Skip to main content

Sigma Fahrradcomputer GPS – die Top Produkte des Herstellers 

Wie in meinem Sigma Fahrradcomputer Test bereits erwähnt, gibt es vom Hersteller Modelle in jeder Preiskategorie. Allerdings kann man meines Erachtens nach jedoch nur die Sigma GPS Fahrradcomputer wirklich als „Radcomputer“ bezeichnen, da es sich bei den anderen Produkten eher um schlichte Fahrradtachos handelt (wenn du auf der Suche nach einem simplen Fahrradtacho bist, könnte die Sigma BC Produktreihe interessant für dich sein). 

Sigma Fahrradcomputer GPS

Im Folgenden zeige stelle ich dir die beliebtesten Radcomputer von Sigma vor, welche einen GPS Empfänger verbaut haben und erkläre dir, welches Modell am ehesten zu deinem individuellen Einsatzzweck passt und was du bei der Auswahl beachten musst. 

1234
ModellSigma ROX 7.0 GPSSigma Sport PURE TestSigma Sport Fahrrad Computer ROX 11.0 GPSSIGMA SPORT ROX 12.0 Set
Preis

109,99 € 134,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,71 € 89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,94 € 269,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

369,99 € 479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Akku-/Batterielaufzeit (Std.)12 Std.13 Std.13 Std.12 Std.
Gewicht (gr.)61 gr.37 gr.110 gr.-
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)73 x 50 x 2260 x 45 x 1773 x 50 x 2259 x 115 x 17 mm
Preis

109,99 € 134,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,71 € 89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,94 € 269,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

369,99 € 479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsDetails

Welche GPS Modelle werden von Sigma angeboten? 

Wenn man sich die GPS Fahrradassistenten von Sigma anschaut stellt man fest, dass sich im Laufe der Zeit 4 Produkte von den anderen Modellen abgrenzen konnten. Es handelt sich bei den folgenden Radcomputer um die beliebtesten GPS-Computer dieses Herstellers im Bereich des Radsportes. Wie allgemein bei GPS Fahrradcomputern  zu erwarten ist, handelt es sich bei diesen Produkten von Sigma um kabellose Radcomputer.

Sigma Pure GPS 

Trotz des recht geringen Preises ist im Sigma Pure ein GPS verbaut. Generell muss ich zugeben, dass mich das Preis- Leistungsverhältnis des Radcomputers, mich immer wieder überraschen kann. Für einen Preis von ca. 50€ bekommt man hier einen recht simplen, aber dennoch sehr zuverlässigen Radcomputer, welcher 13 unterschiedliche Werte anzeigen kann. 

Trotz des GPS und der Pfeilnavigation hat der Sigma Pure GPS eine Akkulaufzeit von bis 15 Stunden, was im Vergleich zu anderen Modellen in dieser günstigen Preisklasse recht ordentlich ist! Das Übertragen der aufgezeichneten Trainingsdaten erfolgt über eine USB und NFC Schnittstelle.

Sigma Sport PURE Test

65,71 € 89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails

Sigma Rox 7.0 

Beim Sigma Rox 7.0 handelt es sich um den „einfachsten“ Radcomputer der Rox Produktreihe. Dennoch kann man mit diesem Radcomputer bereits schon einiges Anfangen. Die Trainingsdaten werden mit einer hohen Genauigkeit erfasst und außerdem gibt es hier eine GPS-Track-Navigation. 

Dennoch fehlen meiner Meinung beim Sigma Rox noch ein paar Features, bevor er als „Profi-Radcomputer“ bezeichnet werden kann. Hiermit meine ich beispielsweise eine automatisierte Trainingsanalyse, oder aber auch die Möglichkeit per ANT+ weitere Sensoren zu koppeln. 

Sigma ROX 7.0 GPS

109,99 € 134,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails

Sigma Rox 11.0 

Der Sigma Rox 11.0 ist zwar höherpreisiger als die 7.0 Variante, dafür aber hat dieses Modell auch um einiges mehr zu bieten. Ein Unterschied zwischen den beiden Produkten von Sigma ist beispielsweise die höhere Log Kapazität des Rox 11.0 (hier 1000h log Kapazität beim 7.0 „gerade“ mal 400h). 

Zudem bietet einem der Sigma Rox viele weitere Funktionen. Die wichtigste zusätzliche Funktion ist die automatisierte Trainingsanalyse. Diese erleichtert es vor Allem den Anfängern verschiedene Trainingseinheiten miteinander zu vergleichen und so Steigerungen der eigenen Fitness und Ausdauer leichter zu erkennen, was mit einer höheren Motivation einhergeht. Zudem wird beim Rox 11.0 durch eine ANT+ Schnittstelle ermöglicht zusätzliche Sensoren, wie beispielsweise einen Powermeter zu koppeln.

Sigma Sport Fahrrad Computer ROX 11.0 GPS

254,94 € 269,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetails

Sigma Rox 12.0 

Der Sigma Rox 12.0 ist momentan der umfangreichste Radcomputer von Sigma auf dem Markt. Alleine schon optisch hebt sich dieses Modell enorm von den anderen Produkten ab. Es ist nämlich in der Rox Reihe der einzige Radcomputer, welcher über ein Farbdisplay und einen Touchscreen verfügt. Dadurch wird eine noch intuitivere Bedienung ermöglicht, als bei den bisherigen Modellen. 

Natürlich hat der Rox 12.0 alle Funktionen zu bieten, welche die 11.0 Version ebenfalls besitzt. Was aber verschieden ist, ist die Navigation. Während man beim Sigma Rox 11.0 nur eine schlichte Pfeilnavigation hat, sieht man hier die komplette Karte, mit allen Wegen. So kann man bis zu einem bestimmten Grad sein Radtouren durch unbekanntes Gebiet komplett spontan planen. 

Alles in Allem ist der Rox 12.0 ein sehr zuverlässiger Radcomputer, welcher auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Funktionen und Erweiterungsfunktionen (zusätzliche Sensoren) zu bieten hat. Wer gleich professionell in den Radsport starten möchte, sollte sich überlegen sich gleich dieses Modell anzulegen. 

SIGMA SPORT ROX 12.0 Set

369,99 € 479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Der größten Unterschied zwischen den gerade vorgestellten Modellen

Die größte Unterschied der hier vorgestellten Modelle ist die Art der Navigation. Bei der Track/Wegpunktnavigation kann man sich zwar auf Fahrten durch unbekanntes Gebiet gut orientieren, doch die Ganze Sache hat auch einen Nachteil. Man muss die Route zuerst am PC planen und dann anschließend auf den GPS-Radcomputer laden. Spontan seine Route zu kürzen/verlängern ist hier also nur recht schwer möglich, 

Bei der Kartennavigation hingegen sieht es schon wieder Ganz anders aus. Hier sieht man nämlich, wie bei einem Autonavi, alle Straßen eingezeichnet. Genau aus diesem Grund ist es hier kein Problem, wenn du von deiner ursprünglich geplanten Route ein wenig abweichst. Meiner Meinung nach sogt genau diese Flexibilität in. Der Routenplanung für ein um einiges entspannteres Fahrterlebnis. 

Meine allgemeinen Erfahrungen mit den GPS Modellen von Sigma

GPS ist nicht gleich GPS – jeder sehr schon mehrere Radcomputer von unterschiedlichen Herstellern ausgetestet weiß das. Teilweise sind die Unterschiede von Marke zu Marke sehr groß. 

Die Qualität einen GPS Signals kann anhand von Faktoren wie Genauigkeit, Verbindungsgeschwindigkeit und Witterungsunabhängigkeit erkannt werden. Sigma steht hinsichtlich dieser Aspekte meiner Meinung nach mit dem Hersteller Garmin an der Spitze. 

Dennoch muss ich anmerken, dass ich während meiner Testphase das Gefühl hatte, dass der GPS Empfänger der Rox Serie einen Tick besser funktionieren, als die der BC Modelle. Auch die Zeitspanne bis eine stabile Verbindung zum Satelliten aufgebaut werden kann, erscheint mir hier ein bisschen kürzer.

Sigma GPS Erfahrungen

Mein Fazit zu Sigma GPS Fahrradcomputern 

Was kann ich nun, am Ende dieses Artikels, über die GPS Fahrradcomputer von Sigma sagen? Zuerst einmal muss man sich vor Augen halten, dass die Preisspanne zwischen den einzelnen Modellen recht groß ist – dennoch ist Sigma im direkten Vergleich noch eine recht „günstige“ Anlaufstelle für Radcomputer. 

Das Highlight der Sigmas GPS Radcomputern ist auf auf jeden Fall der Rox 12.0. Dieses Modell bietet einem nicht nur eine Vielzahl von unterschiedlichen Funktionen, sondern auch eine komplette Kartennavigation und eine ANT+ Schnittstelle, um zusätzliche Sensoren zu verknüpfen. 

Allgemein konnte mich die Genauigkeit des GPS bei Allen hier gezeigten Produkten zwar überzeugen, doch man merkt, dass die Radcomputer der Rox Serie einen Ticken flüssiger laufen und zudem schneller eine Verbindung zum Satelliten aufbauen können, doch das hier ist gerade Meckern auf einem ganz hohen Niveau. Denn wie ich bereits erwähnt habe, sind Sigma und Garmin bisher meine 2 Favoriten, wenn es um GPS Fahrradcomputer geht.

1234
ModellSigma ROX 7.0 GPSSigma Sport PURE TestSigma Sport Fahrrad Computer ROX 11.0 GPSSIGMA SPORT ROX 12.0 Set
Preis

109,99 € 134,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,71 € 89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,94 € 269,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

369,99 € 479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Akku-/Batterielaufzeit (Std.)12 Std.13 Std.13 Std.12 Std.
Gewicht (gr.)61 gr.37 gr.110 gr.-
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)73 x 50 x 2260 x 45 x 1773 x 50 x 2259 x 115 x 17 mm
Preis

109,99 € 134,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,71 € 89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,94 € 269,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

369,99 € 479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Test lesenDetailsTest lesenDetailsTest lesenDetailsDetails