Skip to main content

Garmin Edge Fahrradcomputer im Test

Garmin Radcomputer Test

Der Garmin Edge 1030 in meinem Radcomputer Test

Garmin – eine Marke welchem jedem Radsportler sehr gut bekannt sein sollte. Der Hersteller ist vor Allem wegen seiner qualitativen und zuverlässigen Edge Radcomputer in der Radsportszene bekannt. Doch es gibt ein Problem …

Garmin hat mittlerweile etliche unterschiedliche Edge Navis für das Fahrrad auf den Markt gebracht. Es gibt Modelle für das Mtb (Mountainbike), für Rennräder oder auch für Fahrräder, welche speziell auf Triathlon ausgelegt sind. Hier den Überblick zu bewahren ist nicht einfach. Und genau hierbei soll dir mein Vergleich helfen. Gemeinsam finden wir das optimale Garmin Produkt für dein Fahrrad!

Die 5 besten Garmin Edge Computer im Vergleich

Zuerst solltest du dir allerdings einen groben Überblick verschaffen. Hierfür zeige ich dir die 5 Modelle, welche in meinem Praxis-Test am besten abgeschnitten haben. Die folgende Tabelle kann durchaus, auch als Preisvergleich gesehen werden, da ich mich bemüht habe, sowohl höher preisige, als auch günstigere Modelle des Herstellers zu testen. Was nun der beste Garmin Edge Fahrradcomputer ist? Eine universelle Antwort kann nicht gegeben werden, da dies natürlich von mehreren Faktoren, wie beispielsweise deinem Budget, deinen Trainingszielen, dem Wunsch nach Navigation, diversen benötigten Funktionen oder deinem Fahrradtyp abhängig ist. Nach dem Lesen dieses Artikels wirst du allerdings die Auswahl der Modelle, welche für dich in Frage kommen, auf 2-3 Stück eingrenzen können.

12345
Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer - Europa-Fahrradkarte, RoundTrip Routing, 3 Zoll (7,6 cm) Touchscreen - 1 Garmin Edge 520 im Bundle mit Brustgurt Garmin Edge 1030 GPS Radcomputer Training Testsieg für GPS/NAVI
ModellGarmin eTrex Touch 35Garmin Edge Explore 820Garmin Edge 1000 GPS-RadcomputerGarmin Edge 520 BundleGarmin Edge 1030
Preis

ab 199,90 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 400,00 € 609,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 362,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 479,00 € 566,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Akku-/Batterielaufzeit (Std.)16 Std.16 Std.13 Std.14 Std.18 Std.
Gewicht (gr.)159 gr.91 gr.114 gr.60 gr.123 gr.
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)102x 58 x 3374 x 48 x 20112 x 58 x 2047 x 35 x 20114 x 58 x 19
Preis

ab 199,90 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 400,00 € 609,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 362,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 479,00 € 566,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails

Was ist „Garmin Edge“? 

Garmin Edge – auch diesen Begriff hast du bestimmt schon einmal gehört. „Edge“ ist eine bestimmte Produktserie des Herstellers. Wie du weißt, ist Garmin auch außerhalb des Radsportes recht bekannt. Um den Leuten, welche einen Fahrradcomputer kaufen wollen, eine bessere Übersicht zu bieten, hat die Marke jedem Einsatzzweck einen Eigennamen gegeben. „Approach®“ ist beispielsweise die Serie, welche sich auf Navigationsgeräte für Golfspieler spezialisiert hat.

„Edge“ hingegen ist die Produktreihe für die Radsportler. Edge-Modelle (wie z.B der „Garmin Edge Touring GPS-Radcomputer“) sind klein, kompakt und immer mit einem GPS-Empfänger ausgestattet. Besonderheiten der „Edge“-Serie sind die speziellen Funktionen, wie beispielsweise der Fahrrad-tacho, oder die Anschlussmöglichkeit von externen Sensoren per ANT+. Die Garmin Edge Serie ist speziell für den Radsport konzipiert und die verschiedenen Edge Modelle sind mal mit oder ohne Navigation zu haben und für MTB und das Rennrad bestens geeignet.

Meine 4 Favoriten der Edge Modelle 

Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer

ab 400,00 € 609,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Garmin Edge 520 Bundle

ab 362,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testsieg für GPS/NAVI
Garmin Edge 1030

ab 479,00 € 566,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Garmin Edge 520

ab 185,00 € 309,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Eigenschaften der Garmin Radcomputer 

Bisher wurden auf meiner Seite bereits über 15 Garmin Radcomputer getestet. Ich selber nutze Garmins Edge Serie seit 2007. Garmin ist in meinen Augen momentan der „Top-Hersteller“ im Bereich des elektronischen Fahrradzubehörs. Im Folgenden gehe ich auf die wichtigsten Eigenschaften der Computer ein.

Das GPS System 

Garmin GPS Radcomputer

Unbekannte Stecken im Urlaub fahren? Mit einem guten GPS ist das kein Problem!

Die meisten Edge Modelle beinhalten ein GPS. Mit der Qualität des GPS steht und fällt ein guter Radcomputer. Bisher habe ich nur gute Erfahrungen mit dem GPS von Garmin sammeln können. Das Ortungssystem des Herstellers verbindet innerhalb von wenigen Sekunden mit einem geeigneten Satelliten und einmal verbunden wird die Verbindung konstant aufrechterhalten. Der Garmin Edge 1030 bietet mit der neuesten Software auch eine Unterstützung der GALILEO Satelliten und ist so nochmals deutlich schneller bei der GPS Verbindung.

Besonders positiv ist mir hierbei aufgefallen, dass das GPS Signal „wetterresistent“ ist. Während bei anderen Herstellern die Genauigkeit der Messwerte bei bewölktem Himmel oder im Wald oft deutlich schlechter wird, habe ich bei Garmin diesen Effekt nicht feststellen können. Dies hat sich mit der neuesten Firmware und dem Update für die GALILEO Satelliten nochmals gesteigert.

Welches Garmin GPS am genausten ist? Im Grunde genommen ist die Auswahl des einzelnen Modelles nicht sonderlich wichtig. Denn sowohl die hoch preisigen, als auch die günstigeren Modelle bieten dem Benutzer exakte Werte.

Neben genauen Messwerten bieten die Edge-Modelle mit einem GPS Empfänger einen weiteren Vorteil. Denn die meisten Garmin Edge Radcomputer können zusätzlich auch als Navis benutzt werden. So wird auch das Befahren von unbekannten Strecken, deutlich entspannter.

Verbindung per ANT+  

Garmin Brustgurt

Dank der ANT+ Verbindung kann man seinen Brustgurt mit dem Radcomputer koppeln. Sehr praktisch!

Die neueren Produkte in meinem Garmin Radcomputer bieten die Möglichkeit externe Sensoren per ANT+ zu verbinden. ANT+ ist eine spezielle Art der Daten Übertragung, welche außer im Fitnessbereich, auch in der Patientenüberwachung und Telemedizin zur Anwendung kommt.

Der Vorteil der Garmin ANT+ Verbindung ist, dass man zusätzliche Messapparate  anschließen kann, um noch mehr Informationen über seine Trainingsleistung zu bekommen. Für was man alles die ANT+ Verbindung nutzten kann? Hier ist eine kleine Stichpunktliste.

  • Die Werte eines Powermeters in Echtzeit anzeigen lassen
  • Mit einem Brustgurt den Puls messen
  • Den Radcomputer mit der Radbeleuchtung verbinden (Bremslicht)

Man kann die ANT+ Verbindung als eine Art „Bluetooth“ sehen, da die Funktionen ziemlich ähnlich sind. Der Unterschied ist jedoch, dass ANT+ zuverlässiger ist und die Verbindung schneller gefunden wird. Wie eine ANT+ Verbindung hergestellt wird? Bei den Garmin-Edge Produkten geht das sehr leicht  …

  • externen Sensor einschalten
  • im Radcomputer nach „Settings“ suchen
  • auf „Verbinden per ANT+“ klicken
  • 2-3 Sekunden warten – fertig!

Einige Garmin Edge Modelle im Vergleich sind auch in der Lage noch dein Handy zu verbinden. So kann der Edge 1030 mittlerweile auch WhatsApp und andere Nachrichten vom Handy im Display einbinden. So hast du beim Radsporttraining alles in einem Display im Griff. Die Verbindung zum Handy läuft dann per Bluetooth und parallel zu den ANT+ Verbindungen.

Garmin Radcomputer Trittfrequenz  

Radausflug in den Bergen

Mit einem Powermeter kannst du deine Leistung exakt messen. Es ist der optimale Zusatz für deinen Garmin Radcomputer.

Die Trittfrequenzmessung ist wie bei allen anderen Radcomputern nur möglich über einen Sensor an der Kurbel oder aber eine Leistungsmesser (denn diese ermitteln die Trittfrequenz direkt mir).

Garmin bietet gesonderte Trittfrequenzsensoren die per ANT+ angebunden werden. Die Messung ist 100% genau – kann aber nicht zwischen vor- und Rücktritt unterscheiden. Das ist aber auch nicht nötig für ein effizientes Radsporttraining.

Die Trittfrequenz hilft sehr dabei die eigene Leistung zu beurteilen. Ideal ist hier natürlich ein deutlich teurerer Leistungsmesser / Powermeter.

Wattmessung bei Garmin Produkten  

Wenn Du einen exakten Leistungswert erhalten möchtest, dann führt kein Weg an einem Powermeter vorbei. Bei einem Powermeter handelt es sich um einen zusätzlichen Sensor, welcher per ANT+ mit dem Radcomputer verbunden wird.

Besonders empfehlenswert ist die „Vector“ Reihe von Garmin, die ich auch selber nutze neben meinem SRM Powermeter. Der Vector Powermeter ersetzt die Pedale, wodurch die exakte Leistungs- und Trittfrequenzmessung möglich gemacht wird. Ein Powermeter ist zwar ein höherpreisiges Radzubehör, aber für jeden, der länger im Radsport tätig sein und regelmäßig Fortschritte erzielen will, zahlt sich diese Investition aus.

Dieses Zubehör wird mitgeliefert 

Garmin Edge Bedienungsanleitung

Hier siehst du meinen Garmin Edge 1000 und die entsprechende Bedienungsanleitung.

Wer sich einen Garmin Fahrradcomputer kauft bekommt natürlich nicht nur den Radcomputer an sich. Im Lieferumfang sind neben dem technischen Zubehör (Ladekabel und co.) auch die Bedienungsanleitung und die passende Halterung enthalten.

Garmin bietet auch immer Sets an, in denen ein Trittfrequenzmesser und zusätzliche Halterungen für den Radcomputer enthalten sind.

Die Garmin Bedienungsanleitung 

Die Garmin Bedienungsanleitungen können mich überzeugen. Sie sind ausführlich genug, aber nicht zu lange. Außerdem werden die verschiedenen Montage- und Einrichtungschritte mit Hilfe von Bildern erklärt, was den Nutzerkomfort deutlich erhöht. Die Bedienungsanleitungen sind jeder Zeit im Internet einsehbar.

Die Halterung der Radcomputer 

Anders als bei vielen anderen Herstellern muss man sich bei Garmin nicht die passende Halterung extra dazukaufen. Ich habe mit der im Lieferumfang beigelegten Radcomputer-Halterung bisher nur positive Erfahrungen machen können. Zwar kann man sich zusätzliche Halterungen kaufen, dies ist meines Erachtens jedoch nicht notwendig.

Garmin Firmware Updates

Du bekommst immer neue Funktionen über die Firmware-Updates von Garmin. Mit dem Webupdater (Windows und Mac) kannst Du diese schnell und unkompliziert installieren. Es ist schon faszinierend wieviele Funktionen mit der Zeit hinzukommen.

Das ist Garmin Connect! 

Der Hersteller Garmin hat eine eigene App namens „Garmin Connect“. Diese ist auf dem IPhone, Android Handys als auch über Windows nutzbar. Garmin Connect bietet dem Nutzer viele umfangreiche Funktionen. Die App ist komplett kostenfrei. Die wichtigsten Funktionen der App habe ich dir im Folgenden aufgelistet:

  • Auswertung von Statistiken
  • Leitungsvergleich mit älteren Trainingseinheiten
  • Berechnung von Durchschnittwerten
  • Anpassungsvorschläge für das Training
  • Leistungsvergleich mit anderen Radsportlern
  • Austauschen von Routen

Zwar gibt es bei einigen anderen Marken ebenfalls eine Art App, welche wie „Garmin Connect“ aufgebaut ist, aber das „Original“ von Garmin ist und bleibt mein Favorit. Das hat die App zu einem ihrer visuellen Aufbereitung und zum anderen ihrer Übersichtlichkeit  zu verdanken. Ein elementarer Bestandteil von „Connect“ ist außerdem der  „Connect IQ-Shop“, welcher eine breite Auswahl an Programmen bietet, welchen einen Anpassungsvorschläge für das eigene Training berechnen. Ich greife gerne auf dieses Feature zurück.

Die Garmin GPS Karten 

Die GPS Karten des Herstellers sind ein sehr großer Pluspunkt. Beim Kauf eines Radcomputers bekommt man ein „Lebenslanges Kartenupdate“. Einzige Voraussetzung ist hierbei, dass man auf Modell zurückgreift, welches bereits eine Karte vorinstalliert hat.

Der Hersteller aktualisiert regelmäßig seine Karten. Man kann bei Bedarf  seine GpsMap auffrischen. Hierzu muss man seinen Radcomputer mit einem USB-Kabel am PC anschließen und auf der Garmin Website die neuste Version downloaden. Dies dauert nicht mehr als ein paar Minuten.

Was heißt bei Garmin regelmäßig? Die Zeitspanne von einem Kartenupdate bis zum nächsten kann ein bisschen variieren. In der Regel gibt es aber jährlich 2 bis 3 Kartenupdates. Dies ist für einen Radsportler oft genug. Ich persönlich bin oft erstaunt darüber, wie viele kleinere Feldwege und Seitenstraßen auf den Garmin Karten verzeichnet sind.

Toll sind für MTB Touren die Topo Karten, die auch Höhenlinien beinhalten. Diese enthalten auch Feldwege. Der Clou: Man kann mit diesen Karten auch in der „Wildnis“ navigieren.

Die Software der Radcomputer 

Garmin Edge 1030 Lenkerhalterung

Die Garmin Software ist größtenteils selbsterklärend

Jedes Garmin-Edge-Modell hat die (nahezu) gleiche Software. Wenn du also mit einem Garmin Rennradcomputer zu Recht kommst, kommst du auch mit anderen Radcomputern dieses Herstellers klar. Die Software von Garmin ist übersichtlich und größtenteils selbsterklärend. Dennoch kommt bei Nutzer die eine oder andere Frage auf. Die 3 wichtigsten Fragen kläre ich jetzt. Auch wenn du noch keinen Garmin Radcomputer gekauft hast solltest du folgende Punkte kurz überfliegen.

Wie kann man sein Garmin Produkt updaten? 

Wenn du einen Radcomputer mit „lebenslangen Updates“ erworben hast, ist das Updaten der Software ein Kinderspiel. Das einzige was du brauchst ist dein Radcomputer, das im Lieferumfang beigelegte USB-Kabel und einen PC mit Internetzugang. Die Applikation Webupdater erlaubt das Update der Firmware. So werden neue Funktionen auf dem Gerät verfügbar oder Fehler behoben.

Für die Karten muss du zuerst deinen Garmin-Edge per USB-Kabel am PC anschließen. Nun gehst du auf die Webseite von Garmin. Bist du auf der Webseite begibst du dich auf diese Unterseite (hier). Nun kannst du ganz einfach das neuste Update herunterladen und auf deinen Radcomputer installieren.

Der Garmin Fahrradcomputer Reset? 

Wenn du deinen Radcomputer in die Werkseinstellungen zurücksetzen willst, machst du das mit Hilfe eines „Resettings“. Aber Vorsicht –  bei einem Reset gehen auch deine persönlichen Daten verloren! Dementsprechend ist es sinnvoll diese am PC abzuspeichern. Der Ablauf des Resets kann von Modell zu Modell ein wenig variieren. Hier findest du die Übersicht aller Edge-Computer-Reset-Anleitungen. Bei den meisten Edge Geräten läuft der Rest folgendermaßen ab:

  • Rennradcomputer ausschalten
  • Zeitgleich „Power“ und „Mode“-Taste drücken
  • Warten bis „Wirklich alle Benutzerdaten löschen?“ erscheint
  • Die Frage mit „Ja“ beantworten

Nachdem du das gemacht hast bist du noch nicht ganz fertig. Lasse deinen Fahrradcomputer ca. 3 bis 5 Minuten unter freiem Himmel liegen. So hat dein Radcomputer Zeit sich mit allen verfügbaren Satelliten zu koppeln.

Was bedeuten diese Symbole und Begriffe 

Die Garmin-Software ist zu 95% selbsterklärend. Dennoch gibt es ein paar Begriffe und Symbole, welche für verwirrte Gesichter sorgen. Diese werden jetzt von mir kurz erklärt.

Was bedeutet der Mond? 

Garmin Mond

Das Mondsymbol und die Aktivitätsklasse ist vor Allem für die Garmin Sportuhren relevant.

Nicht jeder kauft sich einen Radcomputer. Viele greifen auch auf eine Fitnessuhr von Garmin zurück. Ich selber habe ebenfalls einige Produkte aus der „Forerunner“ Serie. Diese Uhren sind sehr praktisch, wenn man seine Leistung in mehreren unterschiedlichen Sportarten messen möchte. Die Fitnessuhren ersetzen außerdem den Brustgurt. Denn die Garmin-Uhren messen deinen Puls am Handgelenk.

Was bedeutet jedoch das Mond-Symbol? Wenn dieses Symbol aktiv ist, befindet sich die Uhr im sogenannten DND-Modus. In dieser Einstellung  werden alle Akustischen- und Vibrationsalarme deaktiviert. Wenn man mit einer „Forerunner“ am Handgelenk schlafen oder einfach nur einen Mittagsschlaf machen möchte ist diese Funktion ideal.

Was ist die Aktivitätsklasse? 

Die Aktivitätsklasse gibt an, wie oft, wie lange und wie regelmäßig du Sport machst. Du kannst hier einen Wert zwischen 0 und 10 erreichen. 0 ist hierbei das „schlechteste“ und 10 das „sportlichste“. Hier ist eine Übersicht, wie du dein Sportverhalten einschätzen kannst.

  • 0 Punkte: du machst überhaupt keinen Sport
  • 1-3 Punkte: du betätigst dich ab und zu ein bisschen
  • 4-7 Punkte: Sport ist fest in deiner Wochenplanung integriert
  • 8-10 Punkte: du machst regelmäßig Sport

Ich bin momentan bei 8 Punkten. Die 8 Punkte erhält man, wenn man nahezu täglich trainiert und in der Woche auf mindestens 7 Stunden kommt.

Was sind die Intensitätsminuten? 

Die Intensitätsminuten sind eine sinnvolle Funktion der Garmin Sportuhren. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, sich pro Woche mindestens 150 Minuten „intensiv“ zu beschäftigen. Deine Garmin Uhr prüft ob du diese Mindestanforderung erfüllst.

Die Uhr erkennt wenn sich der Puls oder die Schrittfrequenz über deinem Normalbereich befinden. Ist dies über 10 Minuten der Fall fängt das Garmin Produkt an deine Intensitätsminuten runterzurechnen. Wenn du deine 150 Minuten erreicht hast, bekommst du eine Nachricht auf dem Gerät angezeigt. Bei besonders anspruchsvollen Aktivitäten ist es sogar möglich, dass deine Intensitätsminuten doppelt gezählt werden.

Was bedeutet „Pace“?  

Auf den Garmin Radcomputern wird auch der Pace-Wert angegeben. Hierbei handelt es sich um eine Geschwindigkeitsangabe. Diese wird allerdings nicht in Kilometer pro Stunde angegeben, sondern in „Minuten pro Kilometer“. Unter der Pace-Angabe können sich die Meisten mehr vorstellen. Auch Ich selber finde die Pace-Angabe praktischer als die gewohnten km/h.

Welches Garmin Radnavi eignet sich für den Triathlon? 

Garmin Radcomputer sind bei Profisportlern sehr beliebt. Dies gilt natürlich auch für Radsportler. Die Marke überzeugt vor Allem mit der zuverlässigen GPS Messung und Auswertung der Daten. Welche Garmin Produkte eignen sich jedoch explizit für den Triathlon?

Da der Triathlon aus den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen besteht, empfehle ich hier eine Kombination aus mehreren Produkten. So kann man seine Leistung in jeder einzelnen Disziplin einzeln betrachten.

Für das Radfahren eignet sich ein Rennrad-Edge Modell. Meine zwei Favoriten für den Triathlon sind der Edge-1030 und  der Garmin-Edge-Explore 820.

Für die beiden anderen Disziplinen kann ich dir die Garmin Sportuhren empfehlen. Ich habe selber viele Modelle getestet und hierbei hat sich der Garmin Forerunner 935 als mein Favorit herauskristallisiert. Dieses Garmin-Produkt hat sogar einen eigens dafür entwickelten „Triathlon-Modus“.

Diese 3 Produkte in Kombination ergänzen sich perfekt [Profitraining] 

Garmin Vector 3 Powermeter

ab 828,99 € 832,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testsieg für GPS/NAVI
Garmin Edge 1030

ab 479,00 € 566,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Garmin Forerunner 935 Test

ab 422,08 € 549,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Garmin Radcomputer Vergleich – Mein Fazit

In diesem Artikel habe ich dir meine persönlichen Favoriten der Edge-Produkte vorgestellt. Zugegeben bin ich ein „Garmin-Fan“, das aber bloß, weil mich diese Marke bereits schon seit dem Anfang meiner Radsportkarriere begleitet und mich bei jeder neuen Generation erneut von seiner Qualität überzeug.

Wer sich also für Radsport begeistern kann und den Elan hat, mehrere Jahre in diesem tätig zu sein, sollte sich einen anständigen Radcomputer kaufen. Diese Investition zahlt sich auf alle Fälle aus!

Für diejenigen unter euch, welche es wirklich „ernst“ meinen und sich regelmäßig neue ambitionierte Ziele setzten wollen, empfehle ich die Verwendung von zusätzlichen Sensoren. Diese machen das Tracken der eigenen Leistung nämlich um einiges genauer. Unschlagbar ist die Kombi aus Radcomputer, Powermeter und Sportuhr. Hast du alles Drei bist du bestmöglich ausgerüstet und kannst mit diesem Zubehör wie die Hauptberuflichen Radsportler trainieren!

12345
Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer - Europa-Fahrradkarte, RoundTrip Routing, 3 Zoll (7,6 cm) Touchscreen - 1 Garmin Edge 520 im Bundle mit Brustgurt Garmin Edge 1030 GPS Radcomputer Training Testsieg für GPS/NAVI
ModellGarmin eTrex Touch 35Garmin Edge Explore 820Garmin Edge 1000 GPS-RadcomputerGarmin Edge 520 BundleGarmin Edge 1030
Preis

ab 199,90 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 400,00 € 609,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 362,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 479,00 € 566,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Akku-/Batterielaufzeit (Std.)16 Std.16 Std.13 Std.14 Std.18 Std.
Gewicht (gr.)159 gr.91 gr.114 gr.60 gr.123 gr.
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)102x 58 x 3374 x 48 x 20112 x 58 x 2047 x 35 x 20114 x 58 x 19
Preis

ab 199,90 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 400,00 € 609,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 362,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 479,00 € 566,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetails