Skip to main content

Wahoo ELEMNT MINI

(3.5 / 5 bei 12 Stimmen)

Preisvergleich

89,90 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2019 11:56
Details

80,96 € 88,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2019 11:56
zum Shop
Preisverlauf
Hersteller
Produktart
GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Gewicht (gr.)46 gr.
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)58 x 41 x 17

Wahoo ELEMNT MINI Test 

Willkommen zu meinem  ELEMNT MINI Test. Ich war vor kurzem auf Amazon auf der Suche nach einem neuen Modell für diese Webseite. Dabei bin ich auf dieses Modell gestoßen. Es handelt sich hierbei um den ELEMNT MINI. Die Leute die meine Webseite schon ein bisschen länger verfolgen wissen, dass den großen „Bruder“ dieses Modelles, nämlich den ELEMENT von Wahoo ebenfalls bereits getestet habe.

Hierbei ist mir eine Sache besonders aufgefallen. Denn diese Version kostet nur um die 80 Euro. Es handelt sich hier also um einen recht billigen Fahrradcomputer. Das bisschen größere Modell hingegen kostet um die 300 Euro. Die Preisspanne ist also sehr groß. Welche Abstriche musste ich also bei der „abgespeckten“ Version machen? Das verrate ich dir jetzt in meinem  ELEMNT MINI Test.

Der Lieferumfang

Ich habe mir dieses Produkt wie gewohnt über Amazon gekauft. Nach den üblichen zwei Werktagen ist das Päckchen angekommen. Der erste Punkt der mir positiv ins Auge gefallen ist, ist die Verpackung. Diese ist nämlich sehr schlicht und edel designed. Es ist eine weiße kleine Box auf der man nur das Produkt abgedruckt sieht. Die Verpackung wird an der Seite aufgemacht. Das erinnert mich sehr stark an die Verpackung von den meisten IPhones.

Der Lieferumfang hat genau das enthalten womit ich gerechnet habe. Nämlich das Produkt an sich, eine kleine Fahrradhalterung, einen Sensor und eine Bedienungsanleitung. Das Gerät an sich hat einen recht hochwertigen Eindruck auf mich gemacht. Auch die Fahrradhalterung scheint recht stabil und robust. Die Anleitung ist zwar nicht in Farbe gedruckt, dennoch erfüllt sie mit den Skizzen und verständlichen Texten ihren Zweck.

Die Montage

Die Montage ist absolut gut für die Anfänger geeignet!  Ich habe ich einfach innerhalb von einer Minute die Fahrradhalterung am Lenker befestigt und dann den Fahrradcomputer auf diese Gesteckt. Der Sensor wird ebenfalls ganz einfach installiert und die Erklärung in der Anleitung wird alles genau beschrieben.  Selbst als blutiger Anfänger kann man hier Nichts großartig falsch machen. Das war auf jeden Fall ein Pluspunkt in meinem Testbericht. Für solch eine einfache Montage gibt es einen „Daumen hoch“ von mir.

Die Bedienung

Jetzt gehe ich auf die Bedienung des  ELEMNT MINI ein. Hier ist meine Meinung eher zwiespaltig. Denn an sich ist die Bedienung recht einfach und überzeugt im Großen und Ganzen, abgesehen von ein paar Kleinigkeiten, doch man merkt auf jeden Fall, dass dieses Modell auf keinen Fall mit seinem großen „Bruder“ mithalten kann. In welchen Aspekten? Davon berichte ich dir jetzt.

Das Design

Das Design ist für mich ebenfalls ein Punkt in der Bedienung. Warum? Ich meine hier mit Design nicht nur das Aussehen des Fahrradcomputers sondern generell das äußere Erscheinungsbild. Und das ist sehr essentiell für die Bedienung eines Fahrradassistenten!

Der ELEMNT MINI hat ein sehr sportliches Aussehen. Mir persönlich gefällt die Gestaltung von diesem sehr! Es handelt sich hiebei um das Gleiche Design wie beim normalen „ELEMNT“.

Auch die Form des Gerätes ist gut gelungen. Der Fahrradcomputer liegt sehr stabil in der Hand und fühlt sich gut an. Das einzige was mich hier am Erscheinungsbild stört ist das bisschen zu klein geratene Display. Darauf gehe ich jetzt aber näher ein.

Das Display

Das Display bei diesem Gerät ist auf jeden Fall noch verbesserungswürdig. Mit 1.8 Zoll ist es auch ziemlich klein geraten. Auf einer geraden normalen Strecke ist das Ablesen auch während der Fahrt möglich. Wenn die Strecke jedoch ein bisschen holpriger wird muss man sich hier schon sehr anstrecken Etwas zu erkennen.

Außerdem sind die Werte bei Sonneneinstrahlung ebenfalls nicht mehr so gut zu erkennen. Das finde ich schade, da einige Fahrradcomputer ein extra Display haben, welches dagegen geschützt ist.

Bei einem normalen Wetter ist allerdings alles super. Das Display hat zuverlässig funktioniert und ich konnte die Werte vom Display mühelos ablesen.

Das Menü

Bei dem Menü handelt es sich um einen der positiven Punkte in meinem  ELEMNT MINI Test. Denn obwohl es recht lieblos aussieht erfüllt es seinen Zweck mehr als gut. Alle Einstellungen waren schnell zu finden. Und das ohne, dass ich einen einzigen Blick in die Anleitung werfen musste. Top! Auch die Starteinstellungen waren schnell gefunden und angepasst.

Das Verbinden

Der Fahrradcomputer besitzt kein eigenes Display. Allerdings ist es sehr löblich, dass man hier vom GPS seines Handys Gebrauch machen kann. Später allerdings mehr dazu. Doch wie klappt das Verbinden zum Handy. Hier muss ich den Hersteller auf jeden Fall loben. Denn bei vielen Modellen ist es so, dass die Verbindung zum Handy erst nach dem 2. bis 3. Versuch klappt. Bei dem  ELEMNT MINI hat der Aufbau der Verbindung in 90 Prozent der Fälle direkt beim ersten Versuch funktioniert.

Andere Sensoren

Wie ich dir bereits schon gesagt habe enthält dieses Paket nicht alt so viele Funktionen. Allerdings bietet der ELEMNT MINI die Möglichkeit sich mit anderen Funktionen zu verbinden. So kann man sozusagen das Gerät mit verschiedenen Sensoren erweitern um einen größeren Funktionsumfang nutzen zu können.

Ich habe diese Möglichkeit mit meinem Brustgurt ausgetestet. Auch hier hat das Verbinden ohne weitere Probleme geklappt. Mit den Brustgurt konnte ich dann während der Fahrt meinen Puls messen. Das hat mir geholfen besser einzuschätzen, wie stark mein Körper gerade belastet wird und ob ich bald mal wieder ein bisschen langsamer fahren sollte.

Allerdings gibt es hier einen Punkt, der mich ein bisschen gestört hat. Denn der ELEMNT MINI kann nur mit Wahoo Produkten verbunden werden. Wenn du von diesem Hersteller mehrere Produkte hast ist das für dich wahrscheinlich überhaupt kein Problem. Wenn nicht, du dennoch aber auf diese Funktionen zurückgreifen möchtest, hast du kaum eine andere Möglichkeit, als dir die Sensoren von Wahoo dazuzukaufen. Das man hier so stark eingeschränkt wird ist für mich persönlich ein negativer Aspekt.

Funktionen

Jetzt wird es Ernst. Denn nun gehe ich auf die verschieden Funktionen des ELEMNT MINI ein. Was ist mir besonders gut aufgefallen? Bei den meisten Funktionen kann dieser Fahrradcomputer locker mit seinem großen Bruder mithalten. Bei anderen muss man leider eingestehen, dass das teure Version diesem Modell um Längen voraus ist. Welche das sind erfährst du jetzt im Anschluss.

Benachrichtigungen

Dieser Punkt war ein sehr schönes Feature für mich. Denn aufgrund meines Berufes ist es auch wichtig, dass ich auch in meiner Freizeit erreichbar bin. Bei dem ELEMNT MINI kann man einstellen, dass man benachrichtigt wird, wenn man einen Anruf am Handy erhält.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Fahrradcomputer mit diesem bereits verbunden ist. Außerdem muss natürlich auch die dementsprechende Funktion am Fahrradassistenten eingeschaltet sein.

Diese Banachrichtungsfunktion hat bei bei mir stets zuverlässig Funktioniert, was mich gefreut hat. Für diesen Punkt hat sich dieses Modell einen Pluspunkt in meinem ELEMNT MINI Test verdient.

Was mich hier allerdings ziemlich überrascht hat ist, dass auch Textnachrichten am Display angezeigt werden. Üblicherweise können einem Fahrradcomputer nur eingehende Anrufe anzeigen.

Wenn auch du also einen Beruf hast, bei dem Erreichbarkeit groß geschrieben wird, dann bist du mit diesem Modell gut Bedient.  Denn auf diese Funktion habe ich mich stets verlassen können!

Gefahrene Kilometer

Die Gefahrenen Kilometer, werden vor Allem durch das Handy festgehalten. Deswegen kann ich hier keinen konkreten Wert sagen, da hier dir Genauigkeit nicht vom Fahrradcomputer sondern vom GPS meines Handys ausgeht. Deswegen ist hier auch ein Test relativ sinnlos.

Es kommt bei diesem Wert also sehr stark auf das jeweilige Handy an, welches man benutzt. Ich habe das Glück, dass das GPS meines S8 sehr genau ist und deshalb die gefahrenen Kilometer exakt angezeigt werden.

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit wird über den entsprechenden Sensor ermittelt. Die momentan gefahrene Geschwindigkeit ist einer der interessantesten Werte für jeden Radsportler. Genau aus diesem Grund nehme ich diesen Wert immer besonders genau unter die Lumpe.

Die Geschwindigkeit bei dem ELEMNT MINI wird sehr genau angezeigt. An manchen Tagen meiner Testphase habe ich den Garmin Edge 810 parallel benutzt. Die Geschwindigkeitswerte haben sich bei den beiden Modellen im Durchschnitt um lächerliche 0,1 Kilometer Pro Stunde unterschieden. Für dieses Aspekt hat der ELEMNT MINI einen Pluspunkt von mir bekommen.

Trittfrequenz und Herzfrequenz

Der Wahoo ELEMNT Mini kann die Herzfrequenz und auch die Trittfrequenz anzeigen. Er benötigt hierzu aber je einen per ANT+ oder Bluetooth angebundenen Sensor. Diese sind dann noch hinzu zu kaufen. Entsprechend ist der Preis dann im Vergleich zu Modellen zu sehen die solche Sensoren direkt enthalten (was für die Herzfrequenz z.B. bei der Garmin Edge Serie der Fall ist).

Die App

Es gibt eine spezielle App von Wahoo, welche die Werte des Trainings genau aufzeichnet. Genau die gleiche App wird auch beim normalen ELEMNT benutzt. Ich finde diese App sehr praktisch. Denn diese wertet die getracken Daten in übersichtlichen Diagrammen aus. Das hat mir geholfen einen guten Überblick über mein Training zu behalten!

Mein Fazit

Wie hat jetzt dieses Gerät in meinem ELEMNT MINI Test abgeschnitten? In meinen Augen handelt es sich hierbei um einen guten Fahrradcomputer für Anfänger. Denn die Bedienung ist einfach und die Werte sind für diesen Zweck ausreichend genug.

Profis und Fortgeschrittenen die ernsthafteres Radsport Training betreiben, würde ich aber eher vom Kauf abraten. Auch muss man sein Handy bei diesem Fahrradcomputer dabei haben sollte, wenn man den vollen Funktionsumfang haben will. Und das ist bei Wettbewerben und harten Trainingseinheiten sicher auch ein großer Nachteil.

GPS
Navigation
Herzfrequenz
Leistung (Watt)
Trittfrequenz
Durchschnittliche Geschwindigkeit
Tages km
Höhenmeter
Uhrzeit
Intervall Training möglich
Datenübertragung
ANT+
Bluetooth
Touchscreen
Hintergrundbeleuchtung
Wasserdicht / Funktion bei Regen
Winterfest bei -15 Grad
Gewicht (gr.)46 gr.
Außenmaße in mm (Länge x Breite x Höhe)58 x 41 x 17

Preisvergleich

ShopPreis

89,90 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2019 11:56
bei ansehen

80,96 € 88,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2019 11:56
Details bei idealo.de ansehen

Preisverlauf


ab 89,90 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2019 11:56

89,90 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. August 2019 11:56