Skip to main content

VDO Fahrradcomputer Test – die Top 5 Modelle im Vergleich 

Im VDO Fahrradcomputer Test stelle ich dir die beliebtesten 5 Produkte des Herstellers vor. Dazu gehe ich bei jedem Produkt explizit darauf, ein welche Erfahrungen ich in der Praxis habe sammeln können und für welchen individuellen Einsatzzweck ich den jeweiligen Radcomputer besonders empfehle. 

VDO Fahrradcomputer Test

Zudem werde ich dir am Ende dieses Artikels verraten, welches Fazit ich zu den VDO Modellen im direkten Vergleich mit den Garmin Radcomputern, Sigma Fahrradassistenten oder den Radcomputern von IGPSPORT ziehen kann. 

12345
VDO M4.1 WR Fahrradcomputer 2017 Tacho - 1
ModellVDO M2 Blackline-EditionVDO M4.1 WR FahrradtachoVDO M3.1VDO M6.1 WL FahrradcomputerVDO Fahrradcomputer M7
Preis

35,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
inkl. gesetzlicher MwSt.

34,32 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

79,27 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

69,99 € 79,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)54 x 38 x 13 mm45mm x 35mm x 16mm45mm x 3,5mm x 1,6 mm102mm x 63mm x 140mm66 x 45 x 18 mm
Preis

35,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

34,32 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

79,27 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

69,99 € 79,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
- DetailsTest lesen - DetailsDetailsDetails

Die Top 5 Radcomputer der Marke VDO im Test 

Die Marke VDO hat bereits etliche Modelle auf den Markt gebracht. Um dir jedoch die Auswahl zu erleichtern und den Artikel so übersichtlich wie möglich zu gestalten, habe ich in meinem Test lediglich die Top 5 Radcomputer des Herstellers unter die Lupe genommen. 

M2 – Der Basic Radcomputer

Beim VDO M2 handelt es sich um einen absoluten Basic Fahrradcomputer. Der Funktionsumfang ist sehr klein gehalten, was sich allerdings auch im recht günstigen Preis von gerade mal ca. 30€ widerspiegelt. 

Die Hauptfunktion des M2 ist vor Allem die Messung der Geschwindigkeit und das Aufzeichnen der üblichen Standartwerte wie beispielsweise die Länge der gefahrene Gesamtstrecke oder die durchschnittliche Geschwindigkeit. Recht viel mehr kann der M2 nicht.

In diesem Sinne kann ich den Fahrradassistenten in erster Linie nur für Hobbyradler empfehlen, die nicht besonders viel Wert auf eine gründliche Trainingsanalyse legen, dennoch aber nicht auf eine zuverlässige Geschwindigkeitsanzeige verzichten wollen. Wichtig ist zu erwähnen ist, dass die Montage des M2 sehr leicht ist, da es sich hier um ein kabelloses Modell handelt, welches über Funk funktioniert. 

VDO M2 Blackline-Edition

35,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
- Details

M3.1 – Ein komfortabler Anfänger Radcomputer 

Für nur rund 5 bis 10€ mehr, als man beim M2 investieren muss, kann man sich schon den VDO M3.1 anlegen. Aufgrund des sehr geringen Preisunterschiedes ist dies sogar auf jeden Fall zu empfehlen. 

Zu einem sind hier nicht nur die Werte genauer, sondern es gibt auch zusätzliche Funktionen. Beispiele hierfür sind die Temperaturanzeige oder die Stop-Uhr-Funktion, welche nur die reine Fahrtzeit erfasst (also wenn der Reifen in Bewegung ist). Außerdem kann man hier 2 unterschiedliche Radprofile anlegen. Dies ist sehr praktisch, wenn auch eine andere Person deinen Radcomputer nutzt, du aber nicht deine Statistiken verfälschen möchtest.

Ich persönlich finde den Radassistenten ideal geeignet für all diejenigen unter euch, die nur einen sehr einfachen Radcomputer haben möchten, der einem aber mehr Umfang und Komfort (aufgrund der hier vorhandenen Hintergrundbeleuchtung), als der gerade eben gezeigte VDO M2 bietet.

VDO M3.1

34,32 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
- Details

M4.1 – Der Einstieg in den Professionellen Radsport? 

Beim VDO M4 nähren wir uns preislich langsam der 50€ Grenze, obwohl man eigentlich an dieser Stelle auch erwähnen muss, 50€ für einen Radcomputer, im Vergleich mit anderen Herstellern, sehr wenig ist. 

Der M4.1 ist dementsprechend immer noch ein simpler Radcomputer, ist aber im Funktionsumfang in keinster Art und Weise mit den geraden vorgestellten Modellen zu vergleichen. Dies liegt vor Allem an den zahlreichen hier neu hinzugefügten Höhenfunktionen und Steigunganzeigen. 

Jeder der eine grobe Ahnung von einer ordentlichen Trainingsanalyse hat, weiß wie essentiell diese beiden Werte eigentlich sind.  Denn es macht natürlich einen großen Unterschied in der erbrachten Anstrengung aus, ob man nun einen Kilometer einen geraden Feldweg entlangfährt oder gerade versucht einen anspruchsvollen Berg zu erklimmen. 

Der VDO M4.1 ist vor allem für diejenigen unter euch interessant, denen eine grobe Trainingsanalyse komplett ausreicht und sich nicht zu schade sind ihren neuen Radcomputer auch verkabeln zu müssen (aber keine Sorge – dieser Vorgang dauert bei diesem Modell keine 5 Minuten)

VDO M4.1 WR Fahrradtacho

M6.1 – Nun wird die umfangreiche Trainingsanalyse ermöglicht 

Mit einem aktuellen Preis (als ich diesen Artikel gerade schreibe) von ca. 120€ ist der M6.1 höherpreisiger als, alle bisher vorgestellten VDO Radcomputer. Dafür hat dieser jedoch auch mit Abstand am meisten auf den Kasten! 

Natürlich hat der M6.1 Alle Funktionen zu bieten, die der M4.1 auch ausführen kann. Ein Unterschied ist hier jedoch, dass der M6.1 per Funk und nicht per Kabel die notwendigen Informationen an den Radcomputer überträgt. Das spart natürlich einiges an Zeit. 

Wie man bereits schon an den Produktfoto sieht, wurde auch das Design dieses VDO Radcomputers optimiert, Mir persönlich gefällt das ziemlich gut. Noch wichtiger ist hier allerdings, dass auch die Software umdesigned wurde. Die Graphiken und Diagramme sind um einiges übersichtlicher und aussagekräftiger geworden, 

Zudem ist hein wichtiger Aspekt, dass im Lieferumfang neben dem Radcomputer und dem Geschwindigkeitsmesser auch ein Pulsgurt im Lieferumfang enthalten ist. Dadurch kann ein weiterer, für die Trainingsanalyse sehr wichtiger, Wert erfasst werden. 

Wenn du eine ordentliche Trainingsanalyse durchführen möchtest, aber kein GPS benötigst, weil du beispielsweise immer die gleichen Strecken befährst, kannst du meiner Meinung nach mit dem Kauf VDO M6.1 kaum etwas falsch machen. 

VDO M6.1 WL Fahrradcomputer

79,27 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Details

M7 – ist das neuste Modell auch das beste? 

Beim VDO M7 handelt es sich um einen GPS Fahrradcomputer. Obwohl der M6.1 diese Funktion nicht bieten kann, ist der M7 mit einem Preis von ca. 70€ trotzdem deutlich günstiger. 

Ein Vorteil des M7 ist es zudem, dass durch das GPS keine Sensoren mehr am Rad selber angebracht werden müssen. Dies spart sowohl Zeit, als auch Nerven! 

Natürlich kann der M7 den Funktionsumfang des VDO M6.1 übertrumpfen, da es bei diesem Modell auch die beliebte „Start to Stop“ Funktion gibt. Mit dieser wird einem mit einer Pfeilnavigation geholfen, wieder den Startpunkt seiner aktuellen Route wieder zu finden. Besonders wenn man sich mal verfahren sollte, kann einem dieses Gadget das Leben deutlich erleichtern. Eine komplette Navigation wird hier allerdings nicht geboten.

Mit dem M7 kannst du außerdem bis zu 280 Fahrstunden abspreichern und im Anschluss am PC auswerten. Dies ermöglicht dir eine tiefergehende Trainingsanalyse, durch dessen Erkenntnisse du dein Training stetig verfeinern kannst. Allerdings muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass hier leider, nicht so wie beim M61, ein Brustgurt im Lieferumfang enthalten ist.

VDO Fahrradcomputer M7

69,99 € 79,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Details

Was sind die wesentlichen Unterschiede?

Wie dir bestimmt schon aufgefallen ist, unterscheiden sich die VDO Fahrradcomputer in meinem Test hinsichtlich ganz bestimmter Aspekte.

VDO Fahrradcomputer Eigenschaften

Genau aus diesem Grund habe ich dir hier eine kleine Liste mit den 3 Hauptunterscheidungspunkten der VDO Modelle zusammengestellt, damit du dir der Unterschiede noch einmal ganz genau bewusst wirst. So wird es dir später leichter fallen, dass für dich passende Produkt zu herauszufinden und so eine gute Kaufentscheidung zu treffen.

Verfügt das Modell ein GPS? 

Du benötigst einen Radcomputer mit GPS? Wie du in meinem Vergleich der Top 5 Produkte gesehen hast, gibt es von VDO nicht sonderlich viele GPS Fahrradcomputer. Eigentlich handelt es sich beim vorhin gezeigten M7 um das einzige Modell, welches über diese Eigenschaft verfügt. 

Doch selbst hier gibt es keine umfangreiche Navigationfunktion, sondern lediglich eine Pfeilnavigation, welche in die Richtung des Punktes zeigt, an welchem du deine Route begonnen hast. 

Sollte also das GPS oder bzw. Die Navigationsfunktion für dich eine essentielle Rolle spielen, ist Hersteller VDO eher die falsche Anlaufstelle für dich. An dieser Stelle möchte ich kurz erwähnen, dass ich dir hinsichtlich dieses Aspektes vor allem die Garmin GPS Radcomputer sehr empfehlen kann. 

Handelt es sich um einen Kabellosen Fahrradcomputer? 

Ein weiterer Aspekt, in dem sich die Produkte in meinem VDO Fahrradcomputer Test unterscheiden, ist das Kabel. Es gibt von VDO kabellose Fahrradcomputer, welche per Funk funktionieren, als auch Modelle mit Kabel. 

Ob du unbedingt einen kabellosen Fahrradassistenten (der meistens ein bisschen höherpreisiger ist) benötigst, ist davon abhängig wie viel Komfort die haben willst. Es ist nämlich sehr angenehm, sich bei der Montage nicht mit einem Kabel herumschlagen zu müssen, was einem im schlechtesten Fall während der Fahrt stören kann.

Welche Halterung passt zu deinem Radcomputer? 

Bei jedem hier vorgestellten VDO Fahrradcomputer, ist auch gleich eine passende Halterung im Lieferumfang enthalten. Wenn du dich jedoch auch über andere VDO Fahrradhalterungen informieren möchtest, dann klicke auf den farblich markierten Link. 

In meinem VDO Radcomputer Ratgeber findest du zudem auch noch ein kleines FAQ der am häufigst gestellten Fragen zu den Fahrradassistenten dieser Marke.

Mein Fazit zum VDO Fahrradcomputer Test

Welches Fazit kann ich nun zu den Produkten in meinem VDO Fahrradcomputer ziehen? Zuerst einmal muss ich anmerken, dass die Radcomputer trotz ihres vergleichsweise günstigen Preises, eine sehr gute Qualität vorweisen können. 

Allerdings würde ich den Großteil der VDO Radcomputer nicht als Profiradcomputer bezeichnen, sondern eher als umfangreiche Fahrradtachos. Dennoch haben die Produkte auf jeden Fall ihre Daseinsberechtigung da, beispielsweise der M6.1dem Radsportler, für einen recht günstigen Preis, eine umfangreiche Trainingsanalyse ermöglicht. Der neuere M7 natürlich ebenfalls (hier ist der große Log Speicher ein wesentlicher Vorteil). 

Dennoch finde ich es schade, dass VDO keinen Radcomputer mit Navigationsfunktion auf den Markt gebracht hat. Bei VDO Radcomputern handelt es sich um gute Produkte um den Einstieg in den Radsport zu finden, wenn man nicht gleich von Anfang an unbekannte Stecken fahren will. Früher oder später sollte man jedoch als ambitionierter Radsportler auf die komplexeren Radcomputer umsteigen (die Modelle mit Farbdisplay, Navigation und umfangreichen Trainingsmodis).

12345
VDO M4.1 WR Fahrradcomputer 2017 Tacho - 1
ModellVDO M2 Blackline-EditionVDO M4.1 WR FahrradtachoVDO M3.1VDO M6.1 WL FahrradcomputerVDO Fahrradcomputer M7
Preis

35,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
inkl. gesetzlicher MwSt.

34,32 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

79,27 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

69,99 € 79,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)54 x 38 x 13 mm45mm x 35mm x 16mm45mm x 3,5mm x 1,6 mm102mm x 63mm x 140mm66 x 45 x 18 mm
Preis

35,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

34,32 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

79,27 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

69,99 € 79,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
- DetailsTest lesen - DetailsDetailsDetails