Skip to main content

Garmin Edge Kartenupdates: Machen diese eigentlich Sinn?

In regelmäßigen Abständen bringt Garmin neue Kartenupdates für seine verschiedenen Geräte heraus. Da stellt sich natürlich die Frage, ob es sich lohnt, diese zu installieren, oder ob es die Mühe nicht wert ist. Ich kläre daher in diesem Artikel die Frage, welche Vorteile das erweiterte Kartenmaterial von Garmin mitbringt, für wen es sich eignet und wie man ein Kartenupdate vornimmt, wenn man das neue Kartenmaterial gerne haben möchte. Somit kannst du für dich entscheiden, ob du dir die Karten zulegen möchtest oder nicht.

Was gehört alles zu den Garmin Edge Kartenupdates?

Eine zentrale Aufgabe der Garmin Edge Kartenupdates besteht darin, das vorhandene Streckennetz zu erweitern. Selbst in den bereits erfassten Regionen gibt es immer noch einige Straßen und Bereiche, die in den älteren Versionen der Karten nicht enthalten sind. Gerade wenn du dich für kleine Schleichwege und Perlen fernab der Mainstream-Strecken interessierst, sind diese Updates für dich interessant. Hinzu kommt, dass sich das vorhandene Streckennetz im Laufe der Zeit verändert. Einige Straßen sind vielleicht nicht mehr befahrbar oder bieten sich aufgrund von Baustellen eine bestimmte Zeit lang nicht für Fahrten an. Durch die Updates werden die vorhandenen Karten auf den neuesten Stand gebracht, sodass du dich immer auf aktuelle und zuverlässige Angaben verlassen kannst.

Eine weitere Funktion, die Garmin Edge Katenupdates erfüllen, ist die Hinzufügung neuer Regionen. Einige Karten waren vielleicht zuvor auf ein bestimmtes Gebiet oder einen Kontinent beschränkt. Viele Updates umfassen Regionen und Länder, die dir zuvor nicht zur Verfügung standen. Somit kannst du dank solcher Karten selbst große, lange Touren durch viele Länder exakt planen und hierbei auf aktuelle Daten zugreifen. Garmin strebt in diesem Zusammenhang ein möglichst umfassendes Kartenmaterial an. Deswegen werden in die Updates des Kartenmaterials immer wieder neue Länder und Regionen aufgenommen. Mit diesen kannst du deinen persönlichen Horizont erweitern und dir neue Fahrradstrecken zu Eigen machen.

Nicht zuletzt beschränken sich die Karten von Garmin nicht allein auf Strecken und Straßen. Du bekommst auch eine Vielzahl an Informationen zu POI (Points of interest) entlang der Strecken geboten. Somit kannst du auf deinen Touren besondere Sehenswürdigkeiten, außergewöhnliche Naturspektakel oder einfach interessante Ortschaften sehen. Außerdem helfen dir diese Informationen bei der Auswahl einer geeigneten Unterkunft auf deinen Fahrten und unterstützen dich bei der Suche nach Werkstätten, wenn du einmal einen Unfall oder ein Problem mit deinem Rad haben solltest.

Für wen eignen sich Garmin Edge Kartenupdates?Garmin Edge Kartenupdates

Speziell für Vielfahrer, die große Touren planen und gerne für längere Zeit mit ihrem Rad unterwegs sind, eignen sich die Garmin Edge Kartenupdates besonders gut. Gerade auf solchen Fahrten ist es wichtig, eine gute Planung durchzuführen und sich auf die vorhandenen Daten rundum verlassen zu können. Die Updates sorgen dafür, dass das vorhandene Kartenmaterial up-to-date ist und dass die Planung auf zuverlässigen Informationen beruht.

Ebenso eignen sich die Kartenupdates für Menschen, die gerne einmal neue Strecken ausprobieren möchten. Das muss nicht fernab der Heimat in einem neuen Land sein, sondern kann auch in der eigenen Region geschehen. Denn die Updates bieten immer wieder neue Strecken und Routen an, die zu erkunden sich lohnt. Wer also nicht immer wieder bekannte und erprobte Strecken befahren, sondern den eigenen Horizont erweitern möchte, hat an den Garmin Edge Kartenupdates seine Freude.

Ebenfalls nützlich sind die Updates für alle, die sich nicht ausschließlich für die reinen Strecken interessieren, sondern auch spannende POI geboten bekommen wollen. Denn in dem neuen Kartenmaterial werden immer wieder neue Sehenswürdigkeiten und Highlights entlang der einzelnen Strecken vorgestellt. Ebenso fallen POI aus dem Raster heraus, die es nicht mehr gibt oder die sich nicht mehr für einen Besuch anbieten. Wenn du deinen Fahrradcomputer also als Inspirationsquelle für Ausflugsziele entlang deiner Routen nutzen möchtest, solltest du dir die Kartenupdates ebenfalls zulegen.

Nicht zuletzt sind die Garmin Edge Kartenupdates für dich ein Muss, wenn du beim Planen deiner Strecken alle Optionen zur Verfügung haben möchtest. Natürlich ist es möglich, sich bei der Vorbereitung auf die in den älteren Karten vorhandenen Informationen zu verlassen. Hierdurch siehst du auf deinen Touren aber immer nur die Gebiete und POI, die zu einem bestimmten Zeitpunkt relevant waren. Wenn du hingegen auf eine möglichst große Auswahl an Strecken und Highlights zugreifen möchtest, führt kein Weg an den Updates vorbei.

Wie regelmäßig erscheinen Garmin Edge Updates?

Garmin hat es sich zur Gewohnheit gemacht, in etwa jährlichen Abständen Updates von seinen Karten herauszubringen. So gab es zum Beispiel das Kartenupdate 2017.10, das bereits eine Vielzahl an zusätzlichen Informationen im Vergleich zum bis dahin verfügbaren Kartenmaterial bot. Rund ein Jahr später erschien das Kartenupdate 2018.20, das wiederum aktuellere Daten mit vielen Zusatzinformationen enthielt. Das aktuellste Kartenupdate ist das 2019.30, das ebenfalls eine größere Auswahl an Informationen bietet und für die Planung aktueller Touren sehr gut geeignet ist.

Ganz grundsätzlich hast du also jedes Jahr die Möglichkeit, deinen Kartenbestand zu aktualisieren und dein Garmin Edge auf den neuesten Stand zu bringen. Wenn du der Meinung bist, dass die neu gebotenen Informationen nur marginal sind, kannst du aber durchaus ein Kartenupdate überspringen und die Aktualisierung alle zwei Jahre vornehmen. Du solltest aber die einzelnen Updates immer im Blick behalten, um einen eventuellen größeren Sprung nicht zu verpassen. Denn es ist durchaus sinnvoll, möglichst aktuelle Daten und Informationen bei der Routenplanung zu nutzen.Updates für Garmin Edge

Diese Besonderheiten sind bei Garmin Edge Kartenupdates zu berücksichtigen

Wenn du dich für die Installation eines Garmin Edge Kartenupdates entscheidest, solltest du verschiedene Kriterien berücksichtigen. Hierzu gehört vor allem die Größe. Die meisten Updates sind mehrere GB groß und nehmen daher eine Menge Platz in Anspruch. Je nachdem, ob du die Karten lediglich auf deinem Garmin Edge oder auch auf deinem PC speicherst, solltest du sicherstellen, dass genügend Platz zur Verfügung steht. Im Zweifelsfall kannst du mit einer externen Speicherkarte arbeiten, die dir zusätzlichen Platz zur Verfügung stellt.

Des Weiteren solltest du die Installationszeit genau im Blick haben. Diese kann in einigen Fällen mehrere Stunden betragen, das muss allerdings nicht der Fall sein. Gelegentlich genügt schon etwas mehr als eine Stunde, um das Update durchzuführen. In allen Fällen gilt jedoch, dass der Fahrradcomputer und der PC während des Installationsvorgangs des Kartenupdates keinesfalls ausgeschaltet werden dürfen. Führe das Update also nur dann durch, wenn du dir sicher bist, dass du genügend Zeit zur Verfügung hast, um es zu Ende zu bringen.

Nicht zuletzt ist die Aktualität des jeweiligen Updates entscheidend. Stell vor der Installation sicher, dass du genau das Update hast, das du haben möchtest. Denn mittlerweile gibt es eine Vielzahl verschiedener Updates mit jeweils unterschiedlichem Kartenmaterial. Es bringt herzlich wenig, ein Update zu installieren, dessen Inhalte bereits zum Installationszeitpunkt veraltet sind. Achte daher genau auf den Namen beziehungsweise die Bezeichnung des Updates, damit du das Richtige auswählst.

So nimmst du Garmin Edge Kartenupdates vor

Die Installation von Garmin Edge Kartenupdates ist denkbar leicht. Zunächst musst du eine Verbindung zwischen deinem Garmin Gerät und deinem PC herstellen. Anschließend besteht der erste Schritt darin, zu prüfen, ob genügend Speicherplatz zur Verfügung steht. Falls ja, ist alles in Ordnung, falls nicht musst du mit einem zusätzlichen Speichermedium arbeiten. Hierfür bietet sich eine microSD Karte an, weil die meisten Garmin Edge Geräte hierfür einen passenden Slot bereitstellen. Außerdem musst du sicherstellen, dass du Garmin Express zur Verfügung hast. Sobald all das geschehen ist, prüft Garmin Express, ob ein aktuelles Update zur Verfügung steht.

Wenn ein Update bereitsteht, kannst du dieses direkt auswählen. Allerdings solltest du nicht sofort auf „Installieren“ klicken, sondern zunächst „Details anzeigen“ auswählen. Hier findest du eine Vielzahl an Informationen zum Update, zu denen etwa die Version, die Dateigröße und die benötigte Installationszeit gehören. Hier wählst du dann den Punkt „Installationsoptionen“ aus.
Anschließend bestimmst du den Speicherort, an den das Update geschickt werden soll. Das kann je nach Wunsch entweder das Garmin Edge Gerät, der PC oder beides sein. Der PC bietet sich für den Einsatz von Garmin BaseCamp besonders an. Wenn du alle diese Schritte gegangen bist, kannst du auf „Installieren“ klicken.

Nun werden dir die Garmin-Geschäftsbedingungen angezeigt, die du dir durchlesen und anschließend akzeptieren musst. Anschließend werden dir „Wichtige Hinweise“ für die Installation angezeigt. Hierzu gehört zum Beispiel die Information, dass die Installation mehrere Stunden dauern kann und dass das Gerät keinesfalls vom PC getrennt werden darf. Wenn das für dich in Ordnung ist, klickst du auf „Fortfahren“. In einem ersten Schritt wird nun das Kartenupdate vorbereitet, bevor die Karten in einem zweiten Schritt tatsächlich aktualisiert werden. Sobald das Kartenupdate erfolgreich abgeschlossen wurde, informiert dich Garmin mittels eines Fensters darüber. Nun kannst du deine neuen Karten nutzen.

Garmin Express mit Softwareupdates immer auf dem neuesten Stand halten

Für die Installation von Garmin Edge Kartenupdates benötigst du Garmin Express. Es ist wichtig, dass dieses Tool vor Beginn der Aktualisierung auf dem neuesten Stand ist. Hierzu musst du prüfen, ob du die aktuellen Softwareupdates heruntergeladen und installiert hast. Diese Updates sind deutlich kleiner als die eigentlichen Kartenupdates. Entsprechend dauert die Installation meist nur wenige Minuten. Führe daher spätestens dann ein solches Update durch, wenn du vorhast, ein Kartenupdate vorzunehmen. Garmin Express ist für die Arbeit am PC und den Umgang mit den Karten sehr nützlich. Außerdem wirst du auf diese Weise direkt darüber informiert, wenn neue Kartenupdates zur Verfügung stehen, und kannst diese bei Bedarf installieren und verwenden.

Garmin Edge Kartenupdates für verschiedene Geräte

Es gibt sehr viele Garmin Edge Modelle, für die die verschiedenen Kartenupdates geeignet sind. Garmin sorgt dafür, dass die Updates möglichst kompatibel sind, damit alle Nutzerinnen und Nutzer etwas davon haben. Es ist also relativ gleichgültig, ob du ein aktuelles Modell wie das Garmin Edge 1030 oder ein älteres Modell wie den Vorgänger Garmin Edge 1000 nutzt, du kannst die Kartenupdates problemlos durchführen und die Daten und Informationen für deine Touren verwenden. Sehr angenehm hierbei ist, dass sich der Installationsvorgang bei den einzelnen Modellen nicht unterscheidet. Wenn du also einmal ein Update durchgeführt hast, kannst du das leicht immer wieder und mit den unterschiedlichsten Geräten tun. Dir sind also bei der Auswahl des für dich passenden Garmin Edge Geräts und der dazugehörigen Karten nahezu keine Grenzen gesetzt.

Fazit: Garmin Edge Kartenupdates sind durchaus nützlich

Ich persönlich bin ein großer Fan von Fahrradcomputern im Allgemeinen und dem Hersteller Garmin im Speziellen. Daher nutze ich auch die Garmin Edge Kartenupdates sehr gern. Ich finde es einfach angenehm, immer möglichst aktuelle und neue Informationen zur Verfügung zu haben und alle meine Möglichkeiten auszunutzen. Denn gerade bei Strecken, die ich halbwegs regelmäßig fahre, kenne ich die Highlights und Besonderheiten meist sehr gut. Da ist es schön, wenn Garmin mir in regelmäßigen Abständen neue Vorschläge für Besonderheiten und sehenswerte Highlights macht, die ich vielleicht noch nicht entdeckt habe. So bleiben selbst bekannte Touren spannend und ich bekomme auch jenseits vom eigentlichen Radfahren einiges geboten.Garmin Edge updaten

Das gilt natürlich umso mehr, wenn ich in neuen Regionen unterwegs bin und mal eine längere Tour durch ein oder mehrere fremde Länder mache. Hier möchte ich mich wirklich darauf verlassen können, dass die Informationen, die ich für die Routenplanung nutze, zuverlässig und aktuell sind. Das gilt sowohl bei großen Touren, bei denen es um das Radfahren an sich geht, als auch bei Trainingseinheiten, wo die Verbesserung von Kondition und Fitness im Mittelpunkt steht. Für mich persönlich lautet die Antwort auf die Frage, ob die Garmin Edge Kartenupdates sinnvoll sind daher: ja, unbedingt.

Ich kann aber durchaus verstehen, wenn jemand sagt, dass der Aufwand bei der Installation in keinem Verhältnis zu den gebotenen Zusatzinformationen steht. Gelegentlich sind es wirklich Kleinigkeiten, die sich verändern, und die gebotenen Daten betreffen nur sehr wenige Strecken. Ob sich die Garmin Edge Kartenupdates für dich lohnen, hängt daher wieder einmal davon ab, für welchen Zweck du die Karten einsetzen möchtest.

Wenn es dir vor allem um Effizienz beim Training geht und du in der Regel immer dieselben Strecken in einer dir bekannten Region fährst, dann sind die Updates nicht unbedingt nötig. Wenn du allerdings häufig große Touren machst, neue Regionen erkundest und an spannenden POI interessiert bist, lohnt sich die Installation durchaus. Vielleicht ist es ein Kompromiss, die Updates nicht regelmäßig durchzuführen, sondern eventuell nur jedes zweite Update mitzunehmen. So bleibst du auf dem neuesten Stand, minimierst aber deinen Installationsaufwand.



Ähnliche Beiträge

Wie kann ich beim Garmin Edge die Höhe kalibrieren?

Garmin Edge Höhe kalibrieren

Wenn du mit deinem Garmin Edge häufig in hügeligem oder bergigem Gelände unterwegs bist, ist für dich die Höhenmessung ein hilfreiches Tool. Von Hause aus sind die Positionsbestimmung und die Ermittlung der Höhe bereits sehr zuverlässig. Durch eine individuelle Kalibrierung sorgst du jedoch dafür, dass die Werte, die dir angezeigt werden, besonders verlässlich sind. Auf […]

Wattmessung mit Garmin Edge – alles Wissenswerte

Garmin Edge Wattmessung

Waren Wattmessungen am Fahrrad früher den Profis vorbehalten, so profitieren heutzutage auch Hobbysportlerinnen und Hobbysportler von dieser Technik. Mittlerweile sind Powermeter für die Wattmessung nämlich zu bezahlbaren Preisen zu haben und lassen sich ohne große Vorkenntnisse nutzen. Solltest du dich also dafür interessieren, deine Fahrtechnik zu optimieren und eine optimale Energienutzung beim Fahren zu erreichen, […]

Welcher Garmin Forerunner zum Schwimmen?

Garmin Forerunner schwimmen

Viele Sportbegeisterte wollen sich nicht auf eine Sportart beschränken. Zwar rennen sie für ihr Leben gerne, doch auf das Radfahren und Schwimmen wollen sie ebenfalls nicht verzichten. Da ist es schön, dass die Garmin Forerunner Serie so flexibel ist. Mit den Forerunner Uhren sammelst du bei diversen Sportarten nützliche Daten, die du nach dem Training […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *