellen Art der Fahrradtasche besonders achten musst!

1234
ModellVelcro-Design FahrradtascheDocooler 3L BiketascheOrtlieb Back-Roller Plus (2 Stück)Vaude Aqua Back
Preis

13,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

15,99 € 17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,46 € 70,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
MaterialPolyesterPVCCordura-GewebePlanenmaterial
WitterungsbeständigWasserdichtWasserdichtWasserdichtWasserdicht
BefestigungKlicksystemSchlaufeAufhängesystemAufhängsystem
Gewicht148Gr.270Gr.1600Gr.970Gr.
Volumen0.3L.3L.40L.12L.
HerstellerKelltyDocoolerOrtliebVaude
Kurzfazit

Konnte mit Zuverlässigkeit überzeugen

Gutes Modell. Preis- Leistungsverhältnis ist Top!

Sehr gute Tasche. Mein persönlicher Testsieger

Die Montage ist sehr leicht! Großer Pluspunkt.

Preis

13,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

15,99 € 17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,46 € 70,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesen - DetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails