Skip to main content

Sigma Rox Fahrradcomputer Test – der Vergleich der 4 Top Modelle des Herstellers 

Wie ich in meinem allgemeinen Fahrradcomputer Sigma Test bereits erwähnt habe, gibt es beim Hersteller einige unterschiedliche Produktserien. Bei den Sigma Rox Fahrradcomputer handelt es sich sozusagen um die „Luxusvariante“ des Herstellers (alle hier gezeigten Sigma Fahrradcomputer sind kabellos), da diese Produkte über den größten Funktionsumfang verfügen. 

Sigma Rox Fahrradcomputer

In diesem Artikel stelle ich dir die beliebtesten 4 Radcomputer der Rox Produktserie vor (Sigma Rox 7.0 / Sigma Rox 10.0 / Sigma Rox 11.0 / Sigma Rox 12.0) und zeige dir hinsichtlich welcher Aspekte sich die Produkte voneinander unterscheiden. So findest du den Sigma Rox Fahrradcomputer, der perfekt zu deinem Budget und deinen persönlichen Anforderungen passt! 

1234
ModellSigma ROX 7.0 GPSSigma Sport Fahrrad Computer ROX 11.0 GPSSigma Sport Fahrradcomputer ROX 10.0SIGMA SPORT ROX 12.0 Set
Preis

124,44 € 134,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

229,72 € 269,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

284,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

353,00 € 479,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Akku-/Batterielaufzeit (Std.)12 Std.13 Std.13 Std.12 Std.
Gewicht (gr.)61 gr.110 gr.--
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)73 x 50 x 2273 x 50 x 2270 x 30 x 30 mm59 x 115 x 17 mm
Preis

124,44 € 134,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

229,72 € 269,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

284,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

353,00 € 479,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsDetailsDetails

Übersicht der 4 Produkte 

Je höher die Zahl, umso umfangreicher sind die Funktionen des Radcomputers  – das wäre zwar sinnvoll, doch leider ist es nicht so. Ebenfalls stellt man mit einem Blick in Amazon fest, dass die älteren Modelle nicht immer die günstigere Variante sind.

 Doch wie unterscheiden sich nun die Radcomputer voneinander? Um dir die Unterschiede am einfachsten zu erklären, gehe ich nun explizit auf die Funktionen der einzelnen Top Sigma Rox Fahrradcomputer ein (es gibt zwar auch noch andere Produkte, wie beispielsweise den Sigma Rox 5.0 doch diese Modelle sind so gut wie fast gar nicht mehr am Markt verfügbar). 

Sigma Rox 7.0 

Beim Sigma Rox 7.0 handelt es sich um einen Klassiker aus der Rox Serie. Mit 120€ befindet sich das Modell in der mittleren Preisklasse, hat dennoch jede Menge zu bieten.

Mit einer Akkulaufzeit von ganzen 13 Stunden steht die 7.0 Version den meisten höherpreisigen Varianten um Nichts nach. Auch der Log Speicher ist recht groß und ermöglicht einem das Aufzeichnen und speichern von 400 Stunden Fahrtdauer. 

Auch der barometrischer Höhenmesser ist bei diesem Modell ein großer Pluspunkt. Nur weil der Rox 7.0 nicht so teuer, wie beispielsweise der Sigma Rox 12.0 ist, heißt das noch lange nicht, dass hier die Höhenmessung ungenauer ist. 

Mit der GPS Track Navigation des Sigma Radcomputers  wird dem Benutzer auch eine gute Orientierung geboten, obwohl ich zugeben muss, dass solch eine Wegpunktnavigation natürlich bei Weitem nicht mit einer umfangreichen Kartennavigation mithalten kann. 

Ein weiterer Punkt, bei welchem man hier leider Abstriche machen muss ist, dass es hier keine automatisierten Performance oder Trainingsanalysen gibt, welche einem die Auswertung der Daten erleichtern und zudem auch Zeit sparen. 

Dennoch ist der Sigma Rox sehr zu empfehlen, wenn du dich bereits mit den wichtigsten Kennzahlen im Radsport auskennst (damit du deine Trainingsanalyse selber durchführen kannst) und auf einen recht simplen Radcomputer in der mittleren Preisklasse zurückgreifen möchtest.

Sigma ROX 7.0 GPS

124,44 € 134,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails

Sigma Rox 10.0

Der Sigma Rox 10.0 kostet mit  einem Preis von ca. 260€ ungefähr das Doppelte des Sigma Rox 7.0. Dafür aber bietet er dem Benutzer aus viel mehr Möglichkeiten (was ich gleich erklären werde). Was mich aber hingegen sehr stark verwundert hat ist, dass der Log Speicher hier nur das Speichern von 240 Stunden Fahrzeit ermöglicht, was deutlich weniger als die 400 Stunden beim Rox 7.0 sind. Dennoch muss ich auch anmerken, dass eine Log Kapazität von 240 Stunden völlig ausreichend, für eine normale Benutzung sind.

Doch es gibt auch viele Vorteile gegenüber dem simpleren Sigma Rox 7.0. Der wichtigste Aspekt ist meiner Meinung nach die Performance und Trainingsanalyse. Durch diese können Trainingsfortschritte sehr schnell erkannt werden, was sich sehr positiv auf die Motivation des Radsportlers auswirkt. 

Zudem lassen die aufgezeichneten Daten sehr gute Rückschlüsse auf das Training zu, wodurch man seine Sporteinheiten stetig optimieren kann, um so seinem Ziel immer näher zu kommen. Ein weiterer Unterschied zur günstigeren Variante ist, dass man hier sogar die Trittfrequenz messen kann.

Sigma Sport Fahrradcomputer ROX 10.0

284,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Details

Sigma Rox 11.0 

Der Sigma Rox 11.0 hat momentan einen Preis von um die 160€ (zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Textes). Er ist also günstiger als die 10.0 Version und hat seltsamerweise auch um einiges mehr Funktionen zu bieten. 

Mit einer Log Kapazität von 1000 Stunden kann dieses Produkt sogar den Rox 7.0 übertrumpfen, doch auch in anderen Aspekten ist dieses Modell den beiden, gerade eben vorgestellten Radcomputern, überlegen. So beispielsweise wird hier durch NP, IF und TSS eine erweiterte Leistungsmessung angeboten. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist zudem, dass man bei diesem Modell durch eine ANT + Schnittstelle zusätzliche Sensoren, wie beispielsweise einen Powermeter, verknüpfen kann. Dieser Punkt ist vor Allem für die etwas fortgeschritteneren Radsportler unter euch sehr interessant.

Sigma Sport Fahrrad Computer ROX 11.0 GPS

229,72 € 269,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails

Sigma Rox 12.0 

Der Sigma Rox 12.0 ist momentan der modernste Fahrradcomputer der Rox Serie, den man momentan erwerben kann. Dies macht sich sogar bereits am optischen Erscheinungsbild des Fahrradassistenten bemerkbar. Es handelt hierbei nämlich um den einzigen Radcomputer des Herstellers Sigma Sport, der über ein Farbdisplay und einen Touchscreen verfügt. 

Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass das Display sogar bei leichtem Regen sehr zuverlässig funktioniert, was ja bei vielen Billigcomputern leider nicht der Fall ist. Erstaunlich finde ich es zudem, dass der Sigma Rox trotz Farbdisplay mit 16 Stunden die höchste Akkulaufzeit unter den hier gezeigten Produkten zu bieten hat. 

Der wichtigste Unterschied zu den anderen Rox Modellen ist allerdings die Navigation. Hier gibt es keine Wegpunkt oder „Wumnavigation“ (bei welcher man nur eine Line sieht, welche man abfahren muss) sondern eine komplette Kartennavigation. Dies sorgt dafür, dass man seine Radtouren um einiges flexibler und spontaner planen kann, als bei den bisherigen Rox Radcomputern.

SIGMA SPORT ROX 12.0 Set

353,00 € 479,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Details

Mein Fazit zu Sigma Rox Fahrradcomputer 

Welches Fazit kann ich nun in meinem Sigma Rox Fahrradcomputer Test ziehen? Zuerst einmal muss ich erwähnen, dass sich jedes hier vorgestellte Produkt mit einer guten Qualität und einer hochwertigen Verarbeitung einen positiven ersten Eindruck sichern konnte. Auch hinsichtlich des Funktionsumfanges können die hier gezeigten Modelle sehr gut überzeugen. Falls du allerdings merkst, dass du einen eher simpleren Fahrradcomputer suchst, könnte die BC Produktreihe von Sigma für dich interessant sein (bei Sigma Rox handelt es sich eher um die „Prodiradcomputer“, welche gründliche Trainingsanalysen ermöglichen).

Doch welches Modell würde ich dir nun konkreten empfehlen? Nunja, das kommt ganz auf dein Budget an. Willst du eher auf einen simplen Fahrradcomputer zurückgreifen, ist wahrscheinlich der Sigma Rox 7.0 die beste Wahl für dich, da es sich hierbei meiner Meinung nach um das Produkt mit dem besten Preis Leistungsverhältnis handelt. 

Was mich allerdings ehrlich gesagt verwundert hat in meinem Test, ist der recht hohe Preis des Sigma Rox 10.0. Für Weniger Geld kann man sich nämlich stattdessen den Rox 11.0 anlegen, der einem sowohl eine höhere Log Kapazität, als auch einen größeren Funktionsumfang bietet. 

Testsieger ist allerdings natürlich der Sigma Rox 12,0. Vor Allem die umfangreiche Kartennavigation ist für mich hier das ausschlaggebende Kriterium. Es ist einfach ein gutes Gefühl bei Bedarf seine Radtour spontan verlängern, aber auch abkürzen zu können (beispielsweise, wenn man merkt das ein Unwetter aufzieht). 

Doch wenn ich ehrlich bin, bleiben für mich die Garmin Radcomputer immer noch die Nummer 1. Allerdings muss man an dieser Stelle  auch anmerken, dass diese Fahrradassistenten im Großen und Ganzen auch höherpreisiger, als die hier gezeigten Produkte von Sigma Sport sind.

1234
ModellSigma ROX 7.0 GPSSigma Sport Fahrrad Computer ROX 11.0 GPSSigma Sport Fahrradcomputer ROX 10.0SIGMA SPORT ROX 12.0 Set
Bewertung
Preis

124,44 € 134,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

229,72 € 269,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

284,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

353,00 € 479,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsDetailsDetails